Gott und die Evolution

Alle Themen rund um Gesellschaft, Politik und das aktuelle Zeitgeschehen.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1462
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Gott und die Evolution

Beitragvon Duckly » 28.04.2006, 21:32:41

So, damit wir in der anderen Topic nicht vom Thema abweichen bitte euch eure Antworten bezüglich Gott und der Evolution nun hier zu posten :)

Viel Spaß beim weiteren Diskutieren und liebe Grüße,
And^y^

Benutzeravatar
Nataraja
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 205
Registriert: 01.04.2006, 09:58:55
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Nataraja » 28.04.2006, 22:39:17

Ich kenne viele gläubige Christen (ich gehöre auch dazu, habe aber mit der Institution Kirche nicht viel am Hut) und habe bisher noch niemanden getroffen, der die Schöpfungsgeschichte als Fakt angesehen hat. Also da muss schon jemand ganz fanatisch sein.
Die Bibel ist ein schwieriges Thema. Ich bin sicher, dass sie heute nicht mehr so ist, wie sie mal geschrieben worden ist. Viele Dinge wurden gestrichen, hinzugefügt und verändert. Allein aus diesem Grund würde ich mich nie auf die Aussagen stützen, die im Religionsunterricht ja auch als Gleichnisse ausgelegt werden.
Der Artikel ist interessant, wäre prima wenn du ihn mir senden könntest. Ich glaube nicht, dass Lebewesen schon entwickelt auf die Erde kamen. Aber wenn man jetzt die entstehung des Universums und natürlich der Erde immer weiter zurückverfolgt, dann kommt man irgendwann an einen Punkt, der immer wieder ein Fragezeichen aufwirft. Dahinter steht für mich Gott. das kann natürlich jeder sehen wie er möchte, wer weiß das schon. Und wenn du, Andy, an die Natur der Dinge, oder wie man das ausdrücken kann, glaubst, finde ich das auch völlig in Ordnung.
Glauben ist immer etwas liberales, und in den Ländern, in denen es nicht so ist, läuft etwas schief!
Dinge wie die Evolutionstheorie sind für mich so gut wie bewiesen und wenn die Religionen da immer noch den veralteten Kram lehren, kann ich das nicht nachvollziehen.
Fürchte Fehler nicht, es gibt keine.
(Miles Davis)

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1462
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 28.04.2006, 22:55:52

@Nataraja Ich bin gerade dabei den Artikel zu scannen ! :)

Ich denke, dass Gott einfach ein Begriff ist für das was wir nicht kennen und gerade deshalb möchte ich ihn für mich persönlich nicht annehmen. Gott ist ein Begriff der Religion und da ich nicht religiös bin, sondern philosophische Ansichten vertrete versuche ich mir die Welt mit den gegebenen Möglichkeiten zu erklären und nach der größtmöglichen Erkenntnis zu streben. Eine vollkommene Erkenntnis gibt es leider nicht sowie nichts auf dieser Welt vollkommen ist, außer der Natur an sich. Wir sind ein Resultat der Natur und kehren am Ende unseres Lebens zu ihrem Ursprung zurück. Deshalb weiß ich auch, dass ich nichts weiß ! ;)

Wenn man einen philosophischen Ansatz schaffen möchte, könnte man behaupten, dass alles was wir erleben irreal ist und das nur das, was wir nicht kennen der Realität entspricht, weil unsere Sinne irreal sind und nur das höchste Gut real bzw. perfekt ist !

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1462
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 28.04.2006, 23:35:56

So, hier findet ihr den Artikel. Leider hat es mit dem Scannen nicht so gut geklappt. Ich werde morgen nochmal nach meiner Mitgliedsnummer von PM schauen und den Artikel versuchen von dort aus zu beziehen, falls er euch zu unleserlich erscheint. ;)

http://www.musical-forum.net/Evolution.pdf

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 01.07.2007, 01:38:07

:shock: hab ich hier echt nix gepostet? Dachte ich hätte...

Joa, wie im anderen Thread erwähnt, hatte ich mal mit einer recht fanatischen Christin eine hitzige Diskussion über Evolution. Die wollte leider nicht mal einsehen, dass ihr Glauben eben nur ihr Glauben ist. Natürlich respektiere ich es, wenn jemand an Gott glaubt, aber ich kann solche Verbohrtheit hinsichtlich erwiesener Tatsachen wie der Evolution überhaupt nicht verstehen.
Schöpfungsmythen gibt es viele. Ich kenne eine indianische Legende, in der der Rabe das erste Wesen war. Und Rabe schuf die Erde, die Pflanzen, die Tiere, und auch den Menschen. Aber welcher Mythos stimmt nun? Wer schuf alles Leben? Gott? Rabe? Ein anderes Wesen? Und da greift die Evolution, die vereint uns alle, egal welcher Schöpfungsmythos unserem Glauben zugrunde liegt.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ChristineDaae » 04.07.2007, 18:47:04

Ich glaube schon an Gott. Andererseits, ich weiß auch nicht genau, was ich jezt glauben soll, wer oder was Gott eigentlich genau ist. Aber es heißt ja bei den 10 Gebotn so schön, "Du sollst Dir kein Bild von Deinem Gott machen", und daran halte ich mich einfch mal... :)
Aber natürlich denke ich irgenwie drüber nach, wie das alles sein könnte. Sicher gibt es einige Unterschiede zwischen der Bibel und der wissenschaftlich erwiesenen Evolution, aber die Bibel ist, meine ich, auch nicht immer wörtlich zu nehmen. Zum Beispiel "Gott schuf die Welt in sieben Tagen", das sollte man meiner Meinung nach mal nicht zu genau lesen... :roll: Und auch sämtliche Wunder Jesu könnte man da sehr kritisch betrachten. Theoretisch ist das ja unmöglich, übers Wasser gehen, Brotvermehrung, Wasser in Wein verwandeln und so weiter und so fort. Manches ist da sicher erfunden oder verfälscht erzählt, glaube ich. Trotzdem, ich glabe an Gott und dass es einen Gott gibt.
Ich glaube zum Beispiel auch, dass jeder Mensch einen Schutzengel hat, der sich als unser berühmtes "Bauchgefühl" bemerkbar macht. Irgendwie habe ich in meinem Leben so viele glückliche Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen, dass ich nicht mehr an Zufall glauben kann und will.
Andererseits bin ich auch sicher nicht eine "mustergültige" Christin, falls es so etwas überhaupt gibt. Ich glaube ja auch an Wiedergeburt... Keine Ahnung, an welchen Mischmasch von Religionen ich glaube, dafür gibt es wohl keinen Namen. Ich suche mir eigentlich bei fast jeder Religion etwas raus, das für mich sinnvoll klingt, und schustere das irgendwie zusammen :wink:
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
~Rose~

Beitragvon ~Rose~ » 04.07.2007, 22:29:37

Ich nicht gläubig. Ich glaube an keine Religion o.ä., bin also Atheist.
Das ich die Bibel für total schwachsinnig halte, liegt wohl daran das ich sie wirklich gelesen habe und da so viel Müll drinsteht wie in keinem anderen Buch. :roll: Die Kirche meint immer was von "Gottesdiener dürfen nichts besitzen" und so ein Zeug. Sieht man ja: der Papst und alle anderen Bischöfe etc. tragen teure Gewänder. Das nennt man Armut? ^^ Meine Meinung eben.
Kirchensteuer? Bitte? Religionen, besonders das Christentum, regen mich einfach auf. Ich kriege die Krise, wenn mir jemand was darüber "erzählt".

Benutzeravatar
Duckly
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1462
Registriert: 31.03.2006, 22:44:14

Beitragvon Duckly » 18.07.2007, 23:59:04

Wie bestimmte Religionen ausgelegt werden finde ich auch einfach schrecklich. Meistens geht es nicht mehr um den Glauben, sondern wie in jeder großen Gemeinschaft, um Macht und Ansehen.
Das es jedoch etwas gibt, dass außerhalb es menschlichen Verstandes liegt, dass glaube ich, denn wir Menschen haben uns schließlich nicht selbst erschaffen, was allerdings viele nur allzu schnell vergessen. Ich möchte den Menschen sehen, der wirklich behaupten kann er sei ungläubig. Der solle mir erklären, warum das Universum entstanden ist. ;)

Liebe Grüße,
And^y^


Zurück zu „Politik / Gesellschaft / Aktualität“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron