Musicalbesuch mit Kind

Seid ihr noch auf der Suche nach einer Musical-Begleitung oder möchtet ihr euren Musical- (bzw. Theater)-Besuch möglichst preiswert gestalten? Dann seid ihr hier richtig.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Melanie
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2017, 20:54:56

Musicalbesuch mit Kind

Beitragvon Melanie » 19.08.2017, 21:05:27

Als großer Musical-Fan wollte ich auch endlich mal meinem Sohn diese bunte Welt zeigen. Er wird dieses Jahr neun Jahre alt, und ich fand, dass er langsam so weit ist, um ein Stück auch genießen zu können. Wir haben uns "Aladdin" ausgesucht, weil es ein richtig gutes Angebot gab diesen Sommer (40 Prozent auf die Karten). Sonst hätte ich vielleicht noch gewartet. Er fand es auch super und hat die Atmosphäre richtig genossen. Ein anderes, etwa vier Jahre altes Kind musste während des Stückes rausgetragen werden, weil es anscheinend zu aufregend war. In dem Alter hätte ich mein Kind auch noch nicht mitgenommen.

Welche Musicals habt Ihr noch mit Kind besucht, habt Ihr Empfehlungen? Ich war vor Jahren mal bei "König der Löwen", bin mir aber nicht mehr sicher, ob das nicht auf Englisch war..? Ich freue mich über ein paar Erfahrungswerte! Wer Lust hat, kann sich den Beitrag über unseren Besuch ja mal durchlesen (http://www.mama-alltag.de)...

Viele Grüße!
Melanie :winken:

Benutzeravatar
Ophelia
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1431
Registriert: 10.04.2013, 16:02:28

Re: Musicalbesuch mit Kind

Beitragvon Ophelia » 20.08.2017, 19:28:20

Puh, vier Jahre finde ich echt noch jung... für so Kleine gibt es extra Kindertheater oder -musicals, die dauern 60 bis 90 Minuten, das reicht vollkommen! Für Vierjährige ist die Handlung einfach zu lang und ein Musical ist eben noch mal was anderes als ein Fernsehfilm... Eigene Kinder habe ich nicht, aber mit meiner Schwester war ich vor ein paar Jahren in Starlight Express, sie war da acht Jahre, konnte ruhig sitzen und auch konzentriert einer längeren Handlung zusehen, das Prinzip "Theater" bzw. "Musical" war ihr auch bestens vertraut. Bei ihr war es so, dass sie Ende des ersten Aktes vor Ergriffenheit oder Überwältigung total geweint hat, sie meinte, das Titellied sei "traurig", ich glaube, ihr fehlte das richtige Wort für ihre Gefühle. Da hatte ich erst ein bisschen Sorge, dass sie es nicht bis zum Ende durchhält, weil ihr alles zu viel wird, aber sie hat sich dann wieder gefangen. Ich denke, man muss einfach individuell sein Kind einschätzen, vor allem ehrlich sein, und es nicht, wie im Fall des beschriebenen Kleinen, einfach mitschleifen, so nach dem Motto "wird ihm bestimmt gefallen".
Dein Bericht gefällt mir übrigens sehr gut :handgestures-thumbupright:
Was ich rette, geht zu Grund
Was ich segne muss verderben
Nur mein Gift macht dich gesund
um zu leben musst du sterben

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Musicalbesuch mit Kind

Beitragvon duketgg » 21.08.2017, 18:36:10

Mit 4 ist ein Kind definitiv noch zu klein, um 2-3 Stunden in einem Theater still zu sitzen. Das mögen Kinder in dem Alter nicht - und sie haben Recht.
Lasst Kinder einfach Kinder sein und schleift sie nicht mit ins Theater.
Wenn ihr eure Kinder Musicals vorspielen wollt, dann CDs oder DVDs daheim. Da kann man immer unterbrechen, wenn es dem Kind zu viel wird.
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Musicalbesuch mit Kind

Beitragvon Sisi Silberträne » 21.08.2017, 18:51:53

Verschoben in den passenden Bereich :)

Ich finde es kommt immer auf das Stück an. Es gibt auch eigens für Kinder bestimme Musicals, so wie "Christmas Carol" oder "Honk!" - die sind dann idR nicht so lang und so gestaltet, dass Kindern nicht so schnell fad wird. Daran haben sicherlich auch Vier- oder Fünfjährige ihre Freude. Bei "Annie" waren damals allerdings auch Zwei- bis Dreijähige, denen man damit bestimmt nichts Gutes tut.

Als absolut nicht kindgerecht würde ich Stücke wie Jekyll & Hyde, TdV oder Les Mis einstufen.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Melanie
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2017, 20:54:56

Re: Musicalbesuch mit Kind

Beitragvon Melanie » 23.08.2017, 19:46:16

Hallo,

danke für Eure Antworten! Da bin ich ganz eurer Meinung. Mit fast 9 Jahren war es okay bei "Aladdin" für meinen Sohn, aber früher hätte ich ihn auch nicht mitgenommen...(falls jemand den Beitrag lesen will: http://mama-alltag.de/aladdin). LG :winken:


Zurück zu „Musicaltreff / Theaterbesuche / Reiseplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast