Der König der Löwen

Diskussionen über Kino, Theater, TV und Radio.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Der König der Löwen

Beitragvon Sisi Silberträne » 06.04.2013, 11:53:05

Beim Dschungelbuch kommt das Wort auch vor. Shir Khan will Mowgli töten. Wer den Film zum ersten Mal sieht, muss glauben, dass Balu von ihm getötet wird - er ist nur verwundet, aber ich bekomme bei der Stelle jedes Mal feuchte Augen. Bei Arielle sieht man, wie Ursula durchbohrt wird (als Kind habe ich das ab da, wo sie ganz riesig wird, immer überspult). Das Biest wird beinahe von Gaston ermordet. In vielen Disney-Filmen passieren unschöne Dinge, aber da es für Kinder gedachte Filme sind, wird das alles kindgerecht aufgearbeitet. Die Filme wären kaum ohne Altersbeschränkung freigegeben, wären sie nicht für Kinder geeignet. Dass ein Dreijähriger nicht viel davon haben wird, wenn man ihn anderthalb Stunden vor KdL, SudB oder so setzt, ist eine andere Sache.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 380
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der König der Löwen

Beitragvon jankru » 06.04.2013, 12:37:46

Ich antworte hier mal mit den Märchen von grimm und Co...da werden Kinder ausgesetzt, gemordet was das Zeug hält, und trotzdem sind es Kindermärchen.

Benutzeravatar
danni1983
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: 01.04.2013, 12:12:24

Re: Der König der Löwen

Beitragvon danni1983 » 06.04.2013, 16:04:50

Sisi Silberträne hat geschrieben:Beim Dschungelbuch kommt das Wort auch vor. Shir Khan will Mowgli töten. Wer den Film zum ersten Mal sieht, muss glauben, dass Balu von ihm getötet wird - er ist nur verwundet, aber ich bekomme bei der Stelle jedes Mal feuchte Augen. Bei Arielle sieht man, wie Ursula durchbohrt wird (als Kind habe ich das ab da, wo sie ganz riesig wird, immer überspult). Das Biest wird beinahe von Gaston ermordet. In vielen Disney-Filmen passieren unschöne Dinge, aber da es für Kinder gedachte Filme sind, wird das alles kindgerecht aufgearbeitet. Die Filme wären kaum ohne Altersbeschränkung freigegeben, wären sie nicht für Kinder geeignet. Dass ein Dreijähriger nicht viel davon haben wird, wenn man ihn anderthalb Stunden vor KdL, SudB oder so setzt, ist eine andere Sache.


Das Paradebeispiel dafür ist ja wahrscheinlich "Bambi" - zu sehen, wie Bambis Mutter im Film getötet wird, ist doch ein kleines Trauma für jedes Kind ;) (und auch für Erwachsene noch traurig *schnüff*)
Dennoch habe ich bisher noch nie gehört, dass Bambi nicht als Kinderfilm eingestuft wird.

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 380
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der König der Löwen

Beitragvon jankru » 06.04.2013, 16:47:16

Anderes Beispiel, aber aus dem Hörspielbereich: TKKG - Hilflos in eisiger Nacht: Ein Mann wird in einem Grab eingeschlossen an eine alte Fliegerbombe angekettet bei eisiger Nacht.

Gleiche Serie: Vermisste Kids und Killerpflanzen: Ein Mann (verückter Wissenschaftler) entführt Kinder, um diese an seine etwas zu gross geratenen Fleischfressenden Pflanzen zu verfüttern.

Tarzan, Disney Film: Die Eltern von Tarzan werden getötet, Kerchak wird getötet.

Alles für Kinder.^^ Die Argumantation zieht also nicht wirklich.

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Der König der Löwen

Beitragvon Tessa » 06.04.2013, 23:14:08

Die Argumentation finde ich auch ziemlich schwach. Und auch ich verweise hier deutlich auf Märchen, die ja im Großen und Ganzen auf die Zielgruppe "Kinder" ausgerichtet sind.
Hier mal ein Zitat aus Hänsel und Gretel. (Quelle: http://www.maerchen.com/grimm/haensel-und-gretel.php )

Gebrüder Grimm. Kinder- und Hausmärchen. Große Ausgabe. Band 1. (1850) hat geschrieben:Da gab ihr Grethel einen Stoß daß sie weit hinein fuhr, machte die eiserne Thür zu und schob den Riegel vor. Hu! da fieng sie an zu heulen, ganz grauselich; aber Grethel lief fort, und die gottlose Hexe mußte elendiglich verbrennen.


Sicher, das böse Wort "töten" kommt in meinem Beispiel jetzt nicht direkt vor, aber der Vorgang selber schon. Und da begeht es sogar ein Kind.
Grausam ist es sicherlich. Genauso wie Mufasas Tod. Aber beides ist so verpackt, dass es ein Kind auch verstehen kann.
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Der König der Löwen

Beitragvon Sisi Silberträne » 06.04.2013, 23:56:30

Bei Pocahontas wird übrigens im Laufe des Films der Indianerkrieger erschossen, den Pocahontas heiraten soll. Und John Smith wird beinahe hingerichet, ehe Pocahontas sich dazwischen wirft. Davor angeschossen und schwer verletzt zu werden, kann sie ihn schließlich nicht retten. All die älteren Disney-Filme haben immer auch eine Botschaft und ich fände es dabei wichtig, das Kind nicht nur vor den Fernseher zu parken, sondern danach auch mit ihm darüber zu sprechen, Fragen zu beantworten, wenn welche auftauchen und Dinge zu erklären. Man sollte Kinder nicht unterschätzen, aber vielleicht war das früher auch anders. Immerhin kürzen sie in der Neuauflage der Biene Maja die Folgen auf eine Viertelstunde, damit sich die Kids nicht so lange konzentrieren müssen und verpassen der armen Thekla ein Rückenleiden, damit sie nicht so furchterregend wirkt. Kein Kommentar dazu!
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 380
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der König der Löwen

Beitragvon jankru » 07.04.2013, 01:14:25

Mir ist das alles eigentlich wurscht, hauptsache die Musik ist geil, und man kann ein Musical draus machen. :D

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12789
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Der König der Löwen

Beitragvon Elphaba » 07.04.2013, 03:11:55

Also auch nach 2000 kommt noch Tot bei Disney vor. Vielleicht nicht das Wort, aber allein die Anwesenheit dieses Wortes macht doch nicht die Definition "Kinderfilm oder nicht?" aus... :roll:

Bei "Findet Nemo" wird am Anfang auch die Mutter und alle Geschwister außer Nemo gefressen. DAS ist echt grausam!


Und wie hier schon öfters erwähnt wurde, bei den Brüdern Grimm (vor allem in den alten Ausgaben) ging es überaus brutal und blutig zu. Man denke an die böse Stiefmutter (oder war es die böse Fee? :oops: :mrgreen: ), die in glühenden Schuhen tanzen musste, oder das Rumpelstilzchen, das sich selbst in der Mitte durchreißt... :x
Und diese Märchen trugen ausdrücklich den Namen "Kinder und Hausmärchen". ;)
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
little miss sunshine
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3172
Registriert: 28.03.2010, 13:16:24
Wohnort: Dortmund (NRW)

Re: Der König der Löwen

Beitragvon little miss sunshine » 08.04.2013, 15:05:07

Mal ganz abgesehen von der ganzen Diskussion - der Tod gehört zum Leben dazu, und ich finde, auch für Kinder ist es wichtig, darüber zu erfahren. Man sollte auch nicht immer versuchen, schwere Themen vor den Kindern zu verheimlichen, finde ich.
Bei Disneyfilmen wird (oder wurde zumindest früher) immer empfohlen, dass sich die Eltern den Film zusammen mit den Kindern ansehen, sodass diese auch Fragen zu unklaren Situationen stellen oder sich bei gruseligen Szenen auch mal hinter den Eltern verstecken können, sowie dass beide zusammen einen schönen Film erleben, von daher...^^
:coolbrows:

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12789
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Der König der Löwen

Beitragvon Elphaba » 09.04.2013, 01:20:13

Es ist grundsätzlich besser, wenn Kinder bis zu einem Gewissen Alter Fernsehsendungen und Filme nur mit ihren Eltern gemeinsam ansehen...
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net


Zurück zu „Kino / Filme / TV / Radio“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast