Cats Tecklenburg – Freitag, 7.8.2015, 20.00 Uhr

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2913
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Cats Tecklenburg – Freitag, 7.8.2015, 20.00 Uhr

Beitragvon serena » 09.08.2015, 13:20:27

Cats
Tecklenburg – Freitag, 7.8.2015, 20.00 Uhr


Dies war tatsächlich meine Cats-Live-Premiere, da ich bisher nur die DVD aus London kannte. Entsprechend gespannt war ich, wie mir die Zirkus-Version gefallen würde. Und ich muss sagen, sie funktioniert gut.

Dass die Kostüme recht menschlich daher kommen und die Katzen eigentlich nur am Kopf als solche zu erkennen sind, hat mich gleich am Anfang nicht gestört und im Laufe der Vorstellung war es völlig egal. Die Kostüme unterstützen meiner Meinung nach durchaus treffend die Darstellung der einzelnen Charaktere (süß, dass Gus von einer Geisha-Katze begleitet wird), auch die Kostümwechsel wie bei der Gumbie-Katze bzw. der Striptease von Rum Tum Tugger verfehlten ihre Wirkung nicht.

Nett waren dazu so einige „kleine“ Regieeinfälle, wie der Einkaufswagen als Rollator-Ersatz für Gus, der auch mal als Eisenbahn diente. Szenenjubel gab es für das Schattentheater bei Growltigers Geschichte. Die „Choreografie“ der beiden Fische sah auch zu lustig aus. Schön war auch der Effekt mit dem riesigen Fisch, den Bustopher Jones mit einem Haps aufaß. Für die älteren Zuschauer verständlicher war die kleine Parodie von Gus auf Johannes Heesters, die für entsprechendes Gelächter samt Szenenapplaus sorgte.

Durch den Spielort Zirkus ergeben sich artistische Möglichkeiten, die hier auch effektiv genutzt werden. Die Krönung dieses Themas findet sich in Mr. Mistoffelees, der von einem Artisten gespielt wird und verschiedene Artistik-Arten darbieten darf. Das hat Wirkung und wurde vom Publikum mit zahlreichem Jubel bedacht. Aber auch die anderen Katzen-Darsteller, die teilweise mitten im Salto noch singen, bringen eine fantastische Leistung!

Überhaupt waren es die überaus spielfreudigen Darsteller, die Leben in das Stück gebracht haben. Ihnen nahm nahm die ganze Zeit über locker die Katzen ab, ohne dass sie zu tierisch wirkten. Die individuellen Charaktere wurden klar dargestellt und trotzdem wirkten alle zusammen wie eine Einheit. Die Spielfreude sprang auch ruck zuck auf das Publikum über, so dass im ausverkauften Saal die ganze Zeit eine Bombenstimmung herrschte. Entsprechend schnell standen die Leute am Ende auch zum Schlussapplaus auf. Und 5 Vorhänge (Herr Beuleke schickte die Darsteller deutlich sichtbar mehrfach wieder zurück auf die Bühne) sprechen schon eine deutliche Sprache. Wenn´s nachdem Publikum gegangen wäre, hätten sich die Darsteller noch länger verbeugen dürfen, aber es muss ja vor 23 Uhr Schluss sein.

Ok, eine Ausnahme bei der Bombenstimmung gab es, und das war die Ouvertüre. Dass Macavity den Zirkus etwas in Brand setzt, ist ja noch zu verstehen. Dass die anderen Katzen nach und nach eintreffen und nicht gerade begeistert sind, ist auch logisch. Aber bis die Katzen durch die dann eher abstrakt wirkende, Regietheater-mäßige Choreografie durch sind und mal anfangen zu singen, vergeht zu viel Zeit. Die Szene schleppt sich mehr dahin als dass sie Spannung erzeugt. Aber kaum dass der Gesang einsetzt, gewinnt die Inszenierung deutlich an Fahrt.

Und diese Fahrt ist gepaart mit der Spielfreude und der bewundernswerten Artistik auch nötig, um Leben in das Musical zu bringen. Auch wenn mich eingefleischte Cats-Fans jetzt lynchen mögen: Ohne entsprechend beeindruckende „Sensationen“ wäre das Stück eine dämliche, langweilige Nummernrevue! Und eigentlich ist es völlig egal, ob sich die Katzen auf einer Müllhalde, im Zirkus, auf einer Baustelle oder von mir aus auch am Strand (mit Tugger als schnittigem Surfer vielleicht?) treffen. Der Ort des Treffens ist für die Miniatur-Handlung völlig nebensächlich! Da die Geschichte des Musicals wirklich nicht viel her gibt und die Reihenfolge der Lieder nichtmals zwingend vorgibt (da könnte man so einige Nummern tauschen, ohne dass es stören würde), lebt das Stück wirklich nur davon, dass die Darsteller Spaß am Spielen haben und das Publikum mitreißen bzw. in den ruhigeren Nummern berühren.

Einziges Manko während des Stücks war teilweise die Textunverständlichkeit. Besonders der Inhalt von Growltiger und den Siamesen (?) ist größtenteils an mir vorbei gegangen. Allerdings waren die meisten Darsteller sehr gut zu verstehen und auch die Abmischung mit der Musik war gut gelungen. Die Stile der einzelnen Lieder waren schön herausgearbeitet, die Umbrüche in der Musik sauber gespielt, auch konnte man die einzelnen Instrumente klar raushören. Dem Orchester merkte man auch die Spielfreude an. Die Musik fegte genau so fröhlich durch das Theater, wie oben die Darsteller.

Also für alle, die einen unterhaltsamen Abend wünschen und nicht auf klassische Katzenkostüme samt Müllhalde festgelegt sind, bietet diese Cats-Inszenierung gute Unterhaltung mit einer durchweg bewundernswerten Leistung. Mehr sollte man von dem schwachen Buch des Musicals auch nicht erwarten.

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Cats Tecklenburg – Freitag, 7.8.2015, 20.00 Uhr

Beitragvon Gaefa » 10.08.2015, 10:57:43

Vielen Dank für den tollen und informativen Bericht, serena.
Bisher habe ich Cats auch noch nicht gesehen und gehe ganz unvoreingenommen rein. Nach deiner Berichterstattung freue ich mich noch mehr auf das kommende Wochenende :)
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2913
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Cats Tecklenburg – Freitag, 7.8.2015, 20.00 Uhr

Beitragvon serena » 10.08.2015, 21:12:12

Danke und dir viel Spaß am nächsten Wochenende! :)

Benutzeravatar
Marie Antoinette
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8886
Registriert: 15.06.2006, 19:48:28
Wohnort: Bodenseegebiet
Kontaktdaten:

Re: Cats Tecklenburg – Freitag, 7.8.2015, 20.00 Uhr

Beitragvon Marie Antoinette » 17.08.2015, 11:48:42

Danke für den Bericht :) Das hört sich nicht schlecht an, ich hätte es mir auch gerne mal angesehen.


Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste