US-Teenager kennen Hitler nicht

Alle Themen rund um Gesellschaft, Politik und das aktuelle Zeitgeschehen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 03.03.2008, 00:59:15

And^y^-[Duckly] hat geschrieben:Mittlerweile sagen jedoch die Juden selbst, dass sie nicht ständig daran erinnert werden möchten, weil man auch irgendwann mal mit dem Thema abschließen müsste. Dem schließe ich mich an und ich kann die Juden auch verstehen.



Ich habe neulich einen Bericht inkl. Interview mit einem Juden Namens Adolf (ausgerechnet! :( ) Burger gesehen. Er war damals im KZ und hat überlebt. Jetzt sieht er es als seine Lebensaufgabe an, in Schulen und Universitäten zu gehen und dort den jungen Leuten über die Zeit und die Verbrechen an den Juden zu erzählen.
Er hat aber immer wieder betont, dass es ihm besonders wichtig ist, den Kindern zu sagen:
"Ihr habt keine Schuld daran. Ihr habt mit der Sache von damals nichts zu tun! Habt keine Schuldgefühle!
Ich möchte nur, dass ihr wisst, wie es damals war und dass es nie wieder soweit kommen darf! Deshalb schließt euch niemals den Neonazis an! Dann macht ihr euch auch schuldig!"

Beachtlich, fand ich. :o
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1461
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 03.03.2008, 12:49:52

Bei uns war damals auch ein Überlebender des Ausschwitz-KZ in der Schule und hat einen Vortrag gehalten. Außerdem konnte man jedes Jahr an einer Fahrt nach Ausschwitz teilnehmen. Es gab sogar mal einen Vortrag eines Überlebenden der Widerstandsgruppe Weiße Rose.
Ich finde, dass viele Juden sehr vorbildlich mit ihrer Vergangenheit umgehen. Sie haben nie in den Deutschen Feinde gesehen, sondern wussten, dass nicht alle Deutschen Nazis waren. Es gab ja auch etliche Deutsche, die den Juden geholfen haben. Selbst wenn es bei ihren Erlebnissen fast verständlich gewesen wäre, wenn sie Hass entwickelt hätten.
Deswegen können wir insbesondere stolz auf die vielen Menschen sein, die Hitler nicht blind gefolgt sind, sondern ihrem Gewissen vertraut haben. Zum Glück gibt es für diese Leute mittlerweile auch Gedenktage, wie zum Beispiel den Staufenberg-Gedenktag. :)

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20119
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Beitragvon duketgg » 16.04.2008, 21:36:45

Ganz kurz off-topic, um die Zustände der Bildung in Amerika zu veranschaulichen:

If I manage NOT to kill someone one of these days, I would never become a killer in my life! I just have enough of this work place and of my stupid colleagues. They hired the MOST STUPID girl I've ever met and they want me to teach her the job as she will replace me when I'll be on maternity leave. But you wouldn't believe how stupid she is. An example, I have to explain her why she has to multiply 5 with 10, if she sells 10 products at a price of 5 USD each!!!! And this girl has graduated in economics!!!!! Would you believe that????
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ChristineDaae » 18.04.2008, 14:45:25

:shock: :shock:
Okay, ich reg mich nie wieder über das deutsche Bildungssystem auf und dass wir überflüssige Sachen lernen...
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 20.04.2008, 16:44:32

och...du, wir sollten derletzten im Physikunterricht eine Aufgabe rechnen. Eine Geschwindigkeit war in km/h angegeben und die Strecke in m. Und wir sollten die Zeit ausrechnen...joa, ein ganz schlauer fragte dann wie man das denn jetzt so in m umrechnet :shock: :shock: :shock:
wir sind 13. Klasse, dieser Mensch hat PhysikABI geschrieben, schreibt alle KLausuren im 1er Bereich, ist aber zu blöd km/h in m/s umzurechnen... :shock: :shock: :shock:

also...so Sachen gibts auch durchaus in Deutschland, nicht nur in den USA


oder eine Woche nach dem DeutschABI hing ein Zettel am Schwazen Brett (von einer Abiturientin geschrieben), der folgendermaßen anfing: "Derjenige wo bei der Firma xy war, soll (...)"
:shock: derjenige wo...was ist denn das bitte für Deutsch? (Derjenige, (KOMMA!) der)
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 20.04.2008, 19:36:35

Ojemine :shock: Wir hatten damals in der Zeit vor der Matura in der Klasse an der Pinwand einen Zettel hängen, auf dem stand: "Der Comparativ wird mit als gebildet, nicht mit wie!!!" Leider macht man das beim Sprechen in Mundart leicht falsch...
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 20.04.2008, 19:42:35

ähm, davon hatten wirs erst heute wieder. Wir haben einer 16jährigen erklärt, wann man wie und wann man als verwendet^^
Ich steigere auch fast immer mit "wie", wenn ich spreche. Das ist der Dialekt, der ist eben da. Wenn ich schreibe, steigere ich eigentlich schon immer mit als. Also theoretisch ist mir schon bewusst, wann ich wie und wann als zu verwenden habe.
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 20.04.2008, 20:07:34

Ich sag eigentlich auch als... gut manchmal kommt auch als wie raus LOL aber schreiben würd ich das niemals. Ich finds öfter traurig, was einem im Internet für Sachen unterkommen, Posts in Foren... nicht hier, aber anderswo. Im Hilfeforum meines Forenanbieters z.B., wo man mitunter erst rätseln muss, was der Schreiber überhaupt für ein Problem hat. Satzbau und Punktuation scheinen manches Mal problematisch zu sein...
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20119
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re:

Beitragvon duketgg » 30.01.2010, 00:01:49

Sisi Silberträne hat geschrieben: Ich finds öfter traurig, was einem im Internet für Sachen unterkommen, Posts in Foren... nicht hier, aber anderswo. Im Hilfeforum meines Forenanbieters z.B., wo man mitunter erst rätseln muss, was der Schreiber überhaupt für ein Problem hat. Satzbau und Punktuation scheinen manches Mal problematisch zu sein.

Zum Beispiel:
Kerstin hat geschrieben:10.10.2005 - ich war in stuttgard und fand es einfach genial! dort war nicht zu leise oder zu laut und alles in allem war es sehr sehr schön!würde gerne nochmal hingehen! die lider haben auch lust gemacht mitzusingen uns überhaupt bwar es sehr lustig und emotionalvoll!

kerstin


Kommentar auf der MUZ zu Mamma Mia! http://musicalzentrale.de/index.php?service=0&subservice=2&details=799
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Elphaba » 30.01.2010, 00:52:04

AUAAAAAAAAA! :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Sisi Silberträne » 30.01.2010, 19:52:57

DAS tut weh :kopfwand:

(ok... uns/und geht als Flüchtigkeitsvertipper durch, aber der Rest...)
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
~Radu~
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 9725
Registriert: 31.08.2008, 15:03:54
Wohnort: Niederbayern/Oberbayern

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon ~Radu~ » 30.01.2010, 21:18:12

"emotionalvoll" ist echt der Hammer... OK, es wär in Ordnung, wenn sie eine Ausländerin ist, und der deutschen Sprache nicht sehr mächtig ist...
Aber der Name "Kerstin" lässt auch nicht gerade darauf schließen. :shock: Aber zumindest sollte man, wenn man eine Stadt besucht hat, wissen, wie man sie schreibt. :kopfwand: Und bei Stuttgart sollte man es generell wissen, Allgemeinbildung...

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Sisi Silberträne » 31.01.2010, 02:48:33

"Highlights", die mir mal in einem Forum untergekommen sind, waren etwa so. Die genauen Sätze weiß ich nicht mehr, jedenfalls musste ich erst mal überlegen was es genau heißen sollte.

man hat keine Schons

ich sahs auf einem Stuhl

Die Schreiber waren wohl so um die zwölf, aber ich find auch in diesem zarten Alter sollte man einer halbwegs richtigen Schriftsprache mächtig sein. Ich kann mir ehrlich gesagt schon vorstellen, wie sowas zustande kommt. Wir jetzigen jungen Erwachsenen sind nicht von Anfang an mit Computern, Handys und Konsolen groß geworden. Bei uns kam der erste Computer ins Haus, da war ich wohl so zwölf, Handy hatte ich erst viel später und eine Spielkonsole besitze ich immer noch nicht. Als Kind hab ich nur den Sega Gamegear gehabt, ohne viel damit zu spielen, weil er nie sehr populär wurde und man darum bald kaum noch Spiele bekommen hat. Wie hat sich meinereiner damals also beschäftigt? Gelesen, gelesen und noch mehr gelesen. Thomas Brezina, Knickerbockerbande :gott:
Bei meiner Tante hab ich vor ein paar Jahren mal ein Kinderbuch aufgestöbert, das hieß "Der Plantagen-Panther, neue Abenteuer von Mart und Subandi auf Java". Ich habs gelesen und erinnere mich noch äußert gut daran, so nachhaltig war diese wunderbare Geschichte von zwei Buben, die nichts als Unsinn im Kopf haben und Abenteuer erleben. Das, was ein Buch kann, vermag kein Computerspiel, meiner Meinung nach. Und wenn man liest, lernt man automatisch richtige Schreibung von Wörtern sowie Satzbau mit, und erweitert auch den Wortschatz. Man eignet sich ein Gefühl für die Sprache an. Außerdem fördert man auch die Phantasie, weil man ja keine Bilder präsentiert bekommt wie bei Filmen oder auch in Comicheften, sondern man sich die Situationen, Orte und Personen selbst ausmalen muss.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20119
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon duketgg » 02.02.2010, 17:35:26

Hier schreiben Anwälte & Co. - http://forum.jurawelt.com/viewtopic.php ... 7&start=90 , Seite 7
Cordie hat geschrieben:krotesk

hero-of-the-day hat geschrieben:Ich hab jetzt Hunger auf Kroketten. :evil:
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Rascal » 08.11.2011, 19:48:04

Mir hat folgendes heute seehr zu denken gegeben:
Ein Pärchen der 10ten Klasse saß im Forum.
Sie: "Unser erstes Mal haben wir aber erst nach dem ersten Kind, ja?" :shock:
Bild

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Elphaba » 09.11.2011, 04:24:02

1.Forum?

2. Das KANN die nicht sogemeint haben! :lol: :lol: :lol: :roll:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2917
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon serena » 09.11.2011, 22:36:35

Ooch, per künstlicher Befruchtung wäre es möglich! :roll: :mrgreen:

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20119
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon duketgg » 29.11.2011, 13:17:54

Bild
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon Rascal » 29.11.2011, 13:30:37

duketgg hat geschrieben:Bild

So auch... :lol:
Bild

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20119
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: US-Teenager kennen Hitler nicht

Beitragvon duketgg » 29.11.2011, 17:44:06

PISA Studie im Bereich Biologie
Auszüge aus einem Biologietest "Menstruationszyklus und Verhütung" einer Hauptschule in NRW, 8. Klasse


M - Mädchen
J - Jungs

M.: Wenn man jung ist und will sich destillieren lassen und dann später doch noch ein Kind haben will dann ist es zu spät.

J.: Im Kopf ist das Glückshormon das den Menstruationszyklus steuert.
Das heißt wenn eine Frau für längere Zeit überglücklich ist, ist auch immer ein Ei in der Gebärmutterschleimhaut vorhanden.

J.: Der Eisprung ist der erste Tag der Periode. Das Ei wandert von links nach rechts. Das Diaphragma ist nur für den Mann.
Kolutus Inspiritus ist auf keinen Fall sicher.

M.: Die Spirale ist nur geeignet. wenn die Frau schon ihren Familiensinn abgeschlossen hat.

J.: Ein Diaphragma ist nicht sicher. weil es Physiken hat. Und es ist nur für Männer.

M.: Die Pille ist für die weiblichen Wesen geeignet. Die Pille ist auch ein einfaches und unfühlsames Verhüttungsmittel. Die Spirale ist sehr sicher, aber es ist nicht sehr erotisch.

M.: Warum ist der Menstruationszyklus hormongesteuert? Weil die Natur es so vorgesehen hat und die Frau es sowieso nicht steuern kann, übernehmen die Hormone das.

M.: Sperma abtötende Cremes und Destinisation sind unsicher und schützen vor gar nichts. Da kriegt man nur Krankheiten von.

M.: Wie funktioniert die Anti-Baby-Pille? Eigentlich genau wie die Pille, nur ist die Pille etwas sicherer.

J.: Beim Eisprung geht das Ei von einem in den anderen Eierstock.
(nicht "gehen" - es springt; wie der Name schon sagt. Manche können riesige distanzen überwinden, wenn es ihnen auf dem einen eierstock nicht mehr gefällt und sie mal die aussicht vom anderen sehen wollen)

M.: Eine Sterallisierung ist nicht gut für junge Leute. Kontius Impacktus ist sehr unsicher.

J.: Die Pille täuscht eine Schwangerschaft vor und wenn man sie absetzt denkt der Körper oh scheiße ich wurde verarscht . Die vorher rauszieh Methode ist sehr unsicher weil vorher der Lusttropfen losgeht und der kann auch schwängern. Was auch nicht gut ist, ist das kastrieren.


Es mag auf den ersten Blick unfreiwillig komisch wirken, auf den zweiten Blick hingegen (von der Rechtsschreibung mal abgesehen)...
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)


Zurück zu „Politik / Gesellschaft / Aktualität“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast