Magermodels?

Diskutiert in dieser Rubrik über Mode, Trends und Lifestyle.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 02.10.2007, 20:01:30

omg das ist wirklich krass. so viel wiegt normaler weise ein kleines kind. :(

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 02.10.2007, 20:48:22

Ich bin 1.62 groß ( also fast so groß wie die Franzosin ) und wiege so um die 56kg. Also fast das doppelte :shock: Das ist irgendwie schon heftig...

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 02.10.2007, 22:11:45

June hat geschrieben:1,65 und angeblich war sie mal auf 25kg abgemagert und wiegt jetzt so 30-31 kg...das ist echt krass..

*umkipp* so um die 26 kg habe ich mit 10 gewogen, so weit ich mich erinnere. Schlank war ich ja nie, aber auch nicht sonderlich dick. Ich wundere mich gerade, dass man als Erwachsener 25 kg überleben kann o_O
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12791
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 03.10.2007, 00:41:31

Also ich oute mich mal jetzt:

Vor etwa drei Jahren sah ich etwa genauso aus wie die Frau auf dem Bild, fand das zwar selber schrecklich, hatte aber auf der anderen Seite auch panische Angst wieder zuzunehmen. :( Da tickt irgendwas im Hirn nicht richtig und man kann selbst nicht mehr wirklich sagen, was es eigentlich ist... Ist `n schwieriges Thema, ich kann auch heute nicht so recht sagen, was damals in mir los war...Ich finde es aber sehr gut, dass diese Frau damit an die Öffentlichkeit geht. Denn das schreckt wirklich ab!

Ich bin auch 1,65m groß ind wog zur schlimmsten Zeit 36 Kilo.
Heute bin ich ziemlich pummelig und habe sicher einige Kilos zuviel auf der Waage (ich wiege mich nicht mehr), aber auch wenn ich damit jetzt auch ziemlich unglücklich bin, es ist allemal besser als vorher und in Lebensgefahr bin ich auch nicht mehr...

So, ich hoffe ihr seid jetzt nicht zu schockiert, dass ihr hier so nen "Psycho" unter euch habt... :wink:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Nataraja
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 205
Registriert: 01.04.2006, 09:58:55
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Nataraja » 03.10.2007, 03:04:02

Wow Elphaba, das ist aber super, dass du das so gut losgeworden bist. Ich kenne drei Leute mit dieser Krankheit und die haben immer wieder damit zu kämpfen, trotz Einsehen und psychologischer Behandlung.
Finde ich echt super!!! :) Wenn man einmal damit angefangen hat, dann ist es schwierig wieder damit aufzuhören, so habe ich das zumindest von anderen gehört. Ich selbst bin viel zu verfressen :wink:
Fürchte Fehler nicht, es gibt keine.
(Miles Davis)

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ChristineDaae » 03.10.2007, 10:31:26

Also Psychomäßig fände ich es eher, wenn du immer noch am Verhungern wärst @ Elphaba! :wink:
Also ich finde es irgendwie merkwürdig, wie manche Menschen denken, sie müssten immer noch mehr abnehmen. Ich finde mich ja selbst ein paar Kilo zu schwer, aber wenn mir mein Arzt sagt, dass ich genau richtig wiege und bloß nicht versuchen soll, weiter abzunehmen, dann glaube ich ihm das auch... Auch wenn ich anderer Meinung bin. :roll:
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kitti » 03.10.2007, 13:59:43

@ Elphaba Ich denke nicht, dass du deswegen ein Psycho bist. Ich glaube eher, dass man viel zu schnell in eine Magersucht abrutschen kann, beispielsweise, wenn noch andere Probleme dazu kommen. Gut, dass du die ganze Sache überwinden konntest. *knuffel*
Quiero vivir, quiero gritar, quiero sentir el universo sobre mi... Quiero correr en libertad, quiero encontrar mi sitio...

Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 03.10.2007, 16:50:09

Oweia O_O Aber gut, dass du es selber eingesehen hattest, und es überwinden konntest. Ich denke Einsicht ist immer der erste Weg zur Besserung. Viele Magersüchtige wollen wohl einfach nicht begreifen, dass sie krank sind... Pro-Ana, haben wir darüber schon gesprochen? Die Anorexie als Freundin bzw. Gefährtin, also Ana, betrachten.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kitti » 03.10.2007, 17:03:24

Das sagen auch die pädagogischen Theorien über Magersucht, also, dass sie als Freundin bezeichnet wird und man im Rahmen der Theorie versuchen muss, sich von ihr zu lösen...
Quiero vivir, quiero gritar, quiero sentir el universo sobre mi... Quiero correr en libertad, quiero encontrar mi sitio...

Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 03.10.2007, 18:08:36

@ Elphaba. Ich finde, es toll und auch mutig, dass du die Zeilen geschrieben hast. Danke.



@Sisi
Pro-Anna? Schlimm. Ich hab Diskussionen darüber gelesen, ob denn 1 Apfel/Tag zuviel sei :? :cry:
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 03.10.2007, 23:41:31

@Elphaba: Also ein Psycho bist mit Sicherheit nicht, ganz im Gegenteil!!! Es ist toll zu lesen, daß Du es geschafft hast da rauszukommen.
Vielen Dank für Deine offenen und ehrlichen Worte!

Von Pro-Ana habe ich auch schon gehört, furchtbar...
Es gibt viele Foren im Internet, wo sich magersüchtige Frauen/Männer gegenseitig Tipps geben, wie sie mehr und schneller abnehmen können.

Ich habe das Glück essen zu können was ich möchte, ich nehme nicht zu. Ich esse für mein Leben gerne und bin froh, keine Diät o.ä. machen zu müssen. Ich hätte gerne etwas mehr auf den Rippen, aber das kommt mit Sicherheit noch, war bei meiner Mutter auch so! :wink:

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12791
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 04.10.2007, 00:10:59

Danke euch für euer Verständnis.

Na, aber ganz allein hab ich es auch nicht geschafft da rauszukommen. Ich hab mehrere Therapien hinter mir und insgesamt gut 8 Jahre in der Krankheit gesteckt. :(

Ich glaube nicht, dass die meisten Magersüchtigen nicht einsehen, dass sie krank sind. Es ist nur trotz aller Einsicht nochmal etwas ganz anderes sich dann auch zu trauen, wieder zuzunehmen. Da ist echt ne Menge Überwindung nötig, denn auch wenn es absurd klingt: Die Angst davor zu dick zu werden (also wieder ins andere Extrem zu fallen) ist echt panisch!

Diese pro Anas... Also mir wird da regelrecht übel wenn ich davon was lese! Die werfen auch ein total schlechtes Licht auf die vielen Magersüchtigen, denen es wirklich schlecht geht und die wirklich gerne da raus wollen! :(
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ChristineDaae » 07.01.2008, 17:43:37

Ich habe heute nach ziemlich langer Zeit eine Freundin wiedergesehen und war echt schockiert. Sie ist so dünn geworden! Also, sehr schlank war sie ja schon immer, aber jetzt ist es echt krass. Sie ist total dürr und sieht aus wie ein Skelett mit Haut.
Ich bin selbst auch ziemlich schlank, aber ich schätze, ich wiege doppelt so viel wie sie – und das, obwohl wir ungefähr gleich groß sind.
Das hat mich wirklich erschreckt, vor allem, als ich sie drauf angesprochen hab, hat sie nur gemeint, "ja, jetzt hab ichs endlich geschafft, ein bisschen abzunehmen, jetzt wird meine Figur langsam besser" und als ich gefragt habe, ob sie denn noch weiter abnehmen will, hat sie gesagt "ja sicher, jetzt wos endlich aufwärts geht werde ich ja nicht aufhören", also das fand ich wirklich schockierend!! :shock:
Ich weiß nicht, ob das so hundertprozentig in den Thread hier passt, aber ich wusste nicht, wo es sonst hin soll...
Ich würde ihr so gerne helfen! So, wie sie aussieht, ist sie eindeutig essgestört oder sogar magersüchtig. Ich weiß nur nicht, was ich machen soll – sie will einfach nichts essen...
Was würdet ihr machen?
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 07.01.2008, 18:18:13

Ich bin auch mit einer befreundet, die magersüchtig war/ist. Sie war ein Jahr in einer Klinik.
Leider konnte ich ihr nicht persönlich helfen, da sie weiter weg wohnt. :?
Aber ich weiß was ich gemacht hätte ;)
( Erstmal würde ich mit ihr reden, ganz vorsichtig, sie zu nichts zwingen. )
Ich würde erstmal etwas mit ihr unternehmen. Spaß haben.. die schönen Seiten des Lebens zeigen. Na ja, und dann halt nochmal mit ihr reden und versuchen ihr zu erklären, dass sie auch schlank werden kann ohne zu hungern. Mit Sport, gesund essen, viel Obst.
Wenn das nicht hilft, weiß ich auch nicht. :roll: Das ist einfach ein Teufelskreis.

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 07.01.2008, 19:39:38

~Rose~ hat geschrieben: Na ja, und dann halt nochmal mit ihr reden und versuchen ihr zu erklären, dass sie auch schlank werden kann ohne zu hungern. Mit Sport, gesund essen, viel Obst.

ja da hast du schon recht, dass mit sport und gesundem essen viel getan werden kann. aber ich weiß aus eigener erfahrung, wie schwer es ist, sich zum sport machen zu "überwinden", da ist es leichter, einfach die mahlzeiten auszulassen. und mädchen, die magersüchtig sind, wollen ja nicht mehr nur schlank sein, sondern einfach dürr. deshalb essen sie ja auch kein obst, aus angst, dass sie dadurch vitamine zu sich nehmen könnten und doch noch "gesund schlank" aussehen könnten. :roll:

Benutzeravatar
FunkyLion

Beitragvon FunkyLion » 07.01.2008, 20:39:22

ChristineDaae hat geschrieben:Ich habe heute nach ziemlich langer Zeit eine Freundin wiedergesehen und war echt schockiert. Sie ist so dünn geworden! Also, sehr schlank war sie ja schon immer, aber jetzt ist es echt krass. Sie ist total dürr und sieht aus wie ein Skelett mit Haut.
Ich bin selbst auch ziemlich schlank, aber ich schätze, ich wiege doppelt so viel wie sie – und das, obwohl wir ungefähr gleich groß sind.
Das hat mich wirklich erschreckt, vor allem, als ich sie drauf angesprochen hab, hat sie nur gemeint, "ja, jetzt hab ichs endlich geschafft, ein bisschen abzunehmen, jetzt wird meine Figur langsam besser" und als ich gefragt habe, ob sie denn noch weiter abnehmen will, hat sie gesagt "ja sicher, jetzt wos endlich aufwärts geht werde ich ja nicht aufhören", also das fand ich wirklich schockierend!! :shock:

Finde ich auch total bedenklich! Da stimmt was nicht und dass sie immer noch dünner werden will, zeigt auch, dass sie sich des Problems noch nicht bewusst ist. Leider weiß ich auch nicht, wie man das am besten in Angriff nimmt.

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 07.01.2008, 21:07:12

Jedesmal wenn ich so Sachen wie von dir lese, Christine, muss ich mich zusammenreißen nicht zu heulen, weil ich dann immer an ein Mädl von unserer Stufe denken muss. Sie ist auch magersüchtig, extremst dünn, nimmt immer weiter ab, aber weigert sich leider immer noch eine Therapie zu machen. Ich hab von ihr Fotos von früher gesehen und seitdem könnt ich immer so heulen. Sie war so hübsch, wirklich wahnsinn. Gibt wenig so hübsche Menschen (und sie ist über 1,75 und war damals schon schlank), ihr Gesicht war extremst schön. Und jetzt total abgemagert, Haare kaputt, viel zu dünn :cry: :cry: :cry:

Rose Vorschlag sie zu gesunder Ernährung und Sport zu überreden, wird wahrscheinlich nicht klappen, wenn sie schon richtig in der Krankheit drinnen steckt.
Weißt du, ob ihre Eltern/andere Freunde was tun?
Du kannst versuchen sie so zu unterstützen, dass sie wieder aus der Krankheit rauskommt bzw. während sie dann auch in Therapie(denn wenn sie wirklich nur noch Skelett mit Haut ist und weiter abnehmen möchte, braucht sie eine Therapie) ist, wenn sie dazu bereit ist.
Aber ich glaube es ist ziemlich schwer eng mit jmd. magersüchtigem befreundet zu sein.
Bei dem Mädl aus unserer Stufe ists jedenfalls so. Viele ihrer früheren besten Freunde haben sich mittlerweile distanziert, weil sie so viel lügt (nicht nur wenns um Essensdinge geht) und niemanden mehr an sich ran lässt, kapselt sich auch ab.
Auf jeden Fall finde ich es gut von dir, Christine, dass du dir Sorgen machst(was anscheinend auch wirklich berechtigt ist)


@Jellimmy: also ich finde es leichter mich zum Joggen zu motivieren als Essen ausfallen zu lassen. :wink: (Ich esse einfach zu gerne :/) wobei momentan tu ich auch nix und nehm auch schön zu... :?
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 07.01.2008, 21:16:58

@june: neee, bis ich mich mal aus dem haus bewegt habe, habe ich schon 10 mahlzeiten ausgelassen. :wink:
also nicht, dass ich das regelmäßig tu.

Benutzeravatar
FunkyLion

Beitragvon FunkyLion » 07.01.2008, 21:26:12

Auf joggen bin ich allergisch, Essen hingegen vertrag ich gut. :wink:

Also, wenn ich mich schon bewegen muss, dann Radfahren.

Der äußeren Schönheit wird einfach zuviel beigemessen, ich finde auch die Schönheitsoperationen nehmen langsam überhand. Aber das wäre ja wieder ein anderes Thema.

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 07.01.2008, 21:33:45

@funkylion: du kannst ruhig nen neuen thread eröffnen zum thema schönheitsoperationen. :wink:


Zurück zu „Mode / Trends / Lifestyle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast