US-Teenager kennen Hitler nicht

Alle Themen rund um Gesellschaft, Politik und das aktuelle Zeitgeschehen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Tessa » 29.11.2011, 18:48:48

Ich kann das Wort Pisa-Studie nicht mehr hören. :roll:
Wenn es nach der Studie geht, müsste es eh in Deutschland so ein Schulsystem wie in Finnland/Schweden geben. Konkret heißt das, gemeinsames und individuelles Lernen würde in Vordergrund stehen. Ach und nicht zu vergessen, Sonder- und Förderschulen würden natürlich ganz abgeschafft sein.

Ich stell mir gerade vor, was leistungsstärkere Schüler bzw. Schüler höherer Schulformen zu diesen Antworten sagen würden.
Ehrlich gesagt, stehen mir da die Haare zu Berge. Ob die Lehrer mit diesen Leistungen zufrieden sind? In dem Film, den wir in Pädagogik gesehen haben, wirkten besonders die Hauptschullehrer sehr unmotiviert und gleichgültig.

Wobei, wenn ich daran denke, was für Antworten in meinen Bio GK manchmal gegeben werden…Sieht das ganze auch nicht viel besser aus.
Man könnte annehmen, dass man in der 13 weiß, was ein Atom ist und wie ein Atom aufgebaut ist, oder?
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Sisi Silberträne » 29.11.2011, 21:58:19

Sollte man meinen, ja, aber das ist wohl eher Physik oder Chemie als Biologie ;)
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2912
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon serena » 29.11.2011, 22:38:28

Naja, aber in der 13 hatte man vorab genug Physik- und Chemieunterricht, um den Aufbau eines Atoms zu kennen.

Ich stelle mir mal heutige Lehrer vor, die eine Klasse von hochbegabten und geistig behinderten Kindern zusammen unterrichten sollen. Die meisten Regelschul-Pädagogen dürften kläglich scheitern. :angry-banghead:

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Elphaba » 30.11.2011, 03:48:53

In Skandinavien werden die Lehrkräfte aber auch ganz anders ausgebildet als hier. Die müssen, bevor sie überhaupt auf Lehramt studiren dürfen schon ziemlich harte Prüfungen absolvieren, mit denen sicher gestellt wird, dass sie das auch wirklich wollen, und für den Beruf geeignet sind.

DAS sollten sie in Deutschland auch mal einführen... wenn man sich ansieht, wer heute alles Lehrer sein darf... oft ist das Lehramt-Studium ja nur eine Notlösung "weil sie nicht wussten, was sie sonst studieren sollten" und eigentlich gar keine Lust auf den Lehrerberuf haben (und schon gar nicht die Qualifikation!).
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Tessa » 30.11.2011, 12:38:10

Sisi Silberträne hat geschrieben:Sollte man meinen, ja, aber das ist wohl eher Physik oder Chemie als Biologie ;)


Die Naturwissenschaften überschneiden sich doch eh irgendwie alle.
Oder fällt dir eine Möglichkeit ein, wie man die Fotosynthesegleichung ohne chemisches Grundwissen erklären kann? ;)

Elphaba hat geschrieben:In Skandinavien werden die Lehrkräfte aber auch ganz anders ausgebildet als hier. Die müssen, bevor sie überhaupt auf Lehramt studiren dürfen schon ziemlich harte Prüfungen absolvieren, mit denen sicher gestellt wird, dass sie das auch wirklich wollen, und für den Beruf geeignet sind.

DAS sollten sie in Deutschland auch mal einführen... wenn man sich ansieht, wer heute alles Lehrer sein darf... oft ist das Lehramt-Studium ja nur eine Notlösung "weil sie nicht wussten, was sie sonst studieren sollten" und eigentlich gar keine Lust auf den Lehrerberuf haben (und schon gar nicht die Qualifikation!).


In den Skandinavien müssen sogar die Erzieher bzw. "Vorschullehrer" studieren.
Der Beruf Lehrer hat dort auch einen höheren Stellenwert, obwohl die Lehrer da leider weniger verdienen als ihre deutschen Kollegen.
Eigentlich traurig, wenn man mal bedenkt, was sie da alles so leisten und was unsere Lehrer leisten.
Und ich stimme dir zu. Die, die Lehrer werden wollen, sollten auch bei uns solche Prüfungen absolvieren.
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Sisi Silberträne » 30.11.2011, 21:08:35

TdV-Fan hat geschrieben:Die Naturwissenschaften überschneiden sich doch eh irgendwie alle.
Oder fällt dir eine Möglichkeit ein, wie man die Fotosynthesegleichung ohne chemisches Grundwissen erklären kann? ;)

Da ich die Prüfung in "Struktur und Funktion der Pflanze" nicht habe - nein - aber die Vorlesung enthielt schon einiges an chemischen Vorgängen (erwähnte ich, dass ich Biochemie abgrundtief hasse? ;) )
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2912
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon serena » 30.11.2011, 22:41:15

Diese Notlösungs-Lehrer kann ich auch nicht leiden. Ich frage mich immer, wie die durch´s Referendariat gekommen sind. :roll:
Das Referendariat soll ja zumindest in NRW "revolutioniert" werden. Blöderweise sind weder die Unis mit den Studien darauf ausgerichtet, noch die Studienseminare selber. Dank BA und Master ist das Lehramtsstudium sogar noch schlimmer (theoretischer) als vorher. :evil:
Also wenn schon Skandinavisches Schulsystem, dann auch die gleiche Ausbildung, alles andere wäre (typisch deutscher Beamten-)Quatsch.

Die Fotosynthesegleichung ohne chemisches Grundwissen erklären? Das kann ich trotz abgeschlossenes Bio-Studium nicht. ;)


Zurück zu „Politik / Gesellschaft / Aktualität“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron