Besser kann man es nicht zum Ausdruck bringen

Alle Themen rund um Gesellschaft, Politik und das aktuelle Zeitgeschehen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Besser kann man es nicht zum Ausdruck bringen

Beitragvon Duckly » 17.07.2007, 12:22:52

Alle, die sich gerne in Scheinfantasien über ihre Lieblingsdarsteller verlieren, sollten sich einmal die deutsche Übersetzung des Liedtextes "Stan" von Eminem durchlesen. =>

REFRAIN: (2x)
[Dido]
Mein Tee ist kalt geworden und ich frage mich
Warum ich überhaupt aufgestanden bin
Vom morgendlichen Regen ist mein Fenster beschlagen
Und ich kann nichts sehen
Und selbst wenn ich könnte, würde alles grau sein
Aber dein Bild an meiner Wand
Erinnert mich daran, dass es nicht so schlecht ist
Es ist nicht so schlecht


["Stan"]
Lieber Slim, ich habe dir geschrieben
Aber du hast immer noch nicht angerufen
Ich habe die Nummer vom Handy, vom Beeper
Und meine Privatnummer unten auf den Brief geschrieben
Damals im Herbst habe ich dir zwei Briefe geschickt
Du hast sie wohl nicht bekommen
Wahrscheinlich gab's ein Problem
Bei dem Postamt oder so
Manchmal kritzel' ich Adressen zu schlampig hin
Wenn ich sie aufschreibe
Aber egal, scheiß drauf, was war so los?
Wie geht's deiner Tochter?
Meine Freundin ist auch schwanger
Ich werde bald zum Vater
Wenn es eine Tochter wird
Rate, welchen Namen ich ihr dann geben werde
Ich werde sie Bonnie nennen
Ich habe das über deinen Onkel gelesen, es tut mir leid
Ich hatte auch einen Freund, der sich umgebracht hat
Wegen einer ***, die ihn nicht haben wollte
Ich weiß, du hörst das vielleicht jeden Tag
Aber ich bin dein größter Fan
Ich habe sogar den Underground-Kram
Den du mit "Skam" gemacht hast
Ich habe ein Zimmer voll mit deinen Postern und Bildern
Ich mag auch die Sachen, die du mit "Rawkus" gemacht hast
Das Zeug ("Soundbombing 2") war fett
Naja, ich hoffe, dies erreicht dich, Mann
Ruf mich mal an, nur zum quatschen
Mit freundlichen Grüßen, dein größter Fan
Ich bin Stan


-REFRAIN-


["Stan"]
Lieber Slim, du hast dich immer noch nicht gemeldet
Hoffentlich hast du mal Gelegenheit
Ich bin nicht sauer
Ich finde nur, dass es blöd ist, wenn du Fans nicht antwortest
Wenn du nicht mit mir reden wolltest nach deinem Konzert
Hättest du's nicht gemusst
Aber du hättest Matthew ein Autogramm geben können
Das ist mein kleiner Bruder, Mann
Er ist erst sechs Jahre alt
Wir haben in der klirrenden Kälte auf dich gewartet
Vier Stunden lang, und du hast nur "Nein" gesagt
Das ist ziemlich scheiße, Mann
Du bist sein verdammtes Idol
Er will nur genau so wie du sein
Er mag dich mehr als ich dich mag
Aber ich bin nicht allzu sauer
Ich mag es nur nicht, belogen zu werden
Erinnerst du dich, als wir uns in Denver trafen?
Du sagtest, wenn ich dir schreiben würde
Würdest du darauf antworten
Weißt du, auf eine Art bin ich genau wie du
Ich habe meinen Vater auch nie gekannt
Er hat meine Mutter immer betrogen und sie geschlagen
Ich kann nachfühlen, was du in deinen Songs sagst
Wenn ich also einen schlechten Tag habe
Lege ich sie auf und lass mich treiben
Denn ich habe wirklich nicht viele andere Sachen
Darum hilft mir dein Kram, wenn ich deprimiert bin
Ich habe sogar deinen Namen als Tattoo auf der Brust
Manchmal schneide ich mich sogar selbst
Um zu sehen, wie stark es blutet
Es ist wie Adrenalin
Der Schmerz ist solch ein plötzlicher Rausch für mich
Weißt du, alles was du sagst ist echt
Und ich respektiere dich, weil du es aussprichst
Meine Freundin ist eifersüchtig, weil ich nur über dich rede
Aber sie kennt dich nicht so gut wie ich, keiner tut das
Sie weiß nicht, wie hart es war
Für Leute wie uns, als wir aufwuchsen
Du musst mich anrufen, Mann
Ich werde der größte Fan sein, den du je verloren hast
Mit freundlichen Grüßen, Stan
P.S.: Wir sollten auch zusammen sein


-REFRAIN-


["Stan"]
Lieber Mr. "Ich bin mir zu fein,
um meine Fans anzurufen oder ihnen zu schreiben"
Dies wird das letzte Paket sein, das ich dir je sende
Sechs Monate vergingen und immer noch kein Wort von dir
Habe ich es nicht verdient?
Ich weiss, dass du meine letzen zwei Briefe bekommen hast
Ich habe die Adressen darauf perfekt geschrieben
Dies ist also meine Kassette, die ich dir schicke
Ich hoffe, du hörst sie
Ich bin gerade im Wagen
Ich fahre 145 auf der Autobahn, hey Slim:
"Ich habe 'ne Flasche Wodka getrunken,
Wetten, dass ich trotzdem fahre?"
Kennst du dieses Lied von Phil Collins?
"In the air of the night", über diesen Typ
Der hätte den anderen Typ vor'm Ertrinken retten können
Aber tat's nicht, dann sah Phil das Alles
Und fand ihn dann bei einem Auftritt?
So ungefähr ist das hier
Du hättest mich vor'm Ertrinken retten können
Jetzt ist es zu spät
Ich habe Schlaftabletten geschluckt, ich bin benommen
Ich wollte doch nur einen lausigen Brief oder einen Anruf
I hoffe du weisst,
Dass ich all deine Bilder von der Wand gerissen habe
Ich liebe dich, Slim
Wir hätten zusammen sein können, denk darüber nach
Jetzt hast du's zerstört
Ich hoffe, dass du nicht schlafen kannst und drüber träumst
Und wenn du träumst
Hoffe ich, dass du nicht schlafen kannst und darüber schreist
Ich hoffe, dass dein Gewissen an dir nagt
Und dass du ohne mich nicht atmen kannst
Sieh, Slim.. Halt's Maul, ***! Ich versuche zu reden!
He Slim, das ist meine Freundin, die im Kofferraum schreit
Aber ich hab ihr nicht den Hals aufgeschlitzt
Ich hab sie bloß gefesselt
Sieh, ich bin nicht wie du
Denn wenn sie erstickt, wird sie noch mehr leiden
Und dann wird sie auch sterben
Nun, ich muss Schluss machen
Ich bin beinahe bei der Brücke
Oh verdammt, ich hab' was vergessen:
Wie soll ich diesen Kram abschicken?
*Auto stürzt ins Wasser*


-REFRAIN-


[Eminem]
Lieber Stan, ich wollte dir eigentlich eher schreiben
Aber ich hatte gerade viel zu tun
Du sagtest, deine Freundin sei jetzt schwanger
Wie weit ist sie schon?
Schau, ich bin echt geschmeichelt
Dass du deine Tochter so nennen wirst
Und hier ist ein Autogramm für deinen Bruder
Ich hab's auf die "Starter"-Kappe geschrieben
Tut mir leid, dass ich dich nicht beim Konzert gesehen habe
Ich muss dich verpasst haben
Denke nicht, das war Absicht von mir, um dich anzumachen
Aber was war das für'n Zeug, was du gesagt hast
Dass du dir gerne die Handgelenke aufschneidest
Ich sag' dir, das ist krank, Mann
Komm schon, wie durcheinander bist du?
Du hast ein paar Probleme, Stan
Ich denke, du brauchst etwas Beratung
Damit man dir helfen kann
Wenn du am Boden bist
Und was soll das heissen, "Wir gehören zusammen"?
So Sachen bringen mich dazu, dich nicht treffen zu wollen
Ich finde wirklich, dass deine Freundin und du euch braucht
Oder vielleicht solltest du sie einfach besser behandeln
Ich hoffe, du kommst dazu, diesen Brief zu lesen
Ich hoffe, er erreicht dich rechtzeitig
Bevor du dir selber etwas antust
Ich denke, du wirst es schon packen
Wenn du etwas relaxt, ich bin froh, dass ich dich inspiriere
Warum bist du so sauer, versuche, zu verstehen,
Dass ich dich sehr wohl als Fan haben will
Ich will nur nicht, dass du verrückte Sachen machst
Ich habe da diese eine Sache in den Nachrichten gesehen
Vor ein paar Wochen
Da wurde mir übel bei
Ein Typ war betrunken und fuhr sein Auto über 'ne Brücke
Und hatte seine Freundin im Kofferraum
Und sie war schwanger mit seinem Kind
Und im Wagen haben sie eine Kassette gefunden
Aber sie haben nicht gesagt, für wen sie war
Wo ich darüber nachdenke, sein Name war..
Das warst du!
Verdammt..

<=

Also, wie Fanatismus enden kann, macht dieser Text besonders deutlich. ;)

Liebe Grüße,
And^y^

Benutzeravatar
Scaramouche
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 222
Registriert: 31.08.2006, 14:44:43
Kontaktdaten:

Beitragvon Scaramouche » 17.07.2007, 13:03:42

Das ist ja mal ein echt heftiger Text!!! :shock:
I want it all and who wants to live forever

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 17.07.2007, 13:10:53

Ich kenne das Lied, aber wenn man gerapptes Zeug im Radio oder im Fernsehen sieht und hört kann man den Text ziemlich schlecht verstehen... besonders, wenn er auf Englisch ist. Wobei Rap & HipHop eh nicht meine Musik ist :roll: Aber Eminem ist ganz in Ordnung.
Ich finde, dass das Lied den fanatischen Fan etwas übertrieben darstellt. Wenn sich jemand wegen einem Star umbringt, dann ist das schon ziemlich heftig...

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kitti » 17.07.2007, 13:53:45

Das Lied kenne ich ebenfalls, gut, dass man in der Übersetzung mal endlich versteht, was es wirklich ausdrücken soll!

Benutzeravatar
KrolocksErbe
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2991
Registriert: 01.04.2006, 13:19:17
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon KrolocksErbe » 17.07.2007, 14:18:55

ich hab das lied auch auf englisch schon sehr gut verstanden, ich kanns sogar auswendig ^^
finds sehr gut, dass er das mal geschrieben hat, bringt viel rüber, aber teilweise schon echt heftig.. das video ja auch.
"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht, ob du es morgen bereuen wirst..."

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 17.07.2007, 14:38:28

Ich kenne das Lied nicht, weil ich Eminem nicht mag.
Den Text finde ich teilweise gut, auch wenn ich seine Lieder meistens einfach zu heftig finde, genau wie die Texte von Sido o.ä.!

Es gibt Menschen, die sich in eine Traumwelt flüchten und jemandem nacheifern, an den sie niemals herankommen werden. Ich habe 3 1/2 Jahre in einer Psychiatrie gearbeitet und habe dort auch sehr viele meist sehr junge Menschen kennengelernt, die sich geritzt haben oder die sich suizidieren wollten, oft auch aus Liebeskummer, oder zu geringer Zuwendung.
Wenn sich Menschen eine solche Scheinwelt aufbauen, kann etwas nicht stimmen, meistens merken es diejenigen aber nicht und das Umfeld derjenigen schaut weg oder ignoriert die Anzeichen.
Deswegen ist es einfach wichtig nicht wegzuschauen, sich gegenseitig zu helfen und miteinander zu reden.

Es bringt auch nichts, immer nur zu predigen wie fanatisch manche Fans sind sondern es wäre gut wirklich mit ihnen ins Gespräch zu kommen...

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 17.07.2007, 14:56:44

Also ich kann mir schon gut vorstellen, dass es viele Musical-Fans gibt, die sich wegen einem Darsteller umbringen würden. Leider werden solche Fälle in der Öffentlichkeit viel zu selten bekannt.
Ich habe bereits so einem Dame in einem Musical-Chat kennen gelernt.

Eminem mag ich eigentlich auch nicht, aber der Text ist richtig gut, weil er die Wahrheit auf den Punkt gebracht hat. Gerade das ist ja der Sinn von Rap.
Sido kann man dagegen schon nicht mehr als Rap bezeichnen, sondern Lieder wie "Hübsches Ding, ich versteck mein Ehering..." sind einfach nur scheisse ! Wie niveaulos die Menschen sind, denen sowas gefällt, brauche ich ja gar nicht erst zu schreiben. Genauso verhält es sich mit Bushido und Eco.

Ich finde es allgemein gut, dass sich mal ein Künstler darüber Gedanken gemacht hat, wie das Verhältnis von den Fans zu ihren Idolen sein könnte. Dazu sollten sich mehr "Stars" bereiterklären. Eventuell bestünde darin eine Chance etwas zu ändern. Eminems Text ist sicherlich nur ein sehr kleiner Schritt, aber er wäre ein Anstoß.

Menschen die sich ritzen habe ich auch schon gesehen. Erst neulich saß ein Mädel ( ganz in schwarz gekleidet ) in der Bahn und hatte Narben vom Ritzen am Arm. Sowas finde ich einfach nur schlimm ! Ich habe auch schon genug junge Menschen, in unserem Alter gesehen, die ein Alkoholproblem haben. Traurig, dass es erst immer zu sowas kommen muss, bevor diese Menschen wirklich ernst genommen werden.
Zuletzt geändert von Duckly am 18.07.2007, 01:13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Klein_Stelley

Beitragvon Klein_Stelley » 17.07.2007, 18:13:23

hey
wow das ist ja echt arg. ich mein ich hab das lied schon verstanden durch das video! aber das ist echt heftig!

Benutzeravatar
Scaramouche
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 222
Registriert: 31.08.2006, 14:44:43
Kontaktdaten:

Beitragvon Scaramouche » 17.07.2007, 18:14:26

Ich kenne zwar keine Fälle von Selbstmord wegen einem Darsteller.. Aber wenn man manchmal hört wie manche über das Leben seines Idols spricht und wie die Personen reagieren wenn das Idol sich mal nicht meldet.. Naja-- denk man sich das weiter kann ein Selbstmord durchaus möglich sein.. und das ist das schlimme!
I want it all and who wants to live forever

Benutzeravatar
Klein_Stelley

Beitragvon Klein_Stelley » 17.07.2007, 18:19:35

ja das stimmt!!
manche sind da echt extrem
kenne auch ein paar...also 2 die wirklich arg sind/waren

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 17.07.2007, 19:03:42

~Rose~ hat geschrieben:Ich kenne das Lied, aber wenn man gerapptes Zeug im Radio oder im Fernsehen sieht und hört kann man den Text ziemlich schlecht verstehen... besonders, wenn er auf Englisch ist. Wobei Rap & HipHop eh nicht meine Musik ist :roll: Aber Eminem ist ganz in Ordnung.
Ich finde, dass das Lied den fanatischen Fan etwas übertrieben darstellt. Wenn sich jemand wegen einem Star umbringt, dann ist das schon ziemlich heftig...


Ja, Rap versteh ich auch oft schlecht, aber EMINEM versteht man gut, das Lied ist richtig deutlich. (Also des is bei anderen Musikrichtungen auch so, dass man den Text nicht versteht, ich versuch immer vergebens System of A Down zu verstehen :roll: )Ich liebe das Lied, ich hatt mal eine Phase gehabt, da hab ich nix anderes gehört als Eminem :oops: Hab sogar immer noch ein Poster von ihm hängen :oops: der einzige "Star" der meine Wand ziert^^jaja der Inhalt ist schon krass

And^y^-[Duckly] hat geschrieben:Also ich kann mir schon gut vorstellen, dass es viele Musical-Fans gibt, die sich wegen einem Darsteller umbringen würden. Leider werden solche Fälle in der Öffentlichkeit viel zu selten bekannt.
Ich habe bereits so einem Dame in einem Musical-Chat kennen gelernt.

Eminem mag ich eigentlich auch nicht, aber der Text ist richtig gut, weil er die Wahrheit auf den Punkt gebracht hat. Gerade das ist ja der Sinn von Rap.
Sido kann man dagegen schon nicht mehr als Rap bezeichnen, sondern Lieder wie "Hübsches Ding, ich versteck mein Ehering..." sind einfach nur scheisse ! Wie niveaulos die Menschen sind, denen sowas gefällt, brauche ich ja gar nicht erst zu schreiben. Genauso verhält es sich mit Bushido und Eco.

Ich finde es allgemein gut, dass sich mal ein Künstler darüber Gedanken gemacht hat, wie das Verhältnis von den Fans zu ihren Idolen sein könnte. Dazu sollten sich mehr "Stars" bereiterklären. Eventuell bestünde darin eine Chance etwas zu ändern. Eminems Text ist sicherlich nur ein sehr kleiner Schritt, aber er wäre ein Anstoß.

Menschen die sich ritzen habe ich auch schon gesehen. Erst neulich saß ein Mädel ( ganz in schwarz gekleidet ) in der Bahn und hatte Narben vom Ritzen am Arm. Sowas finde ich einfach nur schlimm ! Ich habe auch schon genug junge Menschen, in unserem Alter gesehen, die ein Alkoholproblem haben. Traurig, dass es erst immer zu sowas kommen muss, bevor diese Menschen wirklich ernst genommen werden.
Sogar einer meiner ehemals besten Freunde ist damals in die Gruftiszene abgerutscht. :roll:


Ich finds sehr interessant, dass immer Seeed aufgeführt wird, wenns um geschmaklosen Hip Hop geht, ich hör das Lied jetzt grad zum zweiten Mal, stimmt schon, bescheuert der Text, aber das Lied an sich hat irgendwas, wir haben das heut schon laut im Auto gehört (ich suche meine Freunde nicht nur nach Musikgeschmack aus^^) :roll: Sido étc. find ich grauenhaft. Sowas hör ich mir erst recht nicht an^^wahh...

ich kann gerade nicht nachvollziehen, wie du aufs Ritzen gekommen bist bzw. auf das Mädl in der Bahn, ich kenn auch Leute, die sich Ritzen/geritzt haben, aber davon war zumindest eine auch wegen schwerwiegerem in der Psychatrie, das hat mit dem Thema wenig zu tun^^
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Scaramouche
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 222
Registriert: 31.08.2006, 14:44:43
Kontaktdaten:

Beitragvon Scaramouche » 17.07.2007, 19:36:12

aber mal ehrlich.. das ist doch krank oder??
Ich meine jemanden zu "verehren" der richtig viel Kohle gemacht hat, von der Gasse zur Villa gekommen is und keine Ahnung wieviele goldene Schallplatten hat... Irgendwo ist das verständlich wenn man die "verehrt" (bis zu einem bestimmten Maß) Aber einen Musicaldarsteller/in zu verehren und sich solche Gedanken darüber zu machen... :shock: Kann ich absolut nicht nachvollziehen und verstehen!!
*kopfschüttel*
I want it all and who wants to live forever

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 17.07.2007, 19:44:16

Scaramouche hat geschrieben:aber mal ehrlich.. das ist doch krank oder??
Ich meine jemanden zu "verehren" der richtig viel Kohle gemacht hat, von der Gasse zur Villa gekommen is und keine Ahnung wieviele goldene Schallplatten hat... Irgendwo ist das verständlich wenn man die "verehrt" (bis zu einem bestimmten Maß) Aber einen Musicaldarsteller/in zu verehren und sich solche Gedanken darüber zu machen... :shock: Kann ich absolut nicht nachvollziehen und verstehen!!
*kopfschüttel*


also der Meinung bin ich nicht unbdingt, nur weil ein Mensch z.B. "richtig viel Kohle gemacht hat" oder "von der Gasse zur Villa gekommen is" ist das kein Grund diesen mehr/weniger zu "verehren" als einen Musicaldarsteller. Menschen verehren andere ja oft nicht nur wegen deren Bekanntheit/Geld, viele gar nicht berühmte Leute werden auch-manchmal krankhaft verehrt/verfolgt...da kann ich schon verstehen, dass man Musicaldarsteller verehrt, zumal diese nicht so unnhabar erscheinen, man sieht sie live auf der Bühne sehen(von dort aus kann man glaube ich einiges bei best. Menschen auslösen^^) und kann sie evt. noch an der SD sehen und dort mit ihnen reden etc...da kann ich schon nachvollziehen, dass das in krankhafter Verehrung enden kann.
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 17.07.2007, 19:59:41

And^y^-[Duckly] hat geschrieben:
Menschen die sich ritzen habe ich auch schon gesehen. Erst neulich saß ein Mädel ( ganz in schwarz gekleidet ) in der Bahn und hatte Narben vom Ritzen am Arm. Sowas finde ich einfach nur schlimm ! Ich habe auch schon genug junge Menschen, in unserem Alter gesehen, die ein Alkoholproblem haben. Traurig, dass es erst immer zu sowas kommen muss, bevor diese Menschen wirklich ernst genommen werden. :roll:


Also bei dem Thema verstehe ich keinen Spaß. Kenne jemanden der magersüchtig ist und auch geritzt hat. Klar ist das schrecklich, aber das hat nichts mit der "Gruftiszene" ( Grufti ist sowieso ein schwachsinniges Wort ) zu tun. Die meisten rutschen vielleicht in die Szene, weil die Musik eben zu der Stimmung passt... aber nicht jeder der "Gothic ist", weist ein selbstverletzendes Verhalten auf. :x Mit diesem Thema wird in letzter Zeit eh etwas ... spaßig umgegangen weil es ja diese Stilrichtung gibt, die man als Emo bezeichnet :roll: Die Farbe schwarz hat außerdem nichts mit dem "ritzen" zu tun. ich trage fast nur schwarz und weiß, weil der Rest mir zu knallbunt ist und auch alles zu sehr nach Hiphop etc. aussieht.
ich finde es ziemlich unsinnig vom Thema "Starfanatisch" zum "ritzen" zu kommen. Das gehört hier meiner Meinung nach wirklich nicht hin.

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 17.07.2007, 23:06:02

Das mit dem sich selbst schneiden habe ich kurz in meinem Posting erwähnt, weil es auch in dem Text von Eminem vorkommt:

"Ich habe sogar deinen Namen als Tattoo auf der Brust
Manchmal schneide ich mich sogar selbst
Um zu sehen, wie stark es blutet
Es ist wie Adrenalin"

Es sollte auf gar keinen Fall abwertend noch sonst irgendwas sein, es bezog sich nur auf den Text! Deswegen sind wir auf dieses Thema gekommen und ich denke es ist nichts verwerfliches daran normal darüber zu sprechen, es ist um einiges schlimmer so etwas einfach totzuschweigen! Das habe ich in meiner Psychiatrie-Zeit einschlägig erfahren.

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 18.07.2007, 01:22:44

~Rose~ hat geschrieben:Also bei dem Thema verstehe ich keinen Spaß. Kenne jemanden der magersüchtig ist und auch geritzt hat. Klar ist das schrecklich, aber das hat nichts mit der "Gruftiszene" ( Grufti ist sowieso ein schwachsinniges Wort ) zu tun. Die meisten rutschen vielleicht in die Szene, weil die Musik eben zu der Stimmung passt... aber nicht jeder der "Gothic ist", weist ein selbstverletzendes Verhalten auf. :x Mit diesem Thema wird in letzter Zeit eh etwas ... spaßig umgegangen weil es ja diese Stilrichtung gibt, die man als Emo bezeichnet :roll: Die Farbe schwarz hat außerdem nichts mit dem "ritzen" zu tun. ich trage fast nur schwarz und weiß, weil der Rest mir zu knallbunt ist und auch alles zu sehr nach Hiphop etc. aussieht.
ich finde es ziemlich unsinnig vom Thema "Starfanatisch" zum "ritzen" zu kommen. Das gehört hier meiner Meinung nach wirklich nicht hin.


Diesbezüglich habe ich eine andere Meinung, da ich bisher kaum jemand dieser Menschen kennen gelernt habe, der nicht auf irgendeine Weise ein psychisches Problem hatte. Nur sehr wenige ziehen sich alleine wegen der Musikrichtung so an. Sich derartig anzuziehen steht meiner Meinung im Zusammenhang mit Widerstand. Entweder gegen die Gesellschaft und deren Normen oder weil diese Personen generell eine sehr negative Lebenseinstellung haben, was sie durch ihre Kleidung sowie ihr Auftreten zum Ausdruck bringen. Jemand, der positiv gestimmt ist, wird sich wohl kaum komplett in schwarz kleiden. Schwarz ist eine Farbe, die sehr nah mit dem Tod in Verbidung steht und dem sind diese Menschen sicherlich näher als dem Leben. ;)

Sicher gibt es auch andere Menschen die sich ritzen, aber gerade unter den Gothics ist dieses Verhalten sehr verbreitet, was sich ja gerade schon durch ihren "Kult" ergibt. Wer sich nur schwarz kleidet ist noch lange kein Gothic. Dazu gehört sicherlich mehr !

Ich finde diese ganzen Stile sowieso bescheuert. Ich muss mich doch nicht nur wegen einer Musikrichtung, die ich gerne höre, in deren Stilmuster kleiden.

Annie hat geschrieben:Es sollte auf gar keinen Fall abwertend noch sonst irgendwas sein, es bezog sich nur auf den Text! Deswegen sind wir auf dieses Thema gekommen und ich denke es ist nichts verwerfliches daran normal darüber zu sprechen, es ist um einiges schlimmer so etwas einfach totzuschweigen! Das habe ich in meiner Psychiatrie-Zeit einschlägig erfahren.


Dem stimme ich voll und ganz zu !

Benutzeravatar
Martina

Beitragvon Martina » 18.07.2007, 09:55:49

Da ich kein Rap und HipHop höre und mich in der Szene nicht so auskenne, kann ich nicht viel dazu sagen! :)

Aber im Musical Jimmy Dean gibt es einen Song, der dieses Thema auf ähnliche Weise behandelt! Habe das Stück mit Andreas Bieber leider in Essen nicht gesehen, kann nur mit der übersetzten Version der französichen Lyriks dienen! Habe allerdings die CD daheim, der Titel, den ich meine, heißt im Deutschen Ich will so sterben wie er, also James Dean.... :)

http://translate.google.com/translate?u ... uage_tools

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 18.07.2007, 10:13:23

And^y^-[Duckly] hat geschrieben:
Diesbezüglich habe ich eine andere Meinung, da ich bisher kaum jemand dieser Menschen kennen gelernt habe, der nicht auf irgendeine Weise ein psychisches Problem hatte. Nur sehr wenige ziehen sich alleine wegen der Musikrichtung so an. Sich derartig anzuziehen steht meiner Meinung im Zusammenhang mit Widerstand. Entweder gegen die Gesellschaft und deren Normen oder weil diese Personen generell eine sehr negative Lebenseinstellung haben, was sie durch ihre Kleidung sowie ihr Auftreten zum Ausdruck bringen. Jemand, der positiv gestimmt ist, wird sich wohl kaum komplett in schwarz kleiden. Schwarz ist eine Farbe, die sehr nah mit dem Tod in Verbidung steht und dem sind diese Menschen sicherlich näher als dem Leben. ;)

Sicher gibt es auch andere Menschen die sich ritzen, aber gerade unter den Gothics ist dieses Verhalten sehr verbreitet, was sich ja gerade schon durch ihren "Kult" ergibt. Wer sich nur schwarz kleidet ist noch lange kein Gothic. Dazu gehört sicherlich mehr !

Widerstand? Punks sind wohl eher gegen die "Normen oder die Gesellschaft". Was ist schon normal :roll:
Das mit der Farbe schwarz - für mich ist es eindeutig eine Farbe, die nicht für "tot u.s.w." stehen muss. Aber das ist meine Meinung ^^ Ich bin die meiste Zeit positiv gestimmt, obwohl ich "so" rumlaufe ;)

Ich denke wir sollten das Thema jetzt beenden.

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 18.07.2007, 11:50:24

Da stimme ich Dir zu ~Rose~, ich trage auch mal gerne schwarz, weil es einfach gut aussieht, es muß nichts mit dem Thema Gothic zu tun haben.
In Nürnberg habe ich sehr viele Leute gesehen, die schwarze Sachen an hatten und schwarz geschminkt waren, ich habe nichts dagegen und ich denke oft sind die Menschen, die sich nicht anpassen und ihren eigenen Stil haben normaler als alle anderen!

Diese Diskussion könnte man denke ich sehr gut ausbauen, aber dafür ist dieser Thread nicht unbedingt der richtige! :wink: Vielleicht habt Ihr Lust an anderer Stelle darüber weiterzudiskutieren?!

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 25.07.2007, 01:52:17

Annie hat geschrieben:Ich kenne das Lied nicht, weil ich Eminem nicht mag.

Dito.

And^y^-[Duckly] hat geschrieben:Also ich kann mir schon gut vorstellen, dass es viele Musical-Fans gibt, die sich wegen einem Darsteller umbringen würden.

Uwe hat mal im Radio Ö3 bei einem Interview von fanatischen Fans gesprochen, unter anderem, dass er einen Brief bekam, in dem ein Fan drohte sich vom dritten Rang zu stürzen, wenn er bei Eli aufhört.

*an die Stirn tipp*
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!


Zurück zu „Politik / Gesellschaft / Aktualität“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste