Mikrofone der Darsteller

Alles was hinter den Kulissen geschieht.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
jasnafan

Mikrofone der Darsteller

Beitragvon jasnafan » 23.04.2010, 21:50:05

Hey! Ich hätte da mal eine Frage, die die Mikrofone der Darsteller betrifft.
Es ist ja bekannt, dass die Darsteller ihre Mikrofone meistens nah am Haaransatz tragen, damit das Publikum die Mikrofone nicht so doll sieht. Diese Mikrofone sind dann ja mit einem Kabel verbunden, welches zu einem Sender führt, den die Schauspieler am Körper tragen. So weit so gut. Aber nun zu meiner Frage:
Ich habe letzte Woche die niederländische Tourversion von Mamma Mia! gesehen und in der “Lay all your love”-Szene steht der Sky nur in kurzen Shorts auf der Bühne. Er singt und spricht und ist über Lautsprecher zu verstehen, aber ich habe weder das Mikro noch ein Kabel noch den Sender gesehen. Weiß einer von euch, wie das sein kann? Verwendet man dann Richtmikrofone oder spielt man die Szene vom Band ein? Es gibt ja auch andere Produktionen, in denen die Darsteller leicht bekleidet auf der Bühne stehen, aber die Kabel und Sender sieht man nicht. Vielleicht gibt es da ja auch ganz andere technische Lösungen???
Ich hoffe, ihr könnt meine zugegeben schwierige Frage beantworten!
Lg jasnafan

Benutzeravatar
Simone
Grünschnabel
Beiträge: 32
Registriert: 02.04.2010, 22:20:44

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon Simone » 24.04.2010, 08:35:26

Hi
Also bei den MM Produktionen, die ich gesehen habe, trugen die Darsteller des Sky ebenfalls das Mikro am Haaransatz. Das Kabel lief entlang der Wirbelsäule und war mit hautfarbenen Pflaster überklebt. Der Sender steckte in der Badehose. Dies konnte man aus den ersten Reihen gut erkennen.

Benutzeravatar
jasnafan

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon jasnafan » 24.04.2010, 19:49:22

Danke für die Antwort! Saß zwar auch weit vorne, aber dass da am Rücken was abgeklebt ist habe ich gar nicht erkannt! Ich vermute mal, dass da auch mit Schminke gearbeitet wird, um das Kabel noch unsichtbarer zu machen, oder? Wenn ich mal zurückdenke, habe ich auch bei der Tanja das Kabel nicht gesehen, obwohl sie ja auch viele rückenfreie Kleider trägt. Und der Bill hatte eine Glatze und selbst da habe ich das Mikro nicht gesehen, obwohl er es ja nicht im Haaransatz verstecken konnte. Wird wohl auch übergeschminkt worden sein, oder???

Benutzeravatar
Wackelnase
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 745
Registriert: 23.04.2010, 02:46:32

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon Wackelnase » 25.04.2010, 21:16:18

Hallo,

Ich denke auch man arbeitet viel mit Schminke. Man nimmt ja nicht umsonst hautfarbene Mikrophone. :)

Liebe Grüße

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon duketgg » 08.09.2010, 13:35:27

Um die Körpermikrophone der Darsteller zu tarnen, benutzte man bei Cats in New York Kondome (genau 59.705, wie am Ende der 7.485 Shows bekannt wurde).
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Beteigeuze
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1336
Registriert: 22.07.2006, 17:43:24
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon Beteigeuze » 08.09.2010, 16:40:45

Davon hab ich auch mal gelesen :lol: das hatte doch auch den Zweck, dass durch das Schwitzen der Darsteller die Mikrofone nicht beschädigt werden, wenn ich mich recht erinnere?
Wir sind Sternenstaub
Wir sind samt und sonders Kinder der Sonne - Wir sind aus dem Staub von Sternen gemacht, die starben, ihn wie Pollen in den Weltraum streuten und ihn so auf die Erde brachten. (Ernesto Cardenal)

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon duketgg » 09.09.2010, 11:55:03

Genau.
Man wollte aber damit auch vermeiden, dass das "Katzenfell" sich an die Mikros rieb und Geräusche erzeugte, die die Soundqualität beeinträchtigt hatten.
Zuletzt geändert von duketgg am 30.09.2010, 21:28:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Wackelnase
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 745
Registriert: 23.04.2010, 02:46:32

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon Wackelnase » 11.09.2010, 02:47:23

Hallo,

Wie kreativ. :lol:

Liebe Grüße

Benutzeravatar
bogi-2000
Grünschnabel
Beiträge: 52
Registriert: 27.04.2008, 10:23:11
Wohnort: Wachendorf (bei Fürth) Mittelfranken

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon bogi-2000 » 16.10.2011, 20:15:46

Habe bei meiner Backstageführung bei Tanz der Vampire übrigens erfahren, daß diese Mikrofone 300 € kosten, die dazu passenden Sender 2500 €. Alles in allem also 2800 € pro Darsteller. Nur falls es jemanden interresiert! :D

Benutzeravatar
Eclipse
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 391
Registriert: 09.04.2012, 14:15:34
Wohnort: Berlin

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon Eclipse » 17.04.2012, 18:46:16

bogi-2000 hat geschrieben:Habe bei meiner Backstageführung bei Tanz der Vampire übrigens erfahren, daß diese Mikrofone 300 € kosten, die dazu passenden Sender 2500 €. Alles in allem also 2800 € pro Darsteller. Nur falls es jemanden interresiert! :D


Ach du heiliger ** :shifty:
Tanz der Vampire Berlin
10.01.2012 (Florian Soyka, Amélie Dobler, Veit Schäfermeier, Anton Zetterholm)
25.07.2012 (Thomas Borchert, Amélie Dobler, Veit Schäfermeier, Michael Heller)
07.11.2012 (Thomas Borchert, Amélie Dobler, Veit Schäfermeier, Michael Heller)

Cabaret Bad Hersfeld
18.07.2015 (Rasmus Borkowski, Bettina Mönch, Judy Winter, Jessica Kessler)
Bild

Benutzeravatar
Christine
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 290
Registriert: 15.01.2012, 12:12:17

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon Christine » 17.04.2012, 19:16:36

Ja, so Teile sind echt teuer... Das mit den Kondomen hab ich auch bei irgendeiner anderen Produktion mal gehört, hab leider vergessen was es war.
Aber wie kriegen die das hin? Ich meine, so abgepackte Kondome sind doch irgendwie so komisch glitschig, das ist für die Mikros doch sicher auch nicht gut? :shifty:

Benutzeravatar
rat
Grünschnabel
Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2012, 02:55:40

Re: Mikrofone der Darsteller

Beitragvon rat » 30.10.2012, 03:08:31

bogi-2000 hat geschrieben:Habe bei meiner Backstageführung bei Tanz der Vampire übrigens erfahren, daß diese Mikrofone 300 € kosten, die dazu passenden Sender 2500 €. Alles in allem also 2800 € pro Darsteller. Nur falls es jemanden interresiert! :D


Das ist nicht ganz richtig ;-)
Nur das Kabel für das Mikrofon kostst allein 300 €
Die komplette Mikro-Strecke (Mikro, Kabel, Transmitter, Empfänger) kostet rund 10 000 € pro Darsteller.

Und zum Thema Kondome:
Trockene !!! :mrgreen: Kondome (also nicht die glitschigen Dinger für mehr Spaß und so …) werden in der Tontechnik verwendet um die super teuren und empfindlichen Transmitter (die Dinger, die in den Mikrogürteln oder sonstwo im Kostüm oder am Körper sitzen) vor Feuchtigkeit zu schützen. Schließlich schwitzen viele Darsteller ja auch ordentlich, bei dem was sie auf der Bühne anstellen müssen.


Zurück zu „Backstage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast