Tanz der Vampire Hamburg, 5. November 17

Wie gefiel euch eine Vorstellung und was würdet ihr kritisieren?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
nightrider
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 115
Registriert: 21.01.2014, 09:56:58

Tanz der Vampire Hamburg, 5. November 17

Beitragvon nightrider » 08.11.2017, 09:27:37

Mein Dritter Tanz der Vampire. Diesmal in Hamburg, der Stadt, die ich über alles liebe. Es war war schon ein Ereignis, in der Abenddämmerung mit der Fähre in Richtung der hell erleuchteten Theater zu schippern. Eine wundervolle Zugabe zu den Musiucal-Tickets. Immer wieder gern.

Das Theater war ausverkauft, eigentlicvh wie fast immer, wenn die Vampite tanzen.Egal, wo. Dennoch war ich beim Blick auf die Cast soch etwas enttäuscht. Ich hatte mit Jan Amman gerechnet, schlußendlich wurde es Kirill Zolgyn, der allerdinmgs auch auf eine Krolock-Vergangenheit verweisen kann. In Berlin war er schon Krolock-Zweitbesetzung. Und ich muss sagen, ich konnte mich mit Zolgyn nicht nur arrangieren, sondern ich war von seiner Darbietung wirklich begeistert.

Das Bühnenbild wechselte von Stuttgart mit an die Elbe. Und nicht nur das Bühnenbild kam den langen Weg an die Elbe, auch Victor Petersen (Abronsius) und Tom van der Ven (Alfred), die nicht nur mich in Stuttgart zu Beifallsstürmen gerissen haben, standen wieder auf der Bühne,

Aber es waren nicht ausschkließlich die mir bekannten Darsteller, die mich begeisterten.

Pamina Lenn, die jetzt auf der TdV-Tour als Sarah-Cover spielt, war eine der großen Überraschungen der Aufführung. Sie spielt eine wundervolle Sarah, Ihr Minenspiel spiegelt Sarah wider wie ich es noch nie erlebt habe. Am liebsten wäre ich schon während der Aufführung zum Applaus aufgestnden. Ich möchte einmal behaupten, dass wir die Sopranistin schon bald in weiteren groißen Rollen er4leben werden. Und dann nicht mehr als Cover. Ganz großes Musical.

Und es war noch ein mir unbekqannter Darstwller, der mich neben Pamina sehr begeisterte. Herbert war für mich immer eher eine Nebenrolle. Bis ich am Sonntag Christian Funk in dieser Rolle erlebt habe; er machte aus der Nebenrolle eine weitere Hauptrolle.

Alles in allem ein wieder einmal hervorragender Musical-Abend. Ich habe bewusst Gangplatz gewählt, da ich schon von Stuttgart weiß, dass die Zu-und Abgänge der Vampire über diese Wege stattfinden. Das Publikum war hinferissen und es war das erste Mal, dass ich das Hamburger Publikum so schnell und so geschlossen beim Applaus habe stehen sehen.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich den Tanz noch einmal in Hamburg erleben werde, in Köln, der nächsten Station werde ich aber mit Sicherheit wieder dabei sein.


Krolock: Kirill Zolgyn
Sarah PaminaLenn
Abronsius Victor Petersenm
Alfred Tom van der Ven
Chagal Michael Anzalone
Magda Janis van Dorsselear
Herbert Christian Funk
Rebecca Yvonne Köstler
Kolukol Paolo Bianca


Tanzsolisten
Andrea Luca Cotti, Csaba Nagy, Astrid Gollob

Gesangssolisten
Gonzalo Campos, Jan Kriz

Tanzensemble
Jack Widdowson, Sonny Grievson, Lorenzo Eccer, Veronika Enders, Lisa Kühn, Vicky Douglas, Karina Raplay

Gesangsensemble:
Alöbert Jan Kingma, Niall Swords, Molly Hunt, Anja Wendzel, Alex Avenell, Elise Soorn

Dirigent:
Aday Rodriguez Toledo

Zurück zu „Showberichte / Showbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste