Überbewertung der Papstrede

Alle Themen rund um Gesellschaft, Politik und das aktuelle Zeitgeschehen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Überbewertung der Papstrede

Beitragvon Duckly » 19.09.2006, 11:56:52

Mich wundert es, dass zu diesem Thema noch keine neue Topic eröffnet wurde, denn das Verhalten der muslimischen Welt ( wohl gesagt nicht aller Moslems !!! ) kann einen doch nur wütend machen. Sicher, der Papst hat auch nicht gerade klug gehandelt, als er gerade dieses geschichtliche Zitat über Mohammed und den Islam gewählt hat, aber man sollte sich doch zumindest einmal die Mühe machen den Sinn der Rede richtig zu verstehen.

Schade, dass es einige muslimische Gruppen gibt, die gerade die Worte des Papstes bestätigen, dass der Islam eine Religion der Gewalt und des Fanatismus sei, denn nicht anders ist es zu beurteilen, wenn in vielen islamischen Ländern Menschen auf die Straße gehen und deutsche sowie amerikanische Flaggen verbrennen. Ich frage mich, was dann eher dem Image des Islam schadet, die Worte des Papstes oder das Verhalten einiger Terrorgruppen und fanatischer Fundamentalisten ?

So, aber bevor ich mich hier weiter aufrege :oops: würde mich mal eure Meinung zu dem Ganzen interessieren ! :)

Im Prinzip haben doch diese Fanatiker gerade auf so einen Chance gewartet um mal wieder den Westen als Verbündeten des Teufels darzustellen.

Viele Grüße an Alle,
And^y^

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 19.09.2006, 13:11:31

Ich finde, der Papst ist da ganz schön ins Fettnäpfchen getreten. Er hätte sich besser überlegen sollen, was er da vom Stapel lässt :roll: .
Es ist in keinem Fall positiv zu bewerten, wenn ein Religions-Oberhaupt sich negativ bzw. abwertend über eine ander Religion äußert (das gilt im gleichen maße aber auch für die Muslime!).

Aber gesagt ist nun mal gesagt und es lässt sich nicht rückgängig machen. Jetzt muss der Papst sehen, wie er das wieder geradebiegt...

Die Reaktionen der muslimischen Fanatiker hingegen werfen nun nur mal wieder ein schlechtes Bild auf ihre Religion (wie du schon sagst Andy werden dadurch nur die Worte des Papstes bestätigt): Es ist nie gut, auf eine Beleidigung gleich mit Gewalt zu reagieren. Das ist eher ein Zeichen von Schwäche, da es so aussieht, als wüsste man sich nicht anders zu helfen! Es sieht doch schon sehr "seltsam" aus, wenn diese fanatischen Muslime, sobald sie sich auf den Schlips getreten fühlen, die Flaggen des jeweiligen Landes abfackeln (bei den Mohammed-Karrikaturen war es ja das selbe in rot-weiß :roll: ).
Vor allem zeugt es nicht gerade von Intelligenz gleich von einer kleinen Gruppe (in diesem Fall sogar nur von einer Person!) auf ein ganzes Volk zu schließen und diesem quasi "den Krieg zu erklären"! (Das mit der Veralgemeinerung kann man unseren Landsleuten ja leider auch des öfteren vorwerfen...)

Ganz allgemein möchte ich sagen, dass ich der überzeugung bin (vorweg gesagt: Ich bin weder evangelisch noch katholisch noch sonstwie gläubig), dass es kein Gott oder Allah, kein Prophet, ob er nun Jesus oder Mohammed heißt, wenn es sie den gibt/gab, gewollt haben kann, dass seine Anhänger andere Menschen verletzen und töten oder sie auch nur beleidigen, nur weil sie anders denken! Wenn diese "Religionsstifter" wirklich so heilig und gut sind, dann können sie nicht von ihren "Schäfchen" wollen, dass sie gegeneinander Krieg führen!!!
Ich habe ein Bild vor Augen, dass Gott, Allah, Mohammed, Buddha, Jesus und all die anderen da oben im Himmel (oder sonstwo :wink: ) zusammen sitzen (vielleicht beim Kartenspiel...), auf uns Menschen herabblicken und die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: "So haben wir uns das nicht vorgestellt!"

Ja...so denke ich über die Sache. :oops:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 19.09.2006, 14:38:04

Elphaba hat geschrieben:Ganz allgemein möchte ich sagen, dass ich der überzeugung bin (vorweg gesagt: Ich bin weder evangelisch noch katholisch noch sonstwie gläubig), dass es kein Gott oder Allah, kein Prophet, ob er nun Jesus oder Mohammed heißt, wenn es sie den gibt/gab, gewollt haben kann, dass seine Anhänger andere Menschen verletzen und töten oder sie auch nur beleidigen, nur weil sie anders denken! Wenn diese "Religionsstifter" wirklich so heilig und gut sind, dann können sie nicht von ihren "Schäfchen" wollen, dass sie gegeneinander Krieg führen!!!
Ich habe ein Bild vor Augen, dass Gott, Allah, Mohammed, Buddha, Jesus und all die anderen da oben im Himmel (oder sonstwo :wink: ) zusammen sitzen (vielleicht beim Kartenspiel...), auf uns Menschen herabblicken und die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: "So haben wir uns das nicht vorgestellt!"

Ja...so denke ich über die Sache. :oops:


Dem schließe ich mich an ! Vor allem steht ja auch im Qur'an ( ich habe ihn gelesen ), dass es im Islam wichtig ist das Miteinander der Religionen zu fördern. Viele der Moslems die mit Gewalt drohen, scheinen ihre eigene Religion also nicht begriffen zu haben. Der Islam wird nämlich nur als Vorwand benutzt und in Wirklichkeit ist es eher die Kultur oder die Geschichte der jeweiligen Länder, welche es nicht zulässt die Werte anderer Länder zu akzeptieren.
Ich denke aber, dass es auch eine Aufgabe der obersten Schichten des Islam ist mal gegen diese Leute vorzugehen. Sie müssten ihre Gläubigen mal dazu motivieren es sich nicht bieten zu lassen, dass durch diese Fanatiker dem Ansehen ihrer Religion geschadet wird. Leider passiert dahingehend viel zu wenig !
Gerade deshalb ist es auch schade, dass mehr oder weniger zugelassen wird, dass der Islam benutzt und damit auch beschmutzt wird, was schließlich auch dazu führen kann, dass der Islam an Wert verliert und ihn kein vernunftbegabter Mensch mehr als Religion anerkennen wird !

Ich finde es aber gut, dass der Papst sich nicht entschuldigt hat, denn er hat nur zitiert und es war keinesfalls seine eigene Meinung ! Wer nicht zwischen Zitat und eigener Ansicht unterscheiden kann, sollte vielleicht nochmal 5 Jahre die Schulbank drücken !

Das seine Äußerungen etwas unglücklich waren lässt sich allerdings nicht bestreiten ! Nur so ist das bei uns in Europa ! Hier darf zum Glück noch jeder frei seine Meinung äußern !

Das der Islam keine Kritiker mag ist das nächste Problem dieser Religion, denn dadurch verbauen sie sich jedes fortschrittliche Denken !

Wenn diese Fanatiker so weitermachen wird der Hass im Westen gegen diese Leute steigen und dann sind es eventuell mal die Anhänger der westlichen Werte, die terroristische Anschläge gegen fundamentalistische Terroristen verüben ! Wie man es auch nimmt, der Islam kann sich mit solchen Aktionen seiner Anhänger nur selber schaden !

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 19.09.2006, 17:16:45

Der Papst sagte ja selbst, er habe sich unglücklich ausgedrückt und er bedauere das seine Rede falsch aufgefasst wurde

Außerdem hat er diese Textstelle wörtlich zitiert, so wie sie gesagt wurde...somit muß er sich auch nicht entschuldigen.

Ich finde es furchtbar, was da im Moment abläuft, sie verbrennen deutsche Flaggen usw., anstatt sich mal die Mühe zu machen und sich seine Rede anzuhören, ich möchte wetten, daß die meisten, die sich nun so verhalten sie nicht mal im Ansatz gehört haben!!!

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 19.09.2006, 22:12:18

@Annie Genau das ist ja das Problem ! Diese Menschen glauben einfach blind den Worten der Hassprediger, anstatt sich selbst ein Urteil zu erlauben.

Man darf aber nicht vergessen, dass es im Christentum mal ganz genauso war, wenn man mal die Geschichte der Kreuzzüge betrachtet, wo die Menschen losgezogen sind weil sie den Worten des Papstes geglaubt haben ( von wegen himmlischer Lohn bei Teilnahme am heiligen Krieg etc... ), der aber im Prinzip nur am Profit interessiert war. Damals ging es nur um Macht, genauso wie es den Terrorgruppen heute nur um Macht geht !

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 20.09.2006, 08:26:56

Das habe ich gestern auf der Webseite des Focus gelesen:


In der somalischen Hauptstadt Mogadischu drangen zwei bewaffnete Männer in ein Krankenhaus ein und schossen einer 65-jährigen italienischen Ordensschwester in den Rücken. „Wir nehmen an, dass die Tat im Zusammenhang mit den Äußerungen des Papstes steht“, sagte Yusuf Mohamed Siad, der Sicherheitsbeauftragte der Union der Islamischen Gerichte, die Mogadischu kontrolliert. Zuvor hatten fundamentalistische Kleriker in Mogadischu zur „Jagd auf den Papst“ aufgerufen.

:cry: :cry: :cry:


Wenn das wirklich stimmt, ist das schlimmer als schlimm!!!
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 20.09.2006, 12:33:05

@Elphabe *hihi* Auf der Website bin ich auch des Öfteren unterwegs und ich habe mich schon mit einigen Kommentaren zu diesem Thema beteiligt !

Für solche Aktionen habe ich auch überhaupt kein Verständnis ! Gestern im Fernsehen liefen verschiedene Diskussionsrunden bezüglich der Äußerungen des Papstes und der Frage ob der Islam = Gewalt sei. Man merkte doch ziemlich gut, dass die Anhänger des Islam zum Teil ganz verquerte Ansichten haben und selbst die, die angeblich die Taten ihrer Mitgläubigen verurteilen, auch nicht wirklich zu dieser Ansicht stehen !

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 20.09.2006, 14:28:58

Das das immer alles so ausarten muß, einfach unbegreiflich.

Madonna hat sich in ihren Konzerten an einem Kreuz aufgehängt...das haben auch viele falsch verstanden und kritisiert, stellt Euch mal vor, einige der Christen hätten sich so verhalten...

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 22.09.2006, 15:23:46

mein bruder hat mir das so erklärt: Die Christen gibt es schon seit über 2000 Jahren, die Muslime haben ihre Religion ,,erst" seit 1300 Jahren. Sie sind dort wo wir mit den Kreuzzügen waren...
das ist aber eine sehr theoretische Lösung...

ich finde es blöd, dass die Muslime oft mit Gewalt auf Kritik reagieren (auch wenn das vom papst keine Kritik war)! die katholische kirche wurde auch schon oft kritisiert und führen wir uns deshalb so kindisch auf und zünden die gebetshäuser anderer religionen an?

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 23.09.2006, 00:18:16

Genau wie dein Bruder sehe ich das aber auch ! Im Mittelalter während der Kreuzzüge waren es die Christen, die die angeblich ungläubigen Moslems + Juden niedergemetzelt haben und nicht wegen dem tiefergreifenden Sinn, nach himmlischen Lohn, sondern einzig und allein aus Interesse am Prestige und Reichtum dieser Menschen. Heute ist es genau umgekehrt und wenn man mal bedenkt, dass der letzte Kreuzzug vor ca. 500 Jahren stattfand, dann wird es mit Sicherheit nochmal 500 Jahre dauern, bis die islamischen Länder so fortschrittlich sind wie der Westen ! Es sei denn, es unternimmt mal jemand von den gebildeten Moslems etwas gegen den Terror, welchen ihre Glaubensbrüder und Schwestern in der ganzen Welt verbreiten !

Benutzeravatar
jellimmy

Beitragvon jellimmy » 24.09.2006, 18:08:27

ich versteh einfach nicht, wie solche menschen glauben können, dass man mit gewalt probleme lösen kann.
ich hab schon im kindergarten gelernt, mich friedlich mit anderen zu unterhalten und nicht jedem einfach den legostein wegzunehmen...
ok, blöder vergleich, aber ich denke gewalt fängt schon von klein auf an. den muslimischen kinder im osten werden oft schon mit 5 jahren waffen in die hand gedrückt und dann sollen sie für ihre freiheit kämpfen. das ist doch schwachsinn...

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 25.09.2006, 00:27:14

@jellimmy06 Ich finde diesen Vergleich durchaus gut, denn er trifft den Kern des Problems. Es lässt sich auch gut anhand unseres anderen aktuellen Themas bezüglich rechter Machtzunahme verdeutlichen. Potenzielle Terroristen sind Menschen, welche durch ihre soziale Lage leicht zu beeinflussen sind. Ähnlich, wie bei uns viele sozial-schwache Menschen NPD, DVU, Graue Panther etc... wählen.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 01.10.2007, 17:40:59

Dass überreagiert wird, ist keine Frage. Aber der Herr Papst sollte auch ein wenig auf seine Wortwahl achten. Er ist nicht in einer Position, in der er sich alles erlauben kann...

Die Aussage von ihm, dass Amerikas Urbevölkerung missioniert werden wollte, fand ich sehr verwerflich. Selbstverständlich, die Indigena Südamerikas wollten missioniert werden, sie wollten von den Spaniern unterdrückt werden, sich ihre Kultur zerstören und umbringen lassen. Natüüüürlich! Bitte mir den Sarkasmus zu verzeihen. Ich bin vor ein paar Jahren in Peru gewesen und habe dort einen sehr einprägsamen Eindruck davon erhalten, wie die Spanier unter den Indigena-Stämmen gewütet haben, die Inka-Kultur wurde von ihnen vernichtet. Was die weißen Einwanderer den nordamerikanischen Indianerstämmen angetan haben, gar nicht zu reden. Für diese Aussage des Papstes kann ich nicht das minimalste Verständnis aufbringen.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
vonKrolock

Beitragvon vonKrolock » 20.12.2007, 03:01:57

Seit wann setzt And^y^-[Duckly] sich denn so vehement für Tunten ein ?
Sind ja ganz neue Seiten...

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 20.12.2007, 03:34:59

Hör mal: Wenn du dich hier nur angemeldet hast, um Stunk zu machen und andere Mitglieder des Forums anzugreifen, dann können wir hier auf deine Mitgliedschaft sehr gut verzichten! :roll:

Und das hat (oh Wunder!) nichts mit deiner sexuellen Orientierung zu tun! :!:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 20.12.2007, 10:49:01

@Elphaba Er wurde schon aus dem Forum verbannt.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 21.12.2007, 00:29:42

Na ein Glück! :roll:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 22.12.2007, 14:37:25

Und jetzt wieder zurück zum Papst! :wink:


Zurück zu „Politik / Gesellschaft / Aktualität“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast