Turbo-Abitur

Hilfe bei den Hausaufgaben sowie Fragen zum schulischen Geschehen und zum Studium.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 04.07.2013, 02:41:05

Das würde mich mal interessieren, was er dazu meint!
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Lion King » 04.07.2013, 22:40:58

Was hat dein Prof dazu gesagt?

Hier gibt es neues zu diesem Fall: http://www.augsburger-allgemeine.de/bay ... 75301.html

Das klingt für mich nach Schlamperei bei einigen Verantwortlichen.

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 05.07.2013, 09:24:35

Er hat einfach nichts dazu gesagt... Er war zu spät, hatte ein volles Programm und dazu noch in der allerletzten VL vor Klausur und Ferien. Demnach ist er durch das Ende des Themas Privatschulen geeilt, um uns dann noch ein bisschen mit PISA, TIMSS und IGLU zu langweilen. Als Konsequenz haben wir eig nur festgestellt, dass Privatschule nicht automatisch heißt, dass bessere Leistungen erzielt werden, sondern es auf den Typ der Privatschule ankommt...
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Lion King » 05.07.2013, 09:32:07

Besteht eine Chance, dass du den Prof später darüber nochmal fragen könntest, bei dem er das ausführlicher erklären könnte?

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 05.07.2013, 14:55:00

Da ich vermutlich nichts mehr bei ihm haben werde - nein.
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Alice von Krolock
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 152
Registriert: 23.08.2014, 14:40:07
Wohnort: Goslar

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Alice von Krolock » 05.10.2014, 23:20:30

Mein Jahrgang ist der, den die ganzen Änderungen mit G8 in den Büchern treffen. In der 6. hatten wir in vielen Fächern zwei Bücher - das für G8 und das für G9. Die Älteren haben noch die alten Bücher, machen aber G8. (Sinn wo bist du??)
Wir haben es total gemerkt, dass sich was geändert hat. Die Zeit fürs Wiederholen des bekannten Stoffes fiel in der 6. Klasse weg, genau wie mehrere Themen in den Nebenfächern und in Deutsch. Der Druck hat enorm zugenommen. Die haben sogar darüber nachgedacht, uns in der zweiten Fremdsprache im ersten Jahr (!) was zu streichen!
Mittlerweile ist Niedersachsen ja zu G9 zurück gegangen. Jetzt wird gestritten, welcher Jahrgang an meiner Schule der erste G9er wird. Eigentlich der Jahrgang unter mir, aber weil die ja schon von Anfang an auf G8 'gedrillt' wurden, sollen es die neuen Fünftklässler des nächsten Jahres werden. Oder wir, weil wir die letzten Fünftklässler unter G9 waren. (oder weil Keks)
Mir geht das momentan tierisch auf den Keks. Wenn dann schon wieder wir der 'Experimentierjahrgang' werden...

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Sisi Silberträne » 06.10.2014, 05:45:41

Wenn man den Stoff entsprechend anpasst und reduziert, müssten doch auch die acht Jahre machbar sein. Bei uns dauert das Gymnasium mit Matura acht Jahre, das Problem momentan ist allerdings die neue Zentralmatura.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 06.10.2014, 09:53:38

Das Problem war eben wirklich, dass von Anfang an eigentlich nur das eine Jahr gestrichen wurde, die gesamte Stundenzahl über die bisher 9 Jahre, wurde komplett auf die 8 Jahre verteilt - also genauso viele Stunden in weniger Zeit. Ähnlich wurde es dann mit dem Stoff gehandhabt. Wenn der Inhalt richtig gekürzt worden wäre, hätte das sicherlich besser ausgesehen. Und dieses ganze hin und her, das auch noch in jedem Bundesland anders ist, ist echt nicht gut... Niedersachsen ist wieder komplett zurück auf G9, also muss alles zurück umgestellt werden, wie Alice sagt, die ganzen Bücher und alles, was sich vllt gerade eingespielt hatte... Für die Schüler ist das schwer und für die Lehrer auch. Ich fang - wenn alles gut geht - Ende Januar mein Referendariat in Niedersachsen an und ich bin gespannt was das gibt. Man muss dann zwei verschiedene Lehrpläne etc. im Kopf haben - einmal G8, einmal G9 - bis sich das dann wieder eingespielt hat...
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Ceytlin
Forum verlassen
Beiträge: 568
Registriert: 06.04.2014, 12:47:11

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Ceytlin » 06.10.2014, 13:27:35

Für die Übergangsklassen ist das immer großer Mist. Also sollten sie sich entweder mal endgültig für eine Variante entscheiden oder wenn nicht das dann so machen, dass die jetzigen Schüler wie geplant weiter machen können. Mich nervt es an der Fernuni auch, wenn man quasi Versuchskaninchen nach irgendwelchen Umstrukturierungen ist. Einmal hatte ich Glück, da wollten sie etwas ändern, und ich hatte eher das Gefühl man hat die Klausur so leicht gemacht, dass alle durchkommen und sie keine Wiederholung anbieten müssen, aber umgekehrt ist es irgendwie immer doof, bei etwas der Vorreiter zu sein. Dieses ewige Rumdoktorn am Schulsystem kann jedenfalls irgendwie auch kein Dauerzustand sein.

Benutzeravatar
Alice von Krolock
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 152
Registriert: 23.08.2014, 14:40:07
Wohnort: Goslar

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Alice von Krolock » 16.11.2014, 00:57:24

@ Gaefa: Bis Januar müsste es schon ein bisschen besser geworden sein. Es ist jetzt immerhin raus, dass der Jahrgang unter mir der erste G9er wird. Die Bücher werden wohl bleiben, sagen zumindest SV und SR.
Weißt Du schon ungefähr, wo Du hinkommen wirst, also an welche Schule? Und welche Fächer wirst Du unterrichten? Bei den Hauptfächern wirst Du wenig Probleme haben, da hat sich nicht viel geändert, aber in den Nebenfächern war es schlimm.

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 16.11.2014, 11:18:16

Danke für die Infos, Alice!
Ich werde Latein und Mathe unterrichten. Wenn kein Wunder geschieht, muss ich nach Hildesheim bzw. Umgebung... Genaueres wird sich wohl in den nächsten Wochen klären - hoffentlich.
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Alice von Krolock
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 152
Registriert: 23.08.2014, 14:40:07
Wohnort: Goslar

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Alice von Krolock » 17.11.2014, 00:14:50

Kein Ding :)
Also die ersten G9er werden die jetzigen Siebtklässler sein. Also wird es wohl, wenn ich mich nicht total verrechnet habe, 2021 (ich hab '20, da sind die dann in der 11.) keinen Abi-Jahrgang geben.
Da wirst Du kaum Probleme haben, in beiden Fächern hat sich (zumindest an meiner Schule) überhaupt nichts verändert.
Du studierst in Göttingen, oder? Also wegen Deinem Wohnort. Welche Voraussetzungen musstest Du für Latein haben? Das würde mich sehr interessieren, weil ich gern nach der Schule Latein und Geschichte auf Lehramt studieren würde und dass in Göttingen als Kombination geht.

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 17.11.2014, 09:31:05

Ich hab hier in Göttingen studiert, das ist richtig.
Für Latein braucht man am bestend as Latinum / gr. Latinum (wenn man das nicht hat, müsste man das noch nachholen). Das Graecum kann man während des Studiums noch machen. Ansonsten ist Latein in Göttingen zulassungsbeschränkt, weshalb man einen bestimmten NC braucht, was aber immer wieder variiert.
Find ich toll, dass du Latein studieren willst. Ich sags nur vorab: Es ist teilweise echt heftig! Wenn man dann plötzlich Cicero-Texte von Deutsch auf Latein übersetzen soll ;)
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Alice von Krolock
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 152
Registriert: 23.08.2014, 14:40:07
Wohnort: Goslar

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Alice von Krolock » 17.11.2014, 23:37:58

Großes Latinum habe ich, wenn ich Latein bis zum bitteren Ende (12. Klasse) mache. Puh, am Graecum wäre ich gescheitert, wenn man das vorweisen müsste...
Weißt Du, wie das mit dritten Fächern geht? Also ob man das gleich mit studieren kann, Semester dranhängen muss oder so?
Lehramt ist soweit ich weiß fast immer zulassungsbeschränkt. Aber das sehe ich dann ja. Und "Notfallplan" wäre Theaterwissenschaften (oder Geowissenschaften, Kunstgeschichte oder Romanistik, da ist es aber auch schwer, angenommen zu werden)
Mein Jahrgang ist Latein-begeistert, da haben mehrere vor, später was mit zu machen. Also von Latein auf Deutsch hatten wir so einen Text schon, aber umgekehrt?

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 18.11.2014, 06:25:12

Ähm nur eine kurze Zwischenfrage (ich will mich gar nicht weiter einmischen, von Latein versteh ich nix ;) ) : wie alt bist du Alice? Du machst 2020 Abi oder hab ich mich da verlesen?
Und da weißt du jetzt schon so genau, was du machen willst? Krass...
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Alice von Krolock
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 152
Registriert: 23.08.2014, 14:40:07
Wohnort: Goslar

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Alice von Krolock » 19.11.2014, 20:26:19

Ich bin 13, jetzt in der 8. Klasse und dann müsste ich... Ne, Moment. Hab mich verrechnet, 2019 hab ich Abi.
Der Plan, Lehrer zu werden, besteht eigentlich seit der vierten Klasse. So konkrekt umgeschaut hab ich mich fachbezogen so 5.,6. Klasse und mal die Unis gegoogelt hab ich letztes Jahr.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 19.11.2014, 23:30:13

Heftig. Aber das ist wohl heute normal...
In dem Alter hab ich noch nicht entfernt über ein Leben nach der Schule nachgedacht. Zumindest nicht wirklich konkret. Höchstens mal son paar Phantastereien...
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Ceytlin
Forum verlassen
Beiträge: 568
Registriert: 06.04.2014, 12:47:11

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Ceytlin » 20.11.2014, 14:39:27

Bewundernswert - ich wusste als ich von der Schule ab bin nicht was ich wollte, irgendwas Soziales dachte ich mir, weil ich eher humanistisch orientiert bin, hab dabei aber außer Acht gelassen, dass ich Menschen lieber aus der Distanz mag und der tägliche Kontakt eigentlich sehr anstrengend ist. Mein Weg führte mich aus lauter Verlegenheiten in ein FSJ im Altenheim, wegen zu hoher psychischer Belastung Wechsel ins Kindertagheim, dann mangels besseren Plans eine Ausbildung zur Arzthelferin, was ich schon nach nem Monat net so wirklich mochte, mangels Wissen was ich sonst machen mag aber insgesamt 10 Jahre gemacht hab, dann psychisch am Ende Wechsel auf eine Selbständigkeit als Texterin, die aber nach einer guten Anlaufzeit mangels Aufträgen meiner Agenturen den Bach runter ging, und inmitten existentieller Nöte ergab sich dann mein jetziger Job als Mitarbeiterin im Communbity Management als rettender Anker und ich hab zumindest mal was, bei dem ich mich wohl fühle. Nebenbei studiere ich aber auch, Ziel ungewiss, aber immerhin verdiene ich meinen Lebensunterhalt auf zufriedenstellende Weise ;)

Finde ich faszinierend, dass man so jung schon einen so langfristigen Plan hat. Meine langfristigste Planung sind ein paar Musicalkarten für den Sommer :D


Zurück zu „Hausaufgaben / Schule / Studium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron