Kinderbücher!

Bücher, Hörbücher oder literarische Werke, die ihr empfehlen würdet.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Annie

Kinderbücher!

Beitragvon Annie » 10.02.2008, 15:53:30

Mal wieder ein neues Thema! :)

Welche Kinderbücher kennt Ihr noch aus Eurer eigenen Kindheit, welche haben Euch gut gefallen, welche nicht?

Ich gebe es zu, ich lese auch heute noch gerne Kinderbücher oder schaue mir niedliche Bilderbücher an! :D
"Die kleine Raupe Nimmersatt" finde ich z.B. immer wieder genial! :wink:

Benutzeravatar
TeenQueen
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1384
Registriert: 04.03.2007, 17:03:23

Beitragvon TeenQueen » 10.02.2008, 16:08:33

Kennen tu ich zu viele, da ich in der Erzieherausbildung bin xD

Aber ich hab letztes ein süßes Buch "gelesen". "Winzig groß und riesen klein" hieß es. Musste darüber auch ne Klausur schreiben. Sonst gerne die Bücher vom Grüffelo
My website:
Bild

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kitti » 10.02.2008, 17:39:53

@ Annie Die kleine Raupe Nimmersatt kenne ich auch! Wir hatten sie vor der Grundschule zum Ausmalen. Jeder Teil ihres Körpers war ein Tag weniger bis zum Schulbeginn, wenn ich mich recht erinnere. :D

Ansonsten finde ich die Bilderbücher und Geschichten von Janosch klasse.
Quiero vivir, quiero gritar, quiero sentir el universo sobre mi... Quiero correr en libertad, quiero encontrar mi sitio...

Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Sisi Silberträne » 10.02.2008, 18:28:13

Ich hab vor ein paar Jahren "Der Plantagen-Panther - neue Abenteuer von Mart und Subandi auf Java" gelesen. Dabei ging es um zwei kleine Jungen, eben Mart, der Sohn einer europäischen Familie und Subandi, ein einheimischer Bub. Zwei Lauser, die jede Menge Unsinn im Kopf haben, und für die die Welt noch so groß und aufregend ist. Eine so schöne Geschichte!

Früher habe ich viel von Thomas Brezina gelesen, hauptsächlich die Knickerbockerbande und 7 Pfoten für Penny. Die Bücher habe ich allesamt hergegeben, aber wovon ich mich so bald nicht trennen kann, ist das Märchenbuch von Astrid Lindgren, das da heißt "Der Drache mit den roten Augen". Ich liebe diese Geschichten, bei manchen heule ich jedes Mal.

Als ich noch ganz klein war, noch im Vorlesealter, habe ich "Isi und Selim" geliebt, eine Geschichte über zwei Wüstenmäuse.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Elisabeth
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4726
Registriert: 01.10.2006, 18:55:48
Wohnort: Wien

Beitragvon Elisabeth » 10.02.2008, 18:34:38

Ich finde die Bücher von Christine Nöstlinger genial. Eines meiner Lieblingsbilderbücher ist "Kannst du nicht schlafen kleiner Bär?" und "Weisst du eigentlich wie lieb ich dich hab?".
"Vor dem Genie ist die Mittelmäßigkeit sehr verlegen"

Bild

Benutzeravatar
TeenQueen
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1384
Registriert: 04.03.2007, 17:03:23

Beitragvon TeenQueen » 10.02.2008, 18:54:51

Oh, von Christine Nöstlinger hab ich immer die "Geschichten von Franz" gelesen :lol:
My website:
Bild

Benutzeravatar
Marius

Beitragvon Marius » 10.02.2008, 18:56:00

Nachdem ich mal ein janosh Buch in die Finger bekommen habe, das sehr sehr blutig ist, mag ich ihn nicht mehr so sehr.
Ich liebe als erstes die Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren, Enid Blythen, Ottfried Preußler und Konsorten.
Auch eine tolle Autorin ist Kirsten Boie, ihre Bücher kann man wirklich für Kinder ab 3 jahren empfehlen, da sie von Bilderbüchern (Juli) bis zu Jugendbüchern (ich ganz cool) alles schreibt. Auch ist sie sehr symphatisch.
Auch ein tolles Buch ist das große und das kleine Nein, was den Kinder sehr gut verdeutlicht wie wichtig es ist Nein sagen zu können.

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 10.02.2008, 21:39:23

Raupe Nimmersatt fand ich gaaaanz toll. Ich habs als Kind geliebt.
Ich könnts euch sogar komplett auswendig erzählen :lol: (aber nur, weil ichs in letzter Zeit dutzende Male vorgelesen hab :wink: )
Ich liebe Kinderbücher. Ich les die immer liebend gerne vor ;) morgen wieder :lol:
ansonsten hat ich ziemlich viel Walt Disney Bücher (also Ariell, Dschungel Buch, Aladdin etc) und sonst alles mögliche...ich hatte viele Bücher...
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Heldin
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 11601
Registriert: 03.11.2007, 11:42:34
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Heldin » 10.02.2008, 21:43:38

Also ganz früher - so im Kindergartenalter liebte ich immer den Regenbogenfisch und Räuber Grabsch. Räuber Grapsch hab ich mit bestimmt tausend Mal von meiner Oma vorlesen lassen, bis ich dann endlich selbst lesen konnte.^^

Später liebte ich dann das Buch "Wer schnurrt denn da?" von Tina Caspari..eine total schöne Katzengeschichte, Katzen waren schon immer meine Lieblingstiere..ich kanns gar nicht mehr zählen, wie viele male ich dieses Buch gelesen habe, hatte es sogar in der Schule bei einem Vorlesewettbewerb gelesen und ein Referat drüber gehalten :lol:

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 10.02.2008, 22:13:35

@June: Damals in meinem FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) habe ich es auch immer geliebt wenn sich alle Kinder um mich versammelt haben und ich vorlesen durfte! :) Ich fand es einfach niedlich wie sie mitgefiebert haben und wie man sie in die Geschichte miteinbeziehen konnte! Das ist nun auch schon wieder 8 Jahre her...

@Marius: Astrid Lindgren ist einfach genial, ich mag ihre Bücher noch heute!

Was ich auch gerne gelesen habe war "Der Trotzkopf" und "Das Nesthäkchen"! :)

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 10.02.2008, 22:44:09

ich liebe es so, wenn ich vorlese und er (3 Jahre) immer "mitliest", weil er viele Bücher schon halb auswendig kann. Das ist so süß...
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12794
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 11.02.2008, 01:50:06

Oh ja! Kinderbücher ist ein schönes Thema! :D

Ich sammle nicht nur "Kinder"-Hörspiele, sondern auch Kinderbücher.
(Also vor allem Bilderbücher). Ich liebe z.B.: die ganzen Felix-Bücher (der kleine Stoff-Hase, der immer Briefe an seine Besitzerin schreibt, wenn er um die Welt reist).
Den Klassiker schlechthin "Die kleine Raupe Nimmersatt" habe ich gerade zu meinem 26. Geburtstag bekommen, weil unser altes irgendwann kaputt war und weggeworfen wurde. In dem Kindertheater, wo ich letztes Jahr für kurze Zeit gearbeitet habe, würde das sogar als Stück aufgeführt! Wunderschön!

Aber auch Nicht-Bilderbücher mag ich von früher: Ich lese z.B. gerade immer nebenher die ganze "Dolly"-Reihe von Enid Blyton. Und ohne Astrid Lindgrens Bücher aufzuwachsen könnte ich mir gar nicht vorstellen!

Die Bücher von Kirsten Boie habe ich auch ganz viel gelesen (sie schreibt ja auch für ältere Kinder und hat jetzt sogar ein Buch für Erwachsene veröffentlicht). Sie lebt nämlich bei uns im Dorf (Barsbüttel), direkt gegenüber von dem Kindergarten in den ich gegangen bin. Ihr Sohn ist mit meiner Schwester in eine Klasse gegangen und ihre Tochter hat die "Barsbüttel"-Gruppe im StudiVZ gegründet. Früher hat sie immer Geschichten bei uns im Rathaus vorgelesen. Das war echt schön! In manchen ihrer Bücher kann man sogar Teile von unserem Dorf wiedererkennen, wie sie beschrieben sind. Und die Geschichte "Paule ist ein Glücksgriff" ist fast schon autobiografisch, da sie darin eigentlich die Geschichte ihres adoptierten Sohnes erzählt.
Naja, auf alle Fälle kann ich ihre Bücher nur empfehlen! Vor allem die "Möwenweg"-Bücher sind so etwas wie ein "modernes Bullerbü" weil man da wirklich seine eigene Kindheit ein Stück weit wiedererkennen kann, ich denke mal auch, wenn man nicht in Barsbüttel wohnt! :wink:

Mein absolutes Lieblingsbuch aber (von allen Büchern, egal ob für Erwachsene oder Kinder) ist das (etwas dickere) Kinderbuch "Das Wildpferd unterm Kachelofen" von Christoph Hein. Das hab ich scho so oft gelesen, dass ich es gar nicht mehr zählen kann. :)
Kennt das hier zufällig noch jemand? *hoff*

Oh sorry, ist wohl etwas lang geworden, aber bei Kinderbüchern könnte ich endlos "schwafeln"! :D
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Marius

Beitragvon Marius » 11.02.2008, 17:54:33

@ elphaba
Kirsten boie ist einfach toll. Sie war bei uns gast an der Uni und hat eine lesung veranstaltet. dabei hat sie aus : Juli und das Monster vorgelesen. Einfach genial ich konnte mich kaum halten vor Lachen.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12794
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Beitragvon Elphaba » 11.02.2008, 23:52:57

Ja, sie liest auch wirklich gut!

Und sie ist auch total nett. Wenn ich sie irgendwo treffe, grüßt sie mich immer noch mit "Hallo Anika" obwohl ich mich nun echt total verändert habe in all den Jahren (seit dem Kindergarten... :lol: )
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Ariliana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1580
Registriert: 05.10.2006, 14:07:16

Beitragvon Ariliana » 12.02.2008, 13:45:55

Die Raupe Nimmersatt ist doch der Klassiker den jedes Kind kennen sollte, oder?

Bei der Drachengeschichte klingelt irgendwas bei mir... Aber ich bin nicht sicher, ob ich das wirklich kenne...

Was ich total schön find esidn auch die Klassischen grimm und anderson Märchen, die kann man auch als erwachsener noch lesen.

Benutzeravatar
Annie

Beitragvon Annie » 12.02.2008, 21:36:58

@Elphaba: Die Felix-Bücher liebe ich auch, habe auch fast alle zu Hause! :wink: Ich finde es einfach süß mit den echten Briefen usw.!

Benutzeravatar
Ariliana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1580
Registriert: 05.10.2006, 14:07:16

Beitragvon Ariliana » 13.02.2008, 14:00:33

Die Bücher vom alten Petterson sind auch schön!! Ich habe früher stunden damit verbracht die ganzen details in den Bildern zu entdecken.

Und die geschichten von Janosch, die es auch als Hörspiele gibt sind auch wunderschön! die mit den Seepferdchenrennen!
Und was ich nach wie vor toll finde sind die Sams Bücher. Die Lese ich öfter meinen cousins vor.

Benutzeravatar
Marius

Beitragvon Marius » 13.02.2008, 14:11:47

Wie gesagt es gibt auch schlechte Bücher von Janosch, eines davon war mir definitiv zu blutig. Aber die Geschichten vom kleinen Tiger und von kleinen Bär sind schön.
Märchen lese ich auch sehr gerne, obwohl da viele für kleine Kinder zu unverständlich sind. ich habe ein schönes Märchenbuch mit indianischen Märchen, aber das würde ich nie kindern vorlesen.
Ich finde übrigens auch die Bücher von Knister und natürlich Erich Kästner sehr gut.

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kitti » 13.02.2008, 14:57:59

Annie hat geschrieben:@Elphaba: Die Felix-Bücher liebe ich auch, habe auch fast alle zu Hause! :wink: Ich finde es einfach süß mit den echten Briefen usw.!


Irgendwann habe ich mir sogar das Felix-Plüschtier gekauft, weil ich die Bücher so toll fand. :)
Quiero vivir, quiero gritar, quiero sentir el universo sobre mi... Quiero correr en libertad, quiero encontrar mi sitio...

Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
June
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3236
Registriert: 07.04.2007, 20:45:00

Beitragvon June » 13.02.2008, 17:55:33

Kitti hat geschrieben:
Annie hat geschrieben:@Elphaba: Die Felix-Bücher liebe ich auch, habe auch fast alle zu Hause! :wink: Ich finde es einfach süß mit den echten Briefen usw.!


Irgendwann habe ich mir sogar das Felix-Plüschtier gekauft, weil ich die Bücher so toll fand. :)

und wir haben sogar mal ein eigenes Felixbuch geschrieben/gebastelt (auch mit Briefen usw.) weil wirs so toll fanden.
Ich wette, ich würde das sogar noch finden *gg*
damals war ich noch kreativ... :lol:
Doch immer, wenn ich nach dem Leben greif,
spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen,
und kenn mich selber nicht.

Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende,
zerstörende und ewig unstillbare Gier.


Zurück zu „Bücher / Literatur / Hörbücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste