Evita, 25.11.2016, Staatstheater Darmstadt

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
RatMau
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 123
Registriert: 10.01.2012, 08:01:10

Evita, 25.11.2016, Staatstheater Darmstadt

Beitragvon RatMau » 30.11.2016, 10:00:32

So, mal wieder ein Bericht :D

Am 25.11.2016 verschlug es mich zu Evita ins Staatstheater nach Darmstadt. Dazu muss ich sagen, dass ich bis auf eine englische Aufnahme und den Film bisher nicht wirklich viel Erfahrung mit Evita hatte.
Mir persönlich hat die Inszenierung wirklich sehr gut gefallen. Das Staatstheater hat mit einem ordentlichen Orchester und vielen verschiebbaren und auch hochfahrbahren Bühnenelementen aufgetrumpft und somit die Geschichte Eva Peróns wirklich toll veranschaulicht. Einzig die Schlussszene hat mir persönlich nicht so gut gefallen, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Von richtigem Regen auf der Bühne über die emotiongeladenen Szenen bis hin und viel Zigarettenrauch... da war alles dabei. Wirklich eine super Inszenierung (auch ohne Vergleichsmöglichkeiten :oops: )

Nun zu den Darstellern:

Evita - Eve Rades
Soweit ich weiß, hatte Eve schon die Besetzung als junge Jessy in "Hinterm Horizont". Ich persönlich habe sie schon als Natalie Goodman in "Fast normal" gesehen. Die Darstellung war nahezu perfekt und besonders bei "Vergiss mich nie" musste man schon schlucken, weil sie es unglaublich emotional gesungen hat. Die Stimme muss man mögen, aber da gibt es generell nichts zu meckern. Wirklich super.

Che - Dominik Hees
Ich weiß, ich sag das oft: Aber ich finde es wirklich erstaunlich, wie wandelbar Musicaldarsteller sind. Dominik Hees habe ich nämlich damals als Frank'n'Furter bei der Rocky Horror Show in Magdeburg gesehen und dachte mir nur "Wow! Das is mal ne Rampensau!". Als Che fand ich ihn unglaublich gut und zurecht hat er den meisten Applaus bekommen. Toll umgesetzt fand ich die Kinderchor-Szene "Santa Evita". Statt eines Kinderchors stand nämlich Dominik mit einer Akustikgitarre auf der Bühne und hat das Lied gesungen. Egal wann er auf der Bühne wahr - er hat direkt jede Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wahnsinn!

Hier noch die restliche Besetzung, die ich auch wirklich toll fand:

Juan Perón - Carl von Wegberg
Magaldi - Tim Hüning
Peróns Geliebte - Claudia Artner

Allgemein: Ganz klare Empfehlung. Nur zeitig da sein sollte man, denn nur dann kann man auch den enthaltenen Barcode zum Parken im Parkhaus des Staatstheaters einlösen. Ich war 45 Minuten vorher da und hatte da leider keine Chance mehr...

Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron