Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Alle Themen rund um Gesellschaft, Politik und das aktuelle Zeitgeschehen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Mary
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1364
Registriert: 08.12.2008, 15:27:02
Wohnort: Köln

Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon Mary » 16.08.2010, 19:52:27

Hier ein Bericht dazu:

http://www.welt.de/politik/ausland/article9030554/Taliban-Kaempfer-steinigen-Liebespaar-nahe-Kundus.html?wtmc=RSS.Politik.Ausland

Ich finde es echt schockierend, wie ein Liebespaar öffentlich hingerichtet wurde.
Was haltet ihr davon und was haltet ihr allgemein von der Todesstrafe?
Jetzt ist der Wirsing aber am dampfen!

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon Sisi Silberträne » 16.08.2010, 20:23:47

In Afghanistan und diesem Raum ist die Steinigung leider allgegenwärtig. Oft genug betrifft das Frauen, die außerehelichen Sex hatten. Grausam. Und nicht wirklich zu vergleichen mit der Todesstrafe z.B. in den USA. Ich finde aber auch das nicht richtig. Kein Mensch hat das Recht über Leben und Tod eines anderen zu entscheiden, keiner! Die Todesstrafe gegen einen Mörder einzusetzen ist nur Rache, mehr nicht.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
~Radu~
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 9725
Registriert: 31.08.2008, 15:03:54
Wohnort: Niederbayern/Oberbayern

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon ~Radu~ » 16.08.2010, 20:54:01

Mir fehlen die Worte. So zu sterben muss extrem grausam sein. Es ist wirklich unglaublich, was diese Menschen für eine Moralvorstellung haben. :schockiert:

Das mit der Todesstrafe seh ich genauso wie Sisi. Kein Mensch der Welt darf sich das Recht nehmen, einen anderen Menschen zu töten.
Ich finde das moralisch falsch. Gehen wir mal von Todestrafe als Strafe für Mord aus: Ein Mörder hat ja schon einen anderen Menschen getötet. Und wenn man diesen dann tötet, wird ja wieder ein Mensch durch einen anderen Menschen getötet, und das ganze wiederholt sich. Und das ist einfach nicht OK.

Benutzeravatar
NujeL
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 216
Registriert: 08.07.2010, 02:24:51
Wohnort: Osnabrück

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon NujeL » 16.08.2010, 22:23:33

Ich sehe es genauso wie ihr beiden! Ich könnte jetzt noch Stunden über Argumente gegen die Todesstrafe diskutieren, aber ich belasse es mal. Jedenfalls bin ich auch absolut gegen die Todesstrafe und was dort in Afgahnistan gemacht wird, ist doch echt unglaublich. Ich meine, haben diese Menschen eigentlich Gefühle? Wirklich, die wollen doch auch nich auf dieselbe Art sterben. Das ist doch grausam! Wie kann man solche Menschen nur wachrütteln? Wie? Ich find das einfach.. traurig, unglaublich und grausam. Kann sowas nicht einfach mal aufhören? Ja, Weltfrieden, naiv, ich weiß, aber bitte, keine Todes- oder Folterstrafen auf der Welt! Das wär doch mal ein Wunder.

Benutzeravatar
Mary
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1364
Registriert: 08.12.2008, 15:27:02
Wohnort: Köln

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon Mary » 17.08.2010, 11:25:11

Ich sehe das genauso wie ihr!
Ich stimme NujeL zu, es wäre wirklich mal ein Wunder, wenn es keine Todes- und Folterstrafen mehr auf der Welt gäbe!
Zuletzt geändert von Mary am 27.08.2010, 20:49:14, insgesamt 1-mal geändert.
Jetzt ist der Wirsing aber am dampfen!

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20111
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon duketgg » 27.08.2010, 16:37:53

Leute, die niemanden weh getan haben, zu steinigen und Verbrecher zu Tode zu veruteilen sind zwei ganz verschiedene Paar Stiefel.

Ich würde z.B. nie im Traum denken, jemand wegen einem Seitensprung öffentlich hinzurichten, aber ich weiß nicht, was ich täte, wenn man mir z.B. sagte, der Vergewaltiger oder der Mörder meines Kindes läuft frei rum (eventuell ist er sogar ein Wiederholungstäter), weil 'n Rechtsverdreher eine Jury von Hirntoten überzeugen konnte, dass der Typ eine ach so schwere Kindheit hatte und nun deswegen keine Kinder vor den Augen sehen kann, ohne sie zu bespringen und danach zu erdrosseln.
Wäre es Rache, den Typ mit einer Heckenschere zu kastrieren und dann zuzuschauen, wie er verblutet? Für mich nicht - und der könnte keinen Kindern mehr schaden.
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12803
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon Elphaba » 27.08.2010, 23:38:42

Hmm, verstehen könnte ich das schon, aber bestraft werden würde das auch... :(

Ich wäre aber auf jeden Fall dafür, so jemanden für immer und ewig wegzusperren!
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
NujeL
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 216
Registriert: 08.07.2010, 02:24:51
Wohnort: Osnabrück

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon NujeL » 28.08.2010, 00:26:45

duketgg hat geschrieben:Leute, die niemanden weh getan haben, zu steinigen und Verbrecher zu Tode zu veruteilen sind zwei ganz verschiedene Paar Stiefel.
Da hast du auch wieder recht.

Elphaba hat geschrieben:Ich wäre aber auf jeden Fall dafür, so jemanden für immer und ewig wegzusperren!
Ich auch! Aber leider gibt's sowas ja nicht, da "lebenslänglich" hier nuf 25 Jahre gilt. Wenn dann sollte man wirklich die Person lebenslänglich einsperren, denn ich denke, da leidet man mehr, als wenn man hingerichtet würde. Ich bin nämlich total gegen Todesstrafe.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon Sisi Silberträne » 28.08.2010, 14:58:07

Vergewaltigung und Kindesmissbrauch wird hierzulande leider nicht hart genug bestraft, finde ich... die Täter sind meistens zu schnell wieder draußen.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
NujeL
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 216
Registriert: 08.07.2010, 02:24:51
Wohnort: Osnabrück

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon NujeL » 28.08.2010, 16:33:51

Sisi Silberträne hat geschrieben:Vergewaltigung und Kindesmissbrauch wird hierzulande leider nicht hart genug bestraft, finde ich... die Täter sind meistens zu schnell wieder draußen.
Ja, leider.

Benutzeravatar
armandine
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3209
Registriert: 17.10.2007, 01:07:09

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon armandine » 02.09.2010, 22:56:35

Trotzdem, die Todesstrafe ist für mich inakzeptabel. Der Staat ist zum Schutz der Menschen da, nicht zur Rache. Für das "Lebenslänglich" gibt es ja die Sicherheitsverwahrung.

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20111
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon duketgg » 04.09.2010, 04:56:34

Das Problem ist, die Täter werden vom Staat geschützt, nicht die Opfer.

Bei Wiederholungstäter andauernd über "Resozialisierung" zu reden (und das Ganze noch mit Steuergeldern zu finanzieren, während arme Familienväter und -mütter Caritas, Tafel & Co. überlassen werden) ist schlicht und einfach Unsinn. Das haben mir auch Freunde und Freundinnen bestätigt, die im Milieu arbeiten (ich stelle gerade fest, dass ich lauter Sozialarbeiter/innen kenne - sogar eine Bewährungshelferin :shock: ): 99% der Vebrecher wollen gar nicht "resozialisiert" werden: Junge Kriminelle stellen in Heim so lange Unsinn, bis die rausfliegen, draußen gehen die dann wieder so lange klauen, saufen, raufen usw., bis man sie wieder schnappt und auf Staatskosten wieder eine Zeit lang beherbergt - und so geht's weiter, bis die für's Heim zu alt sind. Die kommen also eines Tages aus dem Knast, haben nichts gelernt und sind zu alt, um in die Schule zu gehen.
Tja, was macht Vater Staat nun?
Ganz klar: Bewährungshelfer/in hinschicken. Der/die bringt wiederum Steuergeld mit und hilft fleißig bei Wohnung- und Jobsuche.
Regelmäßige Besuche stellen sicher, dass das Steuergeld auch pünktlich ankommt.

Kennt jemand irgendein Opfer eines Vebrechens, das so gut und herzlich vom Staat betreut wird?

Oder wollen lieber über die Arbeitsbedingungen der Sozialarbeiter, die Vebrecher betreuen, reden?
O-Ton eines Heimleiters:"Ach, machen Sie sich keine Sorgen! Wenn er sticht, dann tun wir Ihnen 'n Pflaster drauf!" (ein Freund von mir hatte gerade seinem Chef mitgeteilt, dass ein Junge eine Waffe - womöglich ein Messer, aber vielleicht auch eine Knarre - ins Heim geschmuggelt hatte. Der Junge sitzt nun 3 Jahre ab, weil er während seiner Freigang sich besoffen, gerauft und anschließend einen Fremden gestochen hat.)

Na? Resozialisierung, anybody?
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Lyra
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 665
Registriert: 05.02.2010, 11:56:05
Wohnort: Wien

Re: Steinigung eines Liebespaares in Afgahnistan

Beitragvon Lyra » 10.10.2010, 19:17:55

Steinigung finde ich absolut nicht in Ordnung. Öffentlich schon gar nicht. Das verdient niemand.

Allerdings finde ich, wie duke schon sagt, dass Morde oder Vergewaltigungen etwas anderes sind.
When I look into your eyes
I can see a love restrained.
But darlin' when I hold you
Don't you know I feel the same.
'Cause nothin' lasts forever.
And we both know hearts can change.
And it's hard to hold a candle
In the cold November rain.


Zurück zu „Politik / Gesellschaft / Aktualität“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast