Gesellschaftsspiele!

Stellt eure Hobbies oder Freizeitaktivitäten vor, die nicht "musicalischer Natur" sind.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Annie

Gesellschaftsspiele!

Beitragvon Annie » 16.12.2007, 00:26:34

Mal etwas ganz anderes hier! :wink:

Mögt Ihr Gesellschaftsspiele? Wenn ja, welche Spiele spielt Ihr gerne, welche Spiele könnt Ihr empfehlen?
Zuletzt geändert von Annie am 17.12.2007, 11:43:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
toma
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 763
Registriert: 03.04.2007, 19:10:18
Wohnort: nahe Essen

Beitragvon toma » 16.12.2007, 08:22:45

Ich liebe das gute alte HALMA.
Das ist (noch) in jeder vernünftigen Spielesammlung und ich muss es sicher nicht erklären.

Dort findet man auch DAME, das ich ebenso mag.
Für noch mehr Kniffeligkeit spielen WIR das Spiel auch mal "verkehrt", d.h. man muss den Gegner zum Springen ZWINGEN, denn Sieger ist, wer zuerst seine Steine alle VERLOREN hat.

Na und dann DER KLASSIKER überhaupt:
Mensch, ärgere Dich nicht !

Mit meinem Enkel spielen wir "das verflixte Labyrinth" und damit treibt ER (8 Jahre) mich zum Wahnsinn :wink:
Jeder Spieler bekommt einen Stapel Karten mit Disneyfiguren und muss versuchen, mit seinem Spielstein zu dem jeweiligen Pendant auf dem Brett zu gelangen. Das Gemeine ist nur, dass die Wege darauf sich mit jedem Spielzug verändern.
Jede zweite Reihe bzw. Spalte des Labyrinths kann bewegt werden. Eine Karte ist zuviel und diese darf von dem Spieler der am Zug ist, in eine beliebige, bewegliche Spalte des Labyrinths gesteckt werden. Dadurch verschiebt man einen ganzen Gang, so dass einige Verbindungen gekappt werden, andere hingegen neu entstehen., und ICH stehe dann meistens vor einer "Wand" und muss mich wieder ganz anders orientieren, sehr zur Freude meines Enkels :( :wink: :wink: :wink:

Alle diese Spiele zeichnen sich dadurch aus, dass sie immer wieder anders sind und daher nie langweilig werden (da spricht die Erzieherin aus mir) Ich bin mit den drei ersten "groß" geworden, denn meine Eltern haben gern und oft mit uns Spiele gemacht und für uns Kinder gab es nichts Schöneres. Als ich 13 war kam MEMORY auf den Markt und wir haben es am Heiligen Abend bis 3.00 morgens gespielt, es ist noch heute eines meiner Favoriten.
Meinen Enkel kriege ich mit "MauMau" und "Bauern anlegen" sogar vom Fernseher weg.
Ich glaube, wenn Eltern mehr mit ihren Kindern spielen würden, gäbe es EIN PAAR Probleme weniger in unserer Gesellschaft
*manchmal ist wenig schon sehr viel*

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 16.12.2007, 11:36:43

Ich finde auch, daß heutzutage viel zu wenig gespielt wird, dabei macht es doch so wahnsinnigen Spaß!

Ich liebe Brett-Spiele...von Memory bis hin zu Monopoly, bei dem mein Bruder IMMER gewinnt, da kann ich einfach nichts machen!!!

Wir haben früher schon immer viel gespielt und es ist heute noch so, wenn mein Bruder da ist, dann wird gespielt was das Zeug hält und an Silvester werden wir auch wieder einen Spiele-Abend machen.

Mensch ärgere Dich nicht ist sowieso genial, man kann dabei so viel lachen und Uno ist auch toll.

Benutzeravatar
toma
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 763
Registriert: 03.04.2007, 19:10:18
Wohnort: nahe Essen

Beitragvon toma » 16.12.2007, 12:38:24

Annie hat geschrieben:Ich finde auch, daß heutzutage viel zu wenig gespielt wird, dabei macht es doch so wahnsinnigen Spaß!....


Und was die Kinder dabei für das SOZIALVERHALTEN lernen, kann gar nicht hoch genug bewertet werden, im Spiel wird da wirklich der GRUNDSTEIN für ganz viele wichtige Dinge gelegt.
Und NOCH wichtiger ist es, sich für die Kinder ZEIT zu nehmen !

Das spielt jetzt hier ganz stark in den anderen Thread "Amok, Mobbing..." hinein. Es ist mMn in erster Linie Sache DER ELTERN die Kinder zu stärken und zu erziehen und dafür sind ZEITNEHMEN und SPIELEN das beste Mittel schon bei ganz kleinen Kindern.
KiGa und Schule kommen kommen da schon "zu spät"

Monopoly mag ich nicht so sehr, das ist mir etwas zu einseitig, weil es so vorhersehbar ist... aber Weihnachten muss ich es wohl spielen,
denn mein Enkel bekommt die Junior Version :roll: :wink: :wink:

Meine Schwiegermutter ist 88 und spielt leidenschaftlich gern MENSCH ÄRGERE DICH NICHT... was wir dabei schon gelacht haben...
das Spiel verbindet wirklich Generationen
*manchmal ist wenig schon sehr viel*

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 16.12.2007, 14:46:15

Ich mag gern Backgammon (ok das spiel ich meist nur über MSN Messenger), außerdem Dame, auch wenn ich es dabei sogar hinbekomme, mich selber zugunfähig zu setzen, und gegen Leute verlier, die das zum ersten Mal spielen. Und Trivial Pursuit (Familienedition). Früher haben wir öfterr Brettspiele gespielt, jetzt machen wir das irgendwie gar nicht mehr, weil abends jeder vor seiner eigenen Kiste sitzt (egal ob Ferner oder Compu). Wenn wir im Sommer mit der ganzen Family unsere Hüttenwoche machen, spielen wir Phantomime oder so, das ist immer ein Riesenspaß, wo kaum einer mehr Luft kriegt vor Lachen. Mein Onkel denkt sich aber auch immer so fiiiiese Worte aus für die anderen. Meiner Mum hat er "Engel aus Kristall" aufgegeben... "Inge mach den Engel" ist ihr geblieben *kchkchkch*
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 16.12.2007, 22:39:02

Kniffeln ist auch toll, obwohl es total einfach ist, aber auch bei den simpelsten Spielen kann man einen Riesenspaß haben! :wink:

Benutzeravatar
toma
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 763
Registriert: 03.04.2007, 19:10:18
Wohnort: nahe Essen

Beitragvon toma » 17.12.2007, 06:39:07

@Annie
ist aber kein BRETTSPIEL... vielleicht solltest Du den Thread GESELLSCHAFTSSPIELE nennen.

Karten- und Würfelspiele kenne ich auch sehr viele. Vor allem kann man so ein Spiel sehr gut mitnehmen. Im Urlaub habe ich immer einen Würfelbecher, ein Skat- und ein Romméspiel dabei.
Und SKIP-Bo, das spielen wir bei schlechtem Wetter oder abends dann stundenlang. Es ist so ähnlich, wie "11ver raus", was ich schon von meiner Kindheit her kenne. Man muss seine Karten der Reihe nach von 1 - 12 ablegen und wer zuerst seinen Stapel los ist, hat gewonnen
*manchmal ist wenig schon sehr viel*

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 17.12.2007, 11:41:50

Ich weiß, daß es kein Brettspiel ist! :wink: Gut gut, ich werde den Titel ändern.

Benutzeravatar
toma
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 763
Registriert: 03.04.2007, 19:10:18
Wohnort: nahe Essen

Beitragvon toma » 17.12.2007, 13:48:42

Annie hat geschrieben:Ich weiß, daß es kein Brettspiel ist! :wink: Gut gut, ich werde den Titel ändern.

@Annie
SUPER, jetzt ist man wenigstens nicht OT, wenn man Spiele OHNE Brett beschreibt :wink:
*manchmal ist wenig schon sehr viel*

Benutzeravatar
Marius

Beitragvon Marius » 17.12.2007, 14:51:27

Ich liebe Gesellschaftsspiele, meine Favoriten sind unter anderem die beiden Brettspiele zu harry Potter eins und zwei. Da muss man teilweise echt schwierige Fragen zu den Romanen beantworten. Leider kann ich diese nicht so oft spielen, da meine Freunde meinen ich würde dir Bücher zu gut kennen und sowieso immer gewinnen, echt gemein.
Ansonsten kann ich noch das Brettspiel Fluch der Karibik empfehlen, dass macht auch total viel Spaß, man muss seine Schätze in einem Hafen in Sicherheit bringen.

Ein tolles Kartenspiel ist Phase 10. Dies kann man mit beliebig vielen Spielern spielen und muss in den verschiedenen Phasen verschiedene Aufgaben erledigen, so z.B. zwei dreier ablegen oder so. Es macht auch sehr viel Spaß und ist nicht teuer, dabei aber ein gutes Strategiespiel.

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 17.12.2007, 16:30:20

Îch liebe Spiele....
Ich liebe Tabu, trivial pursuit, Outburst, Activity, Monopoly, Zug um Zug, Siedler von Catan, Mensch ärgre dich nicht, Kniffel, Romme, Mau Mau :D und natürlich MEMORY (spiel ich sogar noch manchmal bei Spieleabenden mit Freunden :oops: und sonst wenn ich "babysitte" (er ist 3))
und noch gaaanz viel mehr! Spielen ist richtig toll!
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 18.12.2007, 00:31:08

Phase 10 kenne ich auch! Das macht richtig süchtig! :D
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 18.12.2007, 11:07:57

Na, dann muß ich mich mal nach Phase 10 umsehen, das kenne ich nämlich nicht. Aber UNO macht auch einen wahnsinnigen Spaß!

Outburst oder Activitiy spiele ich auch sehr gerne oder Pictionary...

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 19.12.2007, 00:16:21

Oh ja, Outburst ist wirklich klasse. Zusammen mit Tabu der Spiele-Party-Favorit! :D
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 19.12.2007, 12:02:11

Ja, Tabu ist auch toll, oder was ich als Kind oder Jugendliche immer gerne gespielt habe ist "Stadt, Land, Fluß" was total simples aber es macht einfach Spaß!

Benutzeravatar
Killerqueen
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1698
Registriert: 30.06.2007, 20:19:59
Wohnort: Bayern!
Kontaktdaten:

Beitragvon Killerqueen » 19.12.2007, 16:00:19

Ein schöner Tread!

Ich liebe Gesellschaftsspiele auch sehr und spiele auch so oft es geht!
Ich bin mit solchen Spielen einfach aufgewachsen. Ich habe damals schon sehr viel mit meinen Eltern gespielt. Und immer wenn ich bei meinen Großeltern war, haben sie auch immer mit mir gespielt.
Die Spiele "Rummikub & auch Jatzy" finde ich sehr schön. Kennt die von euch jemand?
Auch gerne spiele ich "Cluedo". Aber irgendwie verliere ich da immer *g*

Ich spiele heute immer noch viel, vorallem wenn ich bei meinen Großeltern bin. Das ist irgendwie schon Tradition. *lol*

Was ich schade finde ist, dass Brettspiele heutzutage viel zu wenig aufmerksamkeit bekommen, da sie ja wirklich etwas sehr schönes sind. Stattdesen sitzen die Kinder den ganzen Tag vorm Computer oder PSP und was es sonst noch an Videospielen gibt...

Benutzeravatar
toma
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 763
Registriert: 03.04.2007, 19:10:18
Wohnort: nahe Essen

Beitragvon toma » 19.12.2007, 16:12:46

Stattdesen sitzen die Kinder den ganzen Tag vorm Computer oder PSP und was es sonst noch an Videospielen gibt...

@LaBelle
Viele (kleinere) Kinder WERDEN aber auch davor gesetzt.
Kinder müssen zum Spielen ANGELEITET werden, d.h. sie müssen auch jemanden haben, der MITspielt.
Mein Enkel (8 J.) lässt PC und TV sofort sausen, wenn wir fragen, ob wir ein Spiel machen sollen.
Rummikup kenne ich, spiele aber lieber das "richtige" Rommé. Canasta liebe ich auch sehr.
Cluedo kenne ich nur dem Namen nach, ICH verliere immer bei REVERSI und MÜHLE :?

OT:
Ich sehe gerade, Du kommst aus Straubing... sehr hübsche Stadt, wir haben 2x in der Nähe Urlaub gemacht :D
*manchmal ist wenig schon sehr viel*

Benutzeravatar
Killerqueen
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1698
Registriert: 30.06.2007, 20:19:59
Wohnort: Bayern!
Kontaktdaten:

Beitragvon Killerqueen » 19.12.2007, 16:28:45

toma hat geschrieben:
Stattdesen sitzen die Kinder den ganzen Tag vorm Computer oder PSP und was es sonst noch an Videospielen gibt...

@LaBelle
Viele (kleinere) Kinder WERDEN aber auch davor gesetzt.
Kinder müssen zum Spielen ANGELEITET werden, d.h. sie müssen auch jemanden haben, der MITspielt.
Mein Enkel (8 J.) lässt PC und TV sofort sausen, wenn wir fragen, ob wir ein Spiel machen sollen.

Da gebe ich dir volkommen recht! Es ist leider realität, dass viel Kinder sich selbst beschäftigen müssen, da die Eltern einfach keine Zeit haben. In der heutigen Zeit müssen ja schon beide Elternteile arbeiten, um die Familie zu ernähren. Also kann man aber den Eltern eigentlich keine Schuld geben, sondern mehr dem Staat!
Bei uns ist es genauso: Ich gehe jeden Tag arbeiten und mein Freund geht auch jeden Tag arbeiten. Und bei uns ist es so, wenn ihc etwas brauche kaufe ich es von meinem Geld und bei meinem Freund ist es genauso. Und trotzdem reicht mir mein Geld geradeso... Hach, wenn man doch nur Millionär wäre *g*

toma hat geschrieben:Ich sehe gerade, Du kommst aus Straubing... sehr hübsche Stadt, wir haben 2x in der Nähe Urlaub gemacht

Ja Straubing ist wirklich eine sehr schön, kleine Stadt! Ich wohne aber nicht direkt in Straubing, sondern in einem kleinen Dorf, dass ungefähr 10km von Straubing entfernt ist.
Ich habe schon sehr viele Städte gesehen, aber irgendwie gefällt mir Straubing immer noch am besten, weil es einen gewissen Charme hat. Des is einfach Bayern Pur! *g*
Wo wart ihr denn genau im Urlaub?

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 19.12.2007, 17:12:51

Annie hat geschrieben:Ja, Tabu ist auch toll, oder was ich als Kind oder Jugendliche immer gerne gespielt habe ist "Stadt, Land, Fluß" was total simples aber es macht einfach Spaß!

oh ja, Stadt Land Fluss liebe ich auch. Spielen wir öfters Donnerstags(Doppelstunde Deutsch :oops: ).
Phase 10 gefällt mir persönlich gar nicht, finde ich ziemlich langweilig.

Was ich noch toll finde, ist Bonanza. Kennt das jmd?

@Annie: Was ist den Pictionary für ein Spiel?
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
toma
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 763
Registriert: 03.04.2007, 19:10:18
Wohnort: nahe Essen

Beitragvon toma » 19.12.2007, 19:58:23

@LaBelle
"keine Zeit" ist aber nicht immer der Grund... auch oft genug "keine Lust", weil der Vater(die Mutter) selbst vor TV oder PC sitzen will.
War bei meinem (EX)schwiegersohn so, der hatte nie "Zeit" für seine kleine Familie, deshalb ist die auch kaputt gegangen.
Ich bin froh, dass meine Tochter gleich um die Ecke von uns wohnt, so kümmern wir uns viel um unseren Enkel.
Gestern hat er in 3 Stunden DAME, Mensch ärgere Dich nicht und MauMau mit uns gespielt und wir haben so viel Spass gehabt.
Viele Eltern machen sich gar keinen Begriff davon, wieviel Freude ihnen entgeht und was sie ihren Kindern vorenthalten.
Und DAS WICHTIGSTE dabei: Kinder, die FAMILIE gemeinsam und im Spiel erleben und NESTWÄRME bekommen, laufen nicht AMOK !

(wir waren in Langdorf/bei Regen und in Grafenau, haben aber die ganze schöne Gegend erkundet)
*manchmal ist wenig schon sehr viel*


Zurück zu „Hobbies / Freizeitaktivitäten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast