Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Alles rund um die Ausbildung zum Musicaldarsteller bzw. zur Musicaldarstellerin.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
triple__threat
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 13.07.2013, 23:20:28

Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon triple__threat » 13.07.2013, 23:48:43

Hallo Leute,
da ich Musicaldarstellerin werden möchte und Aufnahmeprüfungen machen will, bin ich bin gerade am überlegen, ob ich nächstes Jahr einen Vorbereitungslehrgang in Musical am Vienna Konservatorium machen soll. Bei diesem Vorbereitungskurs auf das Studium Musiktheater wird wöchentlich Unterricht in allen drei Sparten angeboten-Schauspiel, Gesang und Tanz.
Das hört sich eigentlich toll an. Aber die Sache ist nur-ich weiß absolut NICHTS über das Vienna Kons ...wie gut der Unterricht ist, wie die Lehrer sind, ...ich kenne leider niemanden, der dort hingeht. Ich will mich halt nicht anmelden, daran gebunden sein und dann drauf kommen, dass es mir überhaupt nicht gefällt.

Also hat irgendwer von euch schon Erfahrungen mit dem Vienna Kons? Oder möchte vllt auch ein Vorbereitungsjahr dort machen?
Würde mich sehr über Antworten von euch freuen!

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon Sisi Silberträne » 14.07.2013, 19:14:12

Das Konservatorium Wien (wenn wir vom gleichen reden) soll sehr anspruchsvoll sein, habe ich gehört. U.a. Viktor Gernot, Lukas Perman, Mark Seibert und Oliver Arno haben es besucht.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon Elphaba » 15.07.2013, 00:08:15

Es gibt aber außer dem Konservatorium Wien eben noch das Vienna Kons (das ist nicht komplett staatlich wie das Wiener Konservatorium).

Wenn du letzteres meinst, da hat meine Schwester ihre Musical-Ausbildung gemacht (ich glaube 2005-2009 oder so :oops: ).
Auf der Schule ist z.B. Alice Macura gewesen, die jetzt lange Zeit bei Elisabeth als Fräulein Windisch, aber auch oft in der Titelrolle zu sehen war (sie war ein Jahrgang über meiner Schwester).
Wenn du willst (und du diese Schule meinst) dann kann ich ja mal meine Schwester fragen, ob ich dir ihre E-mail-Adresse geben kann. Oder ich kann sie überreden gleich hier zu schreiben, ich glaube, irgendwann hat sie sich auch mal hier angemeldet... :think:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
triple__threat
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 13.07.2013, 23:20:28

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon triple__threat » 15.07.2013, 02:10:17

Danke erst mal für die Antworten! :winken:
Ja, ich habe das Vienna Kons gemeint!

Dass das Kons Wien eine sehr hochwertige, anspruchsvolle Ausbildung bietet bezweifle ich nicht, da viele bekannte und ausgezeichnete Musicaldarsteller dort studiert haben-wie schon erwähnt. Ich hab bis jetzt nur Positives über das Kons Wien gehört...

Meine Einstellung gegenüber unbekannteren, unrenommierten Schulen-wie dem Vienna Kons-hingegen ist etwas kritisch. Wenn so viele andere Leute dort studiert haben und NICHT Karriere gemacht haben-liegt das an der Schule/den Lehrern?! (Ok Alice M. hat vllt den Sprung geschafft) Warum sollte ich es schaffen einen Job zu ergattern, wenn es so viele andere Leute durch diese Ausbildung nicht geschafft haben!? Ich meine: Das Risiko arbeitslos zu sein scheint mir, wenn man unrennomierte Schulen besucht, noch viel höher, als es ohnehin schon ist... muss nicht immer stimmen-aber ist mein Gefühl... Außerdem habe ich gehört, dass viele Privatschulen einfach Geld machen wollen. Sie sollen die Leistung von Schülern z.B. positiver bewerten, als sie ist, um die Studenten an sich zu binden. etc.
Deshalb bevorzuge ich staatliche, renommierte Schulen.

Um eine Aufnahmeprüfung zu schaffen, benötigt es jahrelange Vorbildung in allen drei Sparten (oder zumindest zwei). Und nach dieser bestmöglichen Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung suche ich gerade, deshalb schreibe ich überhaupt hier ;-)
Ich bin eben jetzt-wie gesagt-am überlegen, ob ich am Vienna Kons einen Vorbereitungskurs in Musical machen soll. Wenn die Ausbildung hochwertig ist und die Lehrer gut, wäre das super. Wenn nicht-sinnlos investiertes Geld und Zeit. Denn ansonsten würde ich einfach getrennt (und privat) Unterricht in den drei Sparten nehmen (nur eben noch intensiver wie jetzt) ... Weiß nicht was besser wäre...
Oder kennt ihr vielleicht noch andere empfehlenswerte Ausbildungsstätten/Lehrer in Wien??

Es wäre wirklich super nett, wenn du deine Schwester fragen würdest, Elphaba! :sonnig:
Erfahrungen zum Thema Vienna Kons würden mir sehr helfen mich zu entscheiden!

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon Elphaba » 15.07.2013, 07:16:25

Also es mag ja sein, dass das Konservatorium sehr viele tolle Leute hervorgebracht hat. Aber das hat die Stage School in hamburg auch und die hat einen ganz miserablen Ruf mittlerweile und kostet Unmengen an Geld.
Du kannst nicht davon ausgehen, dass eine Schule schlecht ist, nur weil sie keine Stars hervorgebracht hat...
Was du nachher aus deiner Ausbildung machst bleibt deine Sache. da hängt auch viel Talent mit drin.

Und eins muss dir klar sein: Auch wenn du eine Schule mit tollem Ruf (und ohne Schulgeld) besuchst, heißt das noch nicht, dass du auch zum Star wirst.
Ich nehme mal an über 90% derer die ihren Abschluss an einer Musicalschule (egal an welcher) machen, sind anschließend absolut unbekannt und bleiben es auch. Ein großer Teil wird (trotz guter Ausbildung) seinen Lebensunterhalt mit Kellnern bestreiten. Das klingt bitter, ist aber Realität.
Was wir sehen ist die tolle Glitzerwelt und die strahlenden Stars, deren Namen wir kennen und die am Bühneneingang Autogramme geben. Das wollen wir auch.
Aber dort hin zu kommen schaffen nicht mal 10% aller Musical-Absolventen, egal von welcher Schule.

Das Konservatorium spuckt jedes Jahr eine menge an Absolventen aus, wie alle Schulen. Wieviele davon kennen wir? Und die, die wir nicht kennen haben ebenfalls dort die Ausbildung genossen und bleiben Nobodys.
Das Geschäft ist grausam. Jeder der sich entschließt diesen Weg zu gehen, sollte sich klar sein, dass er böse auf die Nase fallen kann. Und er sollte nicht die Schule dafür verantwortlich machen, dass er Jahre nach der Ausbildung immer noch keine Autogramme gibt.

Das klang jetzt hart, aber ich werf das immer mal wieder ein, wenn es um die Ausbildung geht. Musicaldarsteller ist ein schöner Traum, aber der ist nicht mal so eben zu erreichen. Und die meisten scheitern.

Ich werde mal meine Schwester fragen. Ich kann über die Art der Ausbildung am Vienna Kons. nicht viel sagen. Da kann sie dir bestimmt was erzählen. ;)
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon Sisi Silberträne » 15.07.2013, 07:40:56

Auffällig ist es ja schon, dass die Schule einen Namen hat, bei dem definitiv die Verwechslungsmöglichkeit mit einer sehr renommierten staatlichen Einrichtung gegeben ist.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
triple__threat
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 13.07.2013, 23:20:28

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon triple__threat » 15.07.2013, 22:03:07

Ich bin bereits desillusionier. Es ist mir klar, dass das Musicalbusiness beinhart ist!
Viele würden über Leichen gehen, um ein Engagement bei Stage oder den VBW zu bekommen. Viele geben alles, was sie können, arbeiten sich fast zu Tode, opfern alles und bekommen trotzdem ihren heißgeliebten Job nicht.
Und das liegt natürlich nicht nur an ihren mangelnden Fähigkeiten, ganz im Gegenteil. Es ist schon traurig genug zu sehen wie viele junge, talentierte Menschen nicht mal die Möglichkeit bekommen zu studieren. Und ob man nun erfolgreich wird, hängt natürlich von vielen Faktoren ab, nicht nur vom Können oder von der Ausbildung, sondern auch von... Talent, Ausstrahlung, Charakter, Connections, Aussehen (ist dein Typ gefragt), ... und natürlich von einer großen Portion Glück!
Leider gibt es viiiiel zu wenige Musicaltheater, um alle zu engagieren. Es können nur manche schaffen, das ist traurig, aber wahr.

Also eine gute Ausbildung ist noch lange keine Garantie, das stimmt! Und wenn eine Schule bekannte Leute hervorbringt, lassen sich noch nicht sofort Rückschlüsse über die Qualität der Schule ziehen, da hast du auch recht! Die Stage School hat fast 300 Studenten. Kein Wunder, dass da 2,3 bekannt geworden sind. Bei den vielen Leuten ist die Wahrscheinlichkeit ja um das hundertfache höher wie bei andern Schulen, die nur 6 Leute pro Jahr nehmen. ;-)

Das ist mir alles bewusst, aber ich habe keine Wahl...ich liebe es und deshalb muss und will ich es einfach versuchen und dafür kämpfen!
Eine Berufsausbildung kann man ja zusätzlich noch machen, um abgesichert zu sein, falls es nicht klappen sollte.

Aber eigentlich ging es mir ja vordergründig hier um das Vienna Kons. ;-)
@ Sisi: Ich finde es auch sehr eigenartig, dass es namentlich dem Konservatorium Wien ähnelt. Kommt mir so vor wie bei gefälschten Adidias Schuhen. Am ersten Blick sehen sie echt aus, aber am zweiten Blick merkt man den Fake. Hat es das denn nötig? Ich will jetzt nicht darüber herziehen, ich weiß ja gar nichts über das Vienna Kons, aber die Sache ist mir aufgefallen.
Habe auch mal gehört, dass das Vienna Kons eine Kooperation mit dem Kons Wien hat, stimmt das? Haben die irgendwas miteinander zu tun?

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Vienna Konservatorium-ERFAHRUNGEN

Beitragvon Elphaba » 22.07.2013, 00:49:42

Das weiß ich leider nicht. Da müsste ich mal meine Schwester Fragen.

Mit dem Namen... keine Ahnung, warum die den gewählt haben. Den Musical-Zweig am Vienna-Kons gibt es jedenfalls noch nicht so lange wie die Schule. Die gibt es schon eine ganze Weile länger und da hieß sie auch schon so.
Sorry, ich war die letzten Tage sehr eingespannt. Ich werd mich mal mit meiner Schwester in Verbindung setzen.
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net


Zurück zu „Fragen zur Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron