Schauspiel

Der Bereich für alle Theaterformen abseits des Musicals, etwa Sprechtheater, Oper oder Ballett.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
DracosAdriana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1149
Registriert: 23.05.2006, 18:26:38
Wohnort: Heimat des Schalkerkreisels

Schauspiel

Beitragvon DracosAdriana » 21.01.2015, 13:24:38

Wenn ich so meinen Theaterplan für dieses Jahr ansehe, bemerke ich gerade das das Schauspiel wieder ein größeren Anteil einnimmt als die letzen Jahre! Heute schau ich mir zum Beispiel "The Kings Speech" an und es kommen noch einige andere Stücke dazu! Schaut ihr euch auch Stücke an wo nur gesprochen wird oder muss es immer mit Musik sein? Wenn ja warum?

Benutzeravatar
Ceytlin
Forum verlassen
Beiträge: 568
Registriert: 06.04.2014, 12:47:11

Re: Schauspiel

Beitragvon Ceytlin » 21.01.2015, 18:39:27

Also meine Theaterleidenschaft ist deutlich älter als die fürs Musical. Ich mag beides sehr gerne, es muss nicht unbedingt Musik dabei sein, bei beidem steht für mich vor allem die Handlung im Mittelpunkt. Musik kann Emotionen dabei gut transportieren oder verstärken, das ist für mich die Stärke des Musicals, aber auch einem guten Schauspiel kann ich viel abgewinnen. Nur Operetten und Opern sind nicht so ganz mein Fall. Und beim Schauspiel mag ich es nicht so gerne, wenn es zu modern und provokativ ist, mir ist "klassisches" Theater etwas lieber.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schauspiel

Beitragvon Sisi Silberträne » 21.01.2015, 21:49:48

In den passenden Bereich verschoben.

Ich mag auch Sprechtheater ganz gern. Z.B. würde ich gern mal "MacBeth" und "Der Widerspenstigen Zähmung" sehen. Ich mag Shakespeare, nur sind die Inszenierungen, was man auf Bildern sieht, meist gruslig modern. "Der kaukasische Kreidekreis" von Brecht würd mich auch sehr interessieren, wenns das denn mal spielen tät. Zu Schulzeiten habe ich zwei verschiedene Inszenierungen von "Der Talisman" (Nestroy) gesehen. Die im Burgtheater mochte ich nicht, war mir zu modern. Die andere wurde von einer kleinen Theatergruppe in der Volkshochschule bei mir im Bezirk gespielt und ich fand sie sehr gelungen. Schillers "Johanna von Orleans" war damals auch modern, aber recht gut. "Maria Stuart" gehört auch noch zu den Stücken, die ich gern sehen will.

Soweit die Klassiker. Ich bin aber auch für neue Stücke zu haben. In den Kammerspielen habe ich in einem Abo "Elling" und "Honigmond" gesehen. Beide fand ich toll. Oder "Der Gott des Gemetzels" im Stadttheater Wien, zum Niederknien. Im englischen Theater war ich schon lange nicht mehr. Die haben mal sehr eindrucksvoll "Rebecca" gespielt". Das International, das jedes Jahr zur Weihnachtszeit wunderbar "A Christmas Carol" gezeigt hat, musste leider schließen. In dem Winz-Theater liefen auch Stücke wie "The Mousetrap", "The Hound of Baskerville" und "Dracula", die sehr gelungen waren. Ich mag englische Stücke ziemlich gern.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Ceytlin
Forum verlassen
Beiträge: 568
Registriert: 06.04.2014, 12:47:11

Re: Schauspiel

Beitragvon Ceytlin » 21.01.2015, 22:04:41

Neuere Stücke mag ich auch, sofern sie eben nicht nur auf Provokation aus sind. René Pollesch mag ich sehr gerne, er hat Stücke geschrieben wie "Wann kann ich endlich in einen Supermarkt gehen und kaufen was ich brauche allein mit meinem guten Aussehen" oder "Liebe ist kälter als das Kapital", und es sind Stücke, in denen gar nicht wirklich eine Geschichte erzählt wird, sondern Szenen aneinander gereiht, aber mit verbindendem Thema, und ich mag den Stil sehr.

Nur bei klassischen Stücken wie denen von Shakespeare und Schiller mag ich es dann lieber auch etwas klassischer auf der Bühne. Damit meine ich gar nicht unbedingt dass die Kostüme nicht modern sein sollen, aber ich finde es sollte nicht zu sehr verfremdet und mit Provokationseffekten versehen werden, also "klassisch" in dem Sinne, dass das Stück und nicht die Experimentierfreude des Regisseurs in Vordergrund steht.

Shakespeare mag ich auch sehr, irgendwann schaffe ich es vielleicht doch noch zur Tagung der Deutschen Shakespeare Gesellschaft, leider fehlte bislang immer entweder Zeit oder Geld oder beides.

Benutzeravatar
Ophelia
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1431
Registriert: 10.04.2013, 16:02:28

Re: Schauspiel

Beitragvon Ophelia » 26.02.2015, 14:20:18

Ich mag Sprechtheater auch sehr gern. Zuletzt habe ich "Der Kontrabass" von Süskind gesehen, hat mir gefallen. Sehr sehr gerne will ich auch irgendwann mal ein Stück von Wedekind sehen, der Mann hat so tolle Stücke geschrieben, allen voran "Lulu". Was man da aber im Netz für Eindrücke von Inszenierungen bekommt, da gruselts mich. Ist mir schon zu provokativ und zu nackt, das muss von mir aus nicht sein. "Frühlingserwachen" steht auch ganz oben auf meiner Liste. Was ich auch gern mag sind "Stella" und "Faust I" von Goethe. Und moderne Stücke finde ich auch toll, sie dürfen halt nur nicht so verkrampft modern sein wie viele Shakespeare-Stücke, wie Sisi schon anmerkte. Ich finde, Shakespeare muss mit schönen alten Kostümen und ein bisschen Prunk inszeniert werden, dann wirkt es gut.
Was ich rette, geht zu Grund
Was ich segne muss verderben
Nur mein Gift macht dich gesund
um zu leben musst du sterben

Benutzeravatar
Ceytlin
Forum verlassen
Beiträge: 568
Registriert: 06.04.2014, 12:47:11

Re: Schauspiel

Beitragvon Ceytlin » 26.02.2015, 14:37:10

Vorgestern war ich in einer sehr modernen Version von Romeo und Julia, das war schon schön, ich finde auch Shakespeare darf modern sein, nervig wird es für mich dann, wenn man meint man müsse unbedingt provokativ sein und das im Übermaß. Das war bei der Inszenierung vorgestern aber zum Glück nicht der Fall, trotz modernem Bühnenbild, rockigen Kostümen und der Reduzierung auf gerade mal 7 Personen. Es hat sich alles ganz auf das Liebespaar konzentriert, hat mit gut gefallen.


Zurück zu „Schauspiel / Oper / Ballett“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast