Komatrinken

Diskutiert in dieser Rubrik über Mode, Trends und Lifestyle.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ChristineDaae » 24.10.2007, 15:48:18

Eine Freundin von mir ist noch nicht 16, raucht aber regelmäßig und die kommt auch problemlos über ältere Freunde an Zigaretten oder auch Alkohol... Das Verbot nützt also nicht viel :roll: Natürlich finde ich es richtig, dass es offiziell verboten ist, aber es ändert eigentlich nichts...
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 24.10.2007, 22:22:39

Jelli> in dem Ausmaß hat es das früher auch nicht gegeben, also zu der Zeit, als die erwähnten Politiker jung waren. Das war nicht lange nach dem Krieg, da konnten es sich die meisten wohl kaum leisten gutes Geld zu versaufen. Natürlich werden es einige dennoch getan haben... Und der Jugendschutz wurde früher stärker kontrolliert, das weiß ich von meinem Vater.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Ariliana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1575
Registriert: 05.10.2006, 14:07:16

Beitragvon Ariliana » 25.10.2007, 13:47:32

Es kommt doch ganz auf die gegend an. da wo ich jetzt wohne, da ist es offenbar etwas seltener. Da wo ich ursprünglich einmal wohnte ist das Komasaufen "Nationalsport". Es ist eine lustige und gleichzeitig auch beängstigende erfahrung auf einer Silvesterfeier als einzige noch klar denken zu können.

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 25.10.2007, 18:57:13

Also bei mir wurde der Ausweiß bisher fast immer kontrolliert. Vielleicht sehe ich auch einfach zu jung aus :shock: oder im Raum Frankfurt sind die Verkäufer in der Hinsicht strenger.

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 25.10.2007, 23:02:11

Das finde ich sehr gut, daß die Ausweise kontrolliert werden, das sollten alle Verkäufer/innen machen!!!

Ich weiß, natürlich kommen die Jugendlichen unter 18 auch so mühelos an Alkohol ran, aber das wäre immerhin schon ein winzig kleiner Fortschritt, wenn die Ausweiskontrollen überall konsequent eingehalten werden würden.

Das mit den Eltern habe ich ja bereits weiter oben gepostet, ich denke daran hängt auch sehr seeehr viel ab!

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 26.10.2007, 11:18:29

das mit dem ausweiß kontrollieren fände ich auch toll, wenn sie das genauer machen würden. aber ich sehe es ja selber: oft sitzen an der billa kassa 16 jährige burschen oder mädchen und die wissen natürlich, wie gern man, auch wenn man noch nicht 16 ist, gerne alkohol trinken oder probieren möchte. und die lassen das dann auch durchgehen.
außerdem gibts in wien einen billa, der ist verschriehen dafür, dass er jedem, absolut jedem alkohol verkauft. :roll:

Benutzeravatar
KrolocksErbe
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2991
Registriert: 01.04.2006, 13:19:17
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon KrolocksErbe » 26.10.2007, 23:32:57

heut im plus etwas weiter vor mir hat einer was hochprozentiges gekauft, sah aber auch schon viel älter als 18 aus (war er mit sicherheit auch), aber der kassierer hat trotzdem nach dem ausweis gefragt... das is konsequent ^^
"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht, ob du es morgen bereuen wirst..."

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 30.10.2007, 22:34:29

Auf Sat1 kommt gerade eine Sendung mit einer Reportage über eine Gruppe von Mädchen, die jede Woche Alkohol trinken.
Die eine ist 14 und die ander 17, sie kommen überall rein und bekommen Alkohol...
Die 14 jährige hatte bereits mit 12 Jahren eine Alkoholvergiftung und fand das unheimlich lustig und cool. Der Mutter haben sie die Szenen und Interviews gezeigt ung sie meinte sie hätte es von ihrer Tochter nicht gedacht, denn es gab mal einen Vorfall als sie 12 war, sie hatte gedacht, ihre Tochter hätte daraus gelernt! :roll:

Die 17 jährige hatte ebenfalls schon eine Alkoholvergiftung, damals hat sie eine ganze Flasche Wodka getrunken...und nun trinkt an einem Abend eine halbe Flasche Wodka (!), 4 Desperados (kenne ich überhaupt nich! :roll: ) und Cocktails.
Das ist doch wahnsinnig...

Benutzeravatar
KrolocksErbe
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2991
Registriert: 01.04.2006, 13:19:17
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon KrolocksErbe » 31.10.2007, 09:02:44

desperado is bier mit nem schuss tequila.. ungefähr 6,5 % alkohol
"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht, ob du es morgen bereuen wirst..."

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 31.10.2007, 10:49:20

KrolocksErbe hat geschrieben:desperado is bier mit nem schuss tequila.. ungefähr 6,5 % alkohol

Jap. Und soweit ich weiß ab 18^^
auch wenns im TV als "Biermixgetränk" tituliert wurde^^
ist eben kein Mixgetränk mit Limo oder Cola, sondern mit Tequila^^


@Annie. Hab ich gestern auch gesehen (ich kuck immer Akte :oops: ). Hab auch gleich an den Thread hier gedacht.

Ich fand das bei der 14jährigen so extrem. Ich durft in dem Alter nicht bis was weiß ich wann auf die Straße und saufen^^ist doch nicht mehr normal^^ Ich hätt sie aber nicht mal auf 14 geschätzt, ich finde sie sieht mindestens wie 16 aus.^
Die Mutter ist so naiv. :?

bei der 17jährigen fand ich's auch nicht so dolle, wobei ich auch genug Leute kenne, die ähnliches machen, vielleicht nicht ganz so krass, aber schon auch!

Hab mich nur gefragt, wie die Beiden ihre Sauferei finanzieren. Bars/Discos sind ja nicht grad so günstig^^


[und noch was: ich versteh die Mädls nicht. Wie können die denn Stolz darauf sein, dass man sie und ihre Mütter im TV bewunden konnte?? ]
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 17.12.2007, 11:49:26

Gestern haben sie in einem Bericht gabracht, daß in den letzten Fünf Jahren sich die Zahl der wegen Alkoholmißbrauchs in ein Krankenhaus eingelieferten Jugendlichen um 125% gestiegen ist! :roll:
Ich denke da kann keiner mehr sagen es sind eben nur vereinzelte Jugendliche und der Alkoholkosum hätte nicht zugenommen...

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ChristineDaae » 17.12.2007, 17:46:53

Wow, das ist echt krass :shock:
Naja, ich bin stolz dass ich da nicht dazu gehör^^ ():-)
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
Nataraja
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 205
Registriert: 01.04.2006, 09:58:55
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Nataraja » 28.12.2007, 18:58:17

Zu dem thema haben wir dieses Jahr mit unserer Jugendgruppe einen Tanz gemacht. "Eine Party mit Folgen" Wenn ich es mal schaffe stelle ich ihn auf Youtube ein, dann könnt ihr ihn anschauen. Wir haben uns damit auch bei einer Initiative gegen Alkohol beworben, mal sehen was dabei rauskommt.

Also als ich 16 war habe ich ohne Probleme Hochprozentiges bekommen. Wir haben auch viel Alkohol getrunken, aber irgendwann war dann aber auch Schluss, es hat sich keiner so besoffen, dass er eingeliefert werden musste. Diese Tendenz finde ich wirklich bedenklich. Mittlerweile bin ich 24 und werde jetzt nach dem Ausweis gefragt, da hat sich also schon was geändert. (Natürlich auch das ich nur noch vllt. 3-4 im Jahr zu besonderen Anlässen Alkohol trinke :wink: )
Ich finde, dass der Preis für den Alkohol eine Rolle spielt wieviel Jugendliche trinken, denn irgendwann geht das Geld aus und dann ist Schluss. es gibt natürlich immer Mittel und Wege, aber so etwas wie "All you can drink" darf es einfach nicht geben.
Fürchte Fehler nicht, es gibt keine.
(Miles Davis)

Benutzeravatar
Piano
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 905
Registriert: 11.02.2009, 16:58:53
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Komatrinken

Beitragvon Piano » 18.03.2009, 20:43:26

Also, einige Mitglieder meiner Kollegstufe praktizieren diesen Sport auf jeder K-Feier und einzelne Individuen sogar so gut wie jedes Wochenende. Das sind dann solche Exemplare, die jeden Montag angeben, wie dicht sie wieder waren und in Entschuldigungszettel als Krankheitsgrund "Leberzirrhose" eintragen.... Drum geh ich auf "unsere" Feiern nicht hin. Hab nie auch nur ein Gläschen Alkohol getrunken, nicht, weil ich total dagegen wär, sondern weil mir das einfach nicht schmeckt. Hab mich auf der Abifahrt in London da auch mit einem Mitschüler zerstritten, der meinte, wenn ich den Alk-Geschmack nicht möge, kann ich ja auch Alkopops trinken, da schmeckt man's nicht raus... :roll: ( meine Antwort: Da kann ich genausogut Limonade saufen und hab davon keine bleibenden Leberschäden...).

Noch schlimmer als den Alkoholismus dieser Personen finde ich ja, dass mein Leben ohne Alkohol als "krank" angesehen wird und ich als annormal gelte. Für mich isses ja genau andersrum, aber egal...

So gut wie alle Leute, mit denen ich was unternehme, trinken dann Alkohol, aber das geht halt nie über einen kleinen Schwibs hinaus. Und wenn einer fahren muss trinken meist eh alle aus Loyalität auch nur Cola und Wasser.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Komatrinken

Beitragvon Sisi Silberträne » 18.03.2009, 20:59:18

Was ich in dem Zusammenhang auch schlimm find, ist wenn man liest, dass 15 oder 16jährige in angetrunkenem Zustand um zwei Uhr morgens aufgegriffen werden. Schert es deren Eltern nicht, wo ihre Kinder sich herum treiben? OO Meine Eltern hätten mir so die Hölle heiß gemacht, wäre ich in diesem Alter zu einer solchen Uhrzeit anderswo gewesen als in meinem Bett. Find ich auch richtig, mir zeigt es, dass ich ihnen nicht egal bin. Sie wollen auch jetzt noch gerne wissen wohin ich gehe und wann ich heim komme.

Piano> solcher Gruppenzwang ist einfach nur dumm -.- richtige Freunde akzeptieren ein nein, und der Rest na ja...
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Coco

Re: Komatrinken

Beitragvon Coco » 18.03.2009, 21:32:07

Naja, das zum Thema Eltern. Gibt ja auch noch die Ausreden 'Ich schlafe heut da und da...' und wenn Eltern einem dann vertrauen, rufen die ja nicht unbedingt dort an. Hätten meine zumindest nie gemacht :mrgreen:
Und nein, betrunken haben wir uns nicht :mrgreen:
Trinken tu ich zwar auch ganz gern was, aber ich war in meinem 21-jährigen Leben noch nie so angetrunken, dass ih kotzen musste. Erinnern konnte ich mich auch immer an alles. Das Einzige was ich dann mal hatte, war nen bissi Achterbahnfahren, wenn ich dann im Bett lag, mehr nicht.
Meine Freunde haben mich übrigens auch immer dafür bewundert, dass ich, bis auf einmal probieren, nie geraucht habe.

Benutzeravatar
Mary
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1364
Registriert: 08.12.2008, 15:27:02
Wohnort: Köln

Re: Komatrinken

Beitragvon Mary » 19.03.2009, 19:16:38

Aslo ich bin 17 Jahre alt und bin gar kein Fan von diesem Vollsaufen! Klar trinke ich auch mal ein Sekt oder Cocktail (eher selten) aber das ist meiner Meinung nach nicht schlimm! In meiner alten Klasse gab es Leute, die sich regelmäßig am Wochenende so "zugesoffen" haben, dass sie kotzen mussten... in der Schule haben sie das dann toll rumerzählt! Ich denke, die machen das nur, um cool zu sein! Allerdings saufen sie sich dabei das Gehirn schön weg...
Aber es ist heutzutage echt kein Problem, an Alkohol oder Zigaretten zu kommen, wenn man noch zu jung ist, man frägt einfach ältere Freunde und schon hat man es...
Jetzt ist der Wirsing aber am dampfen!

Benutzeravatar
Flügel_der_Nacht

Re: Komatrinken

Beitragvon Flügel_der_Nacht » 20.03.2009, 18:52:00

Ich halte auch nichts davon. Sicher trinke ich auch gerne mal etwas, wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin, trotzdem weiß ich immer wann Schluss ist bzw. mein Körper signalisiert mir das früh genug :wink: Ich hatte auch noch nie einen Filmriss oder musste mich aufgrund des vielen Alkohols übergeben. Und rauchen tu ich sowieso nicht. :wink:

Geschichten bezüglich der betrunkenen Jugendlichen höre ich immer von meiner Mum. Die ist Kinderkrankenschwester und hatte schon oftmals stark alkoholisierte Jugendliche mit bis 3,0 Promille auf ihrer Station liegen :roll:

Theoretisch ist das ja Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn die Kiddies in den Parks nachts um 2 von der Polizei aufgegriffen werden...ich hatte auch immer die "strengen" Regeln meiner Mutter zu befolgen und sollte (als ich noch unter 18 war) spätestens um 1 Uhr zu Hause sein.

Benutzeravatar
~Radu~
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 9725
Registriert: 31.08.2008, 15:03:54
Wohnort: Niederbayern/Oberbayern

Re: Komatrinken

Beitragvon ~Radu~ » 20.03.2009, 22:51:15

Ich bin ja auch fast schon Antialkoholiker. Ich lehne Alkohol zwar nicht ab, aber ich trink so gut wie nie einen. Bier schmeckt mir nicht, Schnaps ist gestört und schmeckt nicht und Wein/Sekt gibt's eigentlich nur zu bestimmten Anlässen. Allerdings geb ich gerne Wein beim kochen zu. :mrgreen:
Sicher hatte ich schon mal 1, 2 Räusche, in denen ich nicht wirklich mehr ich selbst war :mrgreen: , aber sowas mach ich nicht mehr, weils behindert ist. Aber diese (meist negativen) Erfahrungen macht ja fast jeder, auch die, die eher weniger vom Alk halten. :wink: Letztens auf einer Party dachte ich mir, OK, versuchst du's halt mal wieder, trinkste ein paar Schnäpse, vielleicht wirst du ein bisschen lustig, aber ich war nur etwas beschwipst und hab mich nicht wirklich gut gefühlt dabei. Das nächste halbe Jahr werd ich wohl wieder keinen Alk mehr trinken. :wink:

Was mich am meisten nervt, ist, dass ich ständig von den Leuten aus meiner Klasse irgendwelche Alkgeschichten hören muss. Das nervt mich tierisch! :roll: Letztens waren z. B. ein paar Jungs auf dem Jazz-Festival in Burghausen, und ich hab gehört, dass sie auf der Fahrt dorthin einen Kasten Bier getrunken haben. :kopfwand: Mann, die müssen sich auch wirklich zu jeder Gelegenheit den winzigen Rest in ihrem Gehirn wegsaufen. :?

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Komatrinken

Beitragvon Lion King » 27.02.2013, 17:29:02

Dazu ist zu sagen: Wer nicht hören will, der muss fühlen.

Wer sich ins Koma säuft, ist für mich dumm. Es ist ja bekannt, dass Alkohol schlecht ist.


Zurück zu „Mode / Trends / Lifestyle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron