Sarg niemals nie

In dieser Kategorie könnt ihr weniger bekannte Musicals vorstellen, um sie einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
DracosAdriana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1150
Registriert: 23.05.2006, 18:26:38
Wohnort: Heimat des Schalkerkreisels

Sarg niemals nie

Beitragvon DracosAdriana » 09.04.2014, 11:25:47

Sarg niemals nie

Ein Musical zum Totlachen
Der erste und letzte Teil der dreiteiligen Sarga

Wiederaufnahme ab 12. April 2014
Was ist lustig am Tod? Gar nichts. Es sei denn, man arbeitet im Bestattungsunternehmen Schneider. Dort hält man es nur mit Humor aus – mit  schwarzem Humor.
Seit dem Tod seines Vaters muss David das bankrotte Familienunternehmen alleine führen. Nur die polnische Haushaltshilfe Dakmar steht ihm bei. Sein älterer Bruder Tim ist vor acht Jahren von der Familie abgehauen, um in Indien das Kamasutra zu studieren. Jetzt ist Tim pleite und kommt zurück nach Hause, um sein Erbe abzuholen. Doch es gibt kein Erbe. David, Dakmar und Tim brauchen dringend Geld – eine Idee muss her. Aus Versehen rauchen die drei die Asche eines Verstorbenen.
Herr Schmitt entpuppt sich als die beste Droge aller Zeiten. Tim hat die Idee, das Zeug zu verkaufen: Herr Schmitt als Shit. Das Geschäft läuft prächtig, bis die Polizei hinter die Machenschaften der drei Hobby-Dealer kommt.
Ein sargenhaftes Musical für alle Hinterbliebenen.

Nach der Uraufführung im Juli 2013 präsentiert das junge Autorenquartett  jetzt seine abendfüllende Version.

Idee/Regie: Dominik Wagner & Jörn-Felix Alt
Komposition: Christoph Reuter & Cristin Claas
Musikalische Leitung: Nikolai Orloff
Choreographie: Jörn-Felix Alt
Regieassistenz: Anna Roller

Mit: Yvonne Greitzke, Patrik Cieslik, Maximilian Mann
TERMINE

12.04. 2014 – 16.00

13.04. 2014 – 16.00

16.04. 2014 – 20.00

17.04. 2014 – 18.00

17.04. 2014 – 22.00

19.04. 2014 – 16.00

20.04. 2014 – 16.00

23.04. 2014 – 20.00

26.04. 2014 – 20.00

27.04. 2014 – 20.00
04.05. 2014 – 20.00

07.05. 2014 – 20.00

08.05. 2014 – 20.00

11.05. 2014 – 20.00,

Studio der Neuköllner Oper

TICKETS

15 Euro, ermässigt 9 Euro

unter 030 688907 77 oder tickets@neukoellneroper.de

Benutzeravatar
DracosAdriana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1150
Registriert: 23.05.2006, 18:26:38
Wohnort: Heimat des Schalkerkreisels

Re: Sarg niemals nie, Berlin

Beitragvon DracosAdriana » 09.04.2014, 11:26:28

Ich freu mich das ich es am WE sehe! ;)

Benutzeravatar
Columbia
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 25.09.2018, 13:36:24

Re: Sarg niemals nie

Beitragvon Columbia » 25.09.2018, 15:04:59

Das läuft jetzt in Wuppertal. Bin am überlegen dort hinzugehen. Wie ist es denn? Erfahrungsberichte?

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Sarg niemals nie

Beitragvon duketgg » 28.09.2018, 12:22:18

Columbia hat geschrieben:Das läuft jetzt in Wuppertal. Bin am überlegen dort hinzugehen. Wie ist es denn? Erfahrungsberichte?
Mir hat es in Wien super gefallen. Es ist zum :rofl: .
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2909
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Sarg niemals nie

Beitragvon serena » 30.09.2018, 21:45:47

Ich war am Freitag in der Wuppertaler Version. Es ist einfach zum totlachen! :rofl:
Geh´ hin, es lohnt sich! :dance:

Ich möchte hier gar keinen Showbericht verfassen, weil man zum einen nicht den ganzen Humor schriftlich wiedergeben kann, und zum anderen man einige Stellen vorab kaputtmachen würde. Daher nur ein paar "Kleinigkeiten":

Verständnis für (schwarzen) Humor sollte man unbedingt mitbringen, Grundkenntnisse über ein gewisses Schwedisches Möbelhaus sind auch hilfreich (aber wer hat die heutzutage nicht?).
Selbst das Programmmheft ist im Stile dieses Möbelhauses erstellt, genau so wie die Flyer-Poistkarte. :lol:
Die Kleidung der Musiker (hinter einem durchsichtigen Vorhang in der Ecke der Bühne zu sehen) ist sehr passend gehalten. :mrgreen:
Über die Darsteller gibt´s nichts zu meckern, genau so wie über Licht und Ton sowie die Kulissen (kein riesen Aufwand, aber das braucht´s hier gar nicht, ist so effektiv).
Die Musik bietet schmissige und schwermütigere Lieder, je nach Bedarf.

Also ich kann´s nur empfehlen! :handgestures-thumbupright:


Zurück zu „Vorstellung weniger bekannter Musicals“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast