Die Schöne und das Biest Baden-Baden 19.01.17

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
nightrider
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 121
Registriert: 21.01.2014, 09:56:58

Die Schöne und das Biest Baden-Baden 19.01.17

Beitragvon nightrider » 17.05.2017, 09:07:29

Es war einmal ein wunderschönes Musical, das ich vor etwa vier Jahren eben falls in Baden-Baden gesehen habe und das in mir aus sehr persönlichen Gründen sehr sentimentale Erinnerungen weckt. Ich wollte “Die Schöne...” gerne einmal wiedersehen, aber aus diesen sentimentalen Gründen am allerliebsten wieder in Baden-Baden.

Nun wollte es der Zufall, das das Musical eben an diesen Platz wiederkehrte, ich hatte Glück, dass ich bei meinem Anruf noch eine einigermaßen gute Karte erhalten konnte. Ich muss zugeben, dass ich sehr nervös war, ob die zweite Aufführung der ersten, die das wohl schönste M usical war, das ich jemals gesehen habe, mithalten konnte. Und ich muss sagen, die diesmalige Aufführung des Stücks hat den Eindruck der ersten Aufführung noch um ein vielfaches übertroffen. Es war das gleiche Ensemble, das Budapeter Operetten-und Musical-Theater, aber es hat in meinen Augen aqn Qualität noch hinzugewonnen, auch, wenn ich glaubte, dass dies nicht mehr möglich sein könnte.

Das Ensemble ist mit einem etwa 30-köpfigen Live-Orchester unterwegs, eine große organisatorische Leistung, wenn man bedenkt, dass man immer nur einige Tage an einem Ort gastiert. Und das zu einem Kartenpreis, der nur etwa die Hälfte einer vergleichbaren Stage-Produktion beträgt. Schade nur, dass es keine deutschsprachige CD des Stückes gibt, es wurde nur die CD des Trickfilms angeboten und die englischsprachige, letzte zu einem vergleichbar hohen Preis. Vielleicht kann hikerbei bis zum nächsten Gastspiel nachgebessert werden.

Die Handlung des Stückes ist die althergebrachte, die ja auch schon von der Disney-Filmproduktion bekannt ist, aber was von dem Ensemble daraus gemacht wurde, ist aller Ehren wert. Es fällt schwer, einzelne Darsteller herauszuheben, wobei ich von Kitte Jenes als Belle sehr begeistert war, desweiteren von Marcell Mayer als Tassilo. Hier wächst mit Sicherheit ein großes Talent heran. Sandor Barkoszy brachte es als Biest immer fertig, das Publikum zu Bifallsstürmen hinzureißen, er ist in meinen Augen die perfekte Biest-Verkörperung. Die Durchtriebenheit Gastons wurde von Attila Nemeth noch um einen Deut besser dargestellt, als ich es von der ersten Aufführung in Erinnerung habe,.

Alles in allem ein wundervoller Musical-Abend, den ich sehr gerne wiederholen möchte, aber hoffe, nicht wieder vier Jahre darauf warten zu müssen.

Leider dauerte der Bericht einige Zeit, aber ich möchte das Musical in dieser Besetzung wirklich bestens empfehlen. Dem prasselnden, stehenden Applaus nach zu schließen, war ich nicht der einzige, der zu diesem Schluss gekommen ist.


Cast:

Biest: Sandor Barkoczi
Belle Kitti Jenes
Gaston Attila Nemeth
Lefou Laszlo Santa
Lumiere Balasz Angler
Herr von Unruh Tamas Földes
Madame Pottine Lilla Polyak
Tassilo Marcell Mayer
Madame de la Grand Bouche Ildiko Sz. Nagy
Babette Nikolett Füredi
Maurice Attila Bardoczy
D´Arque Tibor Olah

Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron