Bodyguard, 29.05.2016 Köln

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
RatMau
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 123
Registriert: 10.01.2012, 08:01:10

Bodyguard, 29.05.2016 Köln

Beitragvon RatMau » 30.05.2016, 10:26:35

Am Sonntag verschlug es mich zur "Vermusicalung" einer meiner Lieblings-Schmachtfetzen, was Filme angeht - Bodyguard.

Ich denke, die Geschichte ist ja bekannt. Man kann eigentlich sagen, dass, bis auf wenige Szenen, der Film eins zu eins auf die Bühne gebracht wurde.
Viel wurde auch mittels Projektionen (z.B. die Vorstellung von Rachel Marron) gelöst, was aber auch ganz gut ins Gesamtbild gepasst hat. Sehr imposant erschien Rachel mit "Queen of the night" auf der Bühne. Interessant war, dass das Musicalpublikum auch als Publikum für Rachel's Shows fungierte. Toll fand ich auch, dass mittels der Projektionen immer wieder Szenen vom Stalker eingeblendet wurden.
Das Musical ist auf Deutsch und die Lieder werden weiterhin in Englisch gesungen. Ein besonderer Gänsehaut-Moment war natürlich dann zum Schluss "I will always love you".
Mehr als einmal bin ich zusammengezuckt, weil es so spannend war und mehr als einmal hatte ich echt wahnsinnige Gänsehaut.

Hier die Besetzung (wobei ich leider vergessen habe, wer Fletcher gespielt hat - wirklich ein süßer Junge)

Rachel Marron - Nyassa Alberta
Was soll man zu ihr sagen - perfekte Darstellung. Toll fand ich vor allem, dass sie auch nicht versucht hat, Whitney Houston zu kopieren, sondern ihr ganz eigenes Ding eingebracht hat. Daumen hoch - ich fand sie super!

Frank Farmer - Jürgen Fischer
Gut, die Rolle ist halt nicht wirklich "musicaltypisch". Er hat eine Gesangsszene, soweit man das so nennen kann... aber schauspielerisch gibt's da nix zu meckern. Einziges Manko: Er hat teilweise sehr schnell gesprochen.

Nicki Marron - Jessica Mears
Mein Highlight des Tages. Ich weiß nicht, ob es so gedacht sein soll, dass sie eigentlich besser als Rachel singt ;) Aber in meinen Augen war sie tatsächlich besser, zumindest hatte ich irrsinnige Gänsehaut, wenn sie einen ihrer perfekten, lauten und langen Töne rausgehauen hat.

Weitere Rollen:
Bill - Dennis Kozeluh
Sy - Jadran Malkovich
Stalker - Tom Viehöfer
(der übrigens brilliant psychopathisch war!)

Fazit: Ich fand's ganz gut. Natürlich sehr Balladen-lastig, wie auch der Film. Das muss man schon mögen. Aber viele Darstellungen, wo ich mich gefragt habe, wie sie das rüberbringen wollen, waren super gelöst, z.B. einer dieser Panikmomente, wo Rachel ihren Auftritt im Club hat und sich umzingelt fühlt - das wurde mittels "Zeitlupen" und "Herzklopfen" und panikerfüllten Augen gelöst.
War ein netter Tag, wobei ich jetzt nicht unbedingt nochmal eine Vorstellung brauche (wobei...die Erstbesetzung von Rachel würde ich schon gerne nochmal sehen :whistle: ). Aber wenn man eh zufällig da ist, dann kann man es sich ruhig anschauen.

Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron