Voraussetzungen

Alles rund um die Ausbildung zum Musicaldarsteller bzw. zur Musicaldarstellerin.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Coco

Beitragvon Coco » 19.05.2008, 22:58:24

Klar kannst du auch ne reine Tanzausbildung machen. Tanz kannst du auch studieren. Aber wenn du dan z.b. zum Musical willst, wirds recht schwierig. Zwar werden auch fast zu jedem Musical Tänzer gesucht, aber in den Ausschreibungen steht eigentlich immer Tänzer mit guter Gesangsstimme.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12784
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 20.05.2008, 02:37:25

...außer bei Dirty Dancing! :lol: Aber das ist ja auch kein richtiges Musical...


Also eine Freundin von mir macht auch gerade eine reine Tanzausbildung an einer Schule in München. Sie kann auch nicht wirklich singen, dafür aber fantastisch tanzen! :)
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Jytte

Beitragvon Jytte » 27.06.2008, 15:35:15

Ich hab jetzt übrigens doch mal mit Gesangsunterricht angefangen. ;)

Bin aber wirklich noch sehr am überlegen ob ich nicht doch nur eine Tanzausbildung mache.

Benutzeravatar
colorful
Grünschnabel
Beiträge: 37
Registriert: 26.08.2008, 23:22:41

Re: Voraussetzungen

Beitragvon colorful » 01.09.2008, 16:32:37

Kann mir vielleicht eine/r helfen ?
Ich würde gerne wissen ob es Musicalschulen gibt wo man keine Gebühren zahlen muss.
Und wie viel die UDK so verlangt?!

Danke schonmal

LG Anni

Benutzeravatar
Nataraja
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 205
Registriert: 01.04.2006, 09:58:55
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Nataraja » 01.09.2008, 21:14:14

Bei den Unis musst du wenig Gebühren zahlen. Eben je nach Bundesland den Semesterbeitrag und dann noch ev. Studiengebühren. Musical kann man studieren in München, Berlin, Essen und Leipzig. Keine Gebühren gibt es nirgends :wink: Ich weiß nicht genau wie hoch die Gebühren an der Udk sind. Aber ich zahle an der Uni Hamburg 250€ Semesterbeitrag (halbes Jahr) und 375€Studiengebühren (auch jedes halbe Jahr).

Hier sind die Gebühren von Berlin aufgelistet:
http://www.udk-berlin.de/sites/content/themen/service/imma__und_pruefungsamt/rueckmeld/index_ger.html
Fürchte Fehler nicht, es gibt keine.
(Miles Davis)

Benutzeravatar
colorful
Grünschnabel
Beiträge: 37
Registriert: 26.08.2008, 23:22:41

Re: Voraussetzungen

Beitragvon colorful » 01.09.2008, 22:42:34

Achso schade eigentlich ^^.
Vielen Dank für die Infos.
Darf ich fragen wie ihr euch das finanziert ?
Habt ihr Nebenjobs oder wie ?
LG Anni

Benutzeravatar
Coco

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Coco » 02.09.2008, 16:43:37

Bei mir zahlen es meine Eltern. Durch den Stundenplan hätte ich gar keine Zeit nebenbei noch Arbeiten zu gehen.

Benutzeravatar
Nataraja
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 205
Registriert: 01.04.2006, 09:58:55
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Nataraja » 02.09.2008, 18:52:38

Ich habe nebenher Tanzunterricht gegeben und früh morgens in einem Hotel gearbeitet, damit ließ sich das ganz gut finanzieren. Ich habe allerdings während der Ausbildung zu Hause gewohnt.
Das Geld hätte aber bestimmt für ein Hochschulstudium und eine Wohnung gereicht. Bei einer privaten Ausbildung (was ich gemacht habe) mit einer Wohnung wäre es bei mir eng geworden.
Wenn man etwas wirklich will geht alles :wink: Und was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker. Mein Stundenplan war auch so, dass man kaum nebenher arbeiten konnte. So habe ich morgens um 6.30Uhr gearbeitet und war dann bis abends um 22/23Uhr in der Schule oder umgekehrt je nachdem wie meine Stunden lagen. Wichtig ist, dass man einen Job hat, den man sich möglichst frei einteilen kann.
Fürchte Fehler nicht, es gibt keine.

(Miles Davis)

Benutzeravatar
Coco

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Coco » 02.09.2008, 19:02:44

Das Einzige, was ich ab und zu mache ist, auf den Sohn von meinen Nachbarn aufzupassen.
Wohnen tu ich nicht mehr zuhause. Bin von Köln in die Nähe von Frankfurt gezogen.
Da ich meistens erst spät abends, oder schon morgens viel Tanzen habe, wäre ich entweder abends viel zu fertig zum Arbeiten, oder beim Tanzen müde. Und da ich nach der Schule noch viel lerne, würde die Zeit auch so seeehr eng werden.
Klar denke ich, dass man es auch schaffen kann, aber wenn man es nicht tun muss, ist es denke ich, sicher besser, wenn man sich nur auf die Ausbildung konzentrieren kann.

Benutzeravatar
colorful
Grünschnabel
Beiträge: 37
Registriert: 26.08.2008, 23:22:41

Re: Voraussetzungen

Beitragvon colorful » 02.09.2008, 21:07:13

Erstmal danke an euch beide *knuffel*

mmh ja mein Stundenplan wäre auch so von 8.00 - 18.00 Uhr oder länger.
und dann noch arbeiten ist schon heftig da bleiben einem ja auch nicht mehr viele
Möglichkeiten was die Jobwahl angeht.
Also ich müsste definitiv ne eigene Wohnung haben weil ich in einem Dorf wohne, dass etwas ausserhalb
der Musicalschulen liegt.
Und meine Eltern können sich das leider nicht erlauben, wir haben nicht so viel Geld.

Aber naja ich find schon irgendeinen weg .

Lg anni

Benutzeravatar
Coco

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Coco » 02.09.2008, 21:13:53

Es gibt ja auch die Möglichkeit von Bafög und Studienkrediten =)

Benutzeravatar
colorful
Grünschnabel
Beiträge: 37
Registriert: 26.08.2008, 23:22:41

Re: Voraussetzungen

Beitragvon colorful » 02.09.2008, 23:15:47

ja das stimmt aber wenn ich zum beispiel nach Wien gehe, da bekommt
man ja nur bafög mit österreichischem Pass.

LG anni

Benutzeravatar
Coco

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Coco » 03.09.2008, 19:59:03

Ne, ich hätte, wenn ich ans Kons gegangen wäre, Auslanfsbafög bekommen.

Benutzeravatar
ѕαѕкια

Re: Voraussetzungen

Beitragvon ѕαѕкια » 30.06.2009, 15:05:59

Hallo,
ich habe auch nochmal eine Frage in der Richtung.
Zuletzt geändert von ѕαѕкια am 04.07.2009, 09:40:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Coco

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Coco » 30.06.2009, 15:50:14

Ich habe meine Ausbildung mit 19 begonnen und hatte vorher knapp anderthalb Jahre Gesangsunterricht. Ballett habe ich ganz früher als Kind mal ein bisschen gemacht und habe dann ein halbes Jahr vonr meiner Aufnahmeprüfung wieder angefangen zu tanzen.
Übrigens habe ich damals auch voltigiert (habe so mit 6 angefangen und 1213 aufgehört).

Wie du siehst ist es also machbar.Beim Gesang erwartet übrigens niemand von dir, dass du die Technik schon perfekt beherrschst. Vielen ist es sogar lieber, wenn sie jemanden mit Talent bekommen, der vom Gesang her noch völlig 'roh' ist, weil sie sich dann sicher sein können, dass niemand die Stimme vermurkst hat.

Benutzeravatar
Theresa
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3361
Registriert: 20.08.2007, 19:54:47
Wohnort: Bayern

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Theresa » 02.07.2009, 20:02:59

Könnte man eig auch "überqualifiziert" sein??

Benutzeravatar
Coco

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Coco » 02.07.2009, 21:43:34

Ne, also ich würd sagen, lernen kannst du immer. Wenn du halt schon sehr viel mitbringst und weiter bist, als andere, die mit dir anfangen würden, dann wird dir halt oft die Möglichkeit gegeben, die Ausbildung auf 2 Jahre zu verkürzen.
Aber wie gesagt, auslernen tut man nie. Wenn man die Ausbildung beendet hat, ist man ja nciht fertig, sondern hat gerade mal den Grundstein gelegt.

Benutzeravatar
cherry92

Re: Voraussetzungen

Beitragvon cherry92 » 03.07.2009, 15:36:11

@Coco

Sehe ich genauso wie du. :wink:

Benutzeravatar
cherry92

Re: Voraussetzungen

Beitragvon cherry92 » 25.08.2009, 17:22:02

Ich wüsste jetzt nicht, wo ich es sonst hinschreiben sollte,also tue ich es hier.
Ich möchte ja später einmal eine Musicalausbildung beginnen und natürlich wäre eine Hochschule
ideal,aber ich habe nur einen Realschulabschluss,jetzt ist meine Frage,brauche ich Abitur,für eine
der Hochschulen?

LG.

Benutzeravatar
Johnathan

Re: Voraussetzungen

Beitragvon Johnathan » 26.08.2009, 13:14:08

Hi!

Für ein Musicalstudium an der Hochschule ist kein Abitur erforderlich. Oft wird gesagt das man mit Abitur bessere Chancen hätte, aber das ist eben nur ein Gerücht.

Wenn jemand begabt ist und die Jury überzeugt, wird ein fehlendes Abitur dem Studium nicht im Weg stehen.

Es gibt und gab einige Studenten die mit Realschulabschluss an der Hochschule Musical studieren bzw. studiert haben.

LG


Zurück zu „Fragen zur Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast