Turbo-Abitur

Hilfe bei den Hausaufgaben sowie Fragen zum schulischen Geschehen und zum Studium.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon We will Rock You » 06.01.2013, 23:24:01

Gaefa hat geschrieben:@we will rock you: Schön, dass du da gut mit klarkommst! Ich hab schon von einigen Fällen gehört, in denen die Schüler komplett überlastet wurden, vor allem in den unteren Stufen! Gerade in der Oberstufe dürfte sich das nicht mehr viel nehmen. In welchem Bundesland gehst du zur Schule? Das spielt denke ich auch noch mal ne Rolle, außerdem setzen die Schulen da ja auch ziemlich unterschiedlich um. Meine alte Schule nimmt fast alle Kinder in den Gymnasialzweig auf - und viele gehören da einfach nicht hin, erst recht nicht mit G8.


Ich gehe in NRW zur Schule.
Also von den unteren Stufen habe ich noch nie was Negatives mitbekommen! Wir waren der Jahrgang, der noch mit den ganzen neuen Änderungen zu ringen hat, für die Stufen unter uns ist das schon total normal. Die wissen teilweise nicht mal, dass es je anders war... :roll:
Und bei uns in der Oberstufe ist auch Ruhe eingekehrt. Ein paar meiner Stufenkameraden schwänzen permanent die Schule und schreiben trotzdem noch Einsen.
Und das ist nicht nur auf unserer Schule so. Im Umkreis gibt es mehr als ein Dutzend Gymnasien, von denen ich viele Schüler kenne. Am Anfang haben wir alle das Gleiche gesagt: "Scheiß G8! Ist doch alles dämlich! Keine Freizeit! Stress! Probleme!" Mittlerweile beschweren die sich hauptsächlich nur noch darüber, dass das ganze in den Medien so hochgepusht wird, obwohl es praktisch außer den vielen organisatorischen Problemen, kaum Änderungen gab.
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 07.01.2013, 04:48:03

We will Rock You hat geschrieben:
Rascal hat geschrieben:
Elphaba hat geschrieben:Abigottesdienst?! :shock:


Und ich dachte, das wär nur für mich ungewöhnlich :shock:


Was ist daran denn ungewöhnlich? :?:




Also ich wei einfach nicht: Was IST das?

Ich bringe das im Hirn nicht zusammen: was bitte hat denn ein Abitur mit Gott und Kirche zu tun?! :shock:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 07.01.2013, 09:26:56

We will Rock You hat geschrieben:Ich gehe in NRW zur Schule.
Also von den unteren Stufen habe ich noch nie was Negatives mitbekommen! Wir waren der Jahrgang, der noch mit den ganzen neuen Änderungen zu ringen hat, für die Stufen unter uns ist das schon total normal. Die wissen teilweise nicht mal, dass es je anders war... :roll:
Und bei uns in der Oberstufe ist auch Ruhe eingekehrt. Ein paar meiner Stufenkameraden schwänzen permanent die Schule und schreiben trotzdem noch Einsen.
Und das ist nicht nur auf unserer Schule so. Im Umkreis gibt es mehr als ein Dutzend Gymnasien, von denen ich viele Schüler kenne. Am Anfang haben wir alle das Gleiche gesagt: "Scheiß G8! Ist doch alles dämlich! Keine Freizeit! Stress! Probleme!" Mittlerweile beschweren die sich hauptsächlich nur noch darüber, dass das ganze in den Medien so hochgepusht wird, obwohl es praktisch außer den vielen organisatorischen Problemen, kaum Änderungen gab.


Das ist schön zu hören! Hab von deinem Beispiel auch meiner Cousine erzählt, der viele in die Entscheidung ihren Sohn auf ein Gymnasium zu geben mit G8 (gibts momentan da nicht anders) reinreden und sie davon abhalten wollten. Der Kleine schreibt so gut wie nur einsen und zweien, ich denke, da sind das gute Voraussetzungen. Es ist gut, wenn man dann positive Beispiele anführen kann, das G8 als nicht so schlimm empfunden wird! Danke für die Ausführungen :)
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Tessa » 07.01.2013, 15:38:36

Elphaba hat geschrieben:Also ich wei einfach nicht: Was IST das?

Ich bringe das im Hirn nicht zusammen: was bitte hat denn ein Abitur mit Gott und Kirche zu tun?! :shock:


Da ist ein Erkärungsansatz. Der Text bezieht sich zwar auf Niedersachsen, aber das dürfte wohl auch in so etwa für alle Schulen gelten, die Abigottesdienste veranstalten.

Abiturgottesdienste sind an vielen Gymnasien, Gesamtschulen und Fachgymnasien in Niedersachsen fester Bestandteil des Schullebens. für die Schülerinnen und Schüler bietet der Gottesdienst die Möglichkeit, den für sie wichtigen Übergang in eine neuen Lebensphase feierlich mit ihren Eltern und Lehrern zu begehen und Gotte Gnade für die Zukunft zu erbitten. [....]

Vorwort:Abiturgottesdienste sind an der Schule zur Tradition geworden.

Der Abiturgottesdienst findet in der benachbarten Kirche vor der schulischen Entlassungsfeier statt und ist fester Bestandteil des Vormittages.

Aus dem Abiturientenjahrgang wird frühzeitig ein Komitee gebildet, das zusammen mit Religionslehrerinnen der Schule den Gottesdienst vorbereitet.

Die Vorbereitung konzentriert sich überwiegend auf die Zeit zwischen mündlichem Abitur und der Entlassung.

Die Abiturienten bestimmen das Thema, sammeln dazu Ideen und schreiben die entsprechenden Texte. Die Religionslehrerinnen beraten, begleiten und übernehmen in Absprache einen Teil des Gottesdienstes. Folglich ist jeder Abiturgottesdienst einmalig. Für die Abiturientinnen und Abiturienten und ihren Familien ist der Gottesdienst der Ort, an dem persönlich und jahrgangsspezifisch ein Rückblick möglich ist, in dem aber auch Freude und Hoffnung neben Ängsten und Sorgen für die Zukunft ihren Platz haben. So gehört der Abiturgottesdienst zu den rites de passage, in denen Gottes Begleitung eine große Hilfe für alle Beteiligten ist.


Quelle: http://www.rpi-loccum.de/pfabi.html
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon We will Rock You » 07.01.2013, 17:21:15

Gaefa: Schön, dass ich dir (und deiner Cousine) helfen konnte. ;) Wie gesagt, es klingt viel schlimmer als es eigentlich ist. Natürlich gab es auch bei uns ein paar Schüler, die im Laufe der Zeit die Schule gewechselt oder vor der Oberstufe abgegangen sind. Aber die gab es auch bei G9! Aber meistens merkt man schon nach den ersten Monaten, ob sich ein Kind schwer tut mit dem Lehrstoff. Dann merkt man aber auch gleich, ob das Kind kämpfen wird oder ob es dem Stress nicht gewachsen ist.
Ich wünsche euch jedenfalls das Beste! :)

Elphaba&Andere: Der Abigottesdienst ist genau wie die Jahresabschlussmesse, der Weihnachts- und Ostergottesdienst freiwillig. Es findet zwar wechselweise in der katholischen und evangelischen Kirche statt und wird von den beiden Pfarrern geleitet, vorbereitet wird er aber von den Schülern eines Kurses. Dabei geht es nur indirekt um Gott, sondern mehr um die Erlebnisse, Erfahrungen und das Klima in der Schule. Es werden Dinge wie soziale Schulprojekte (Afrika, Suppenküche etc.) beworben, Bilder gezeigt und Lieder gesungen (Kirchenlieder und anderes).
Den Abigottesdienst bereite ich mit vor und ich werde alles daran setzten "For Good" aus Wicked ins Programm zu bekommen. :)
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 15.01.2013, 06:00:32

Aha, danke für die Erklärungen! Finde ich interessant!

So eine vorbereitete Veranstaltung mit Rückblicken usw. hatten wir auch, aber die fand im Rahmen der Zeugnisverleihung statt.

Für mich wär das etwas befremdlich, denn ich glaube nicht an Gott, und dass so eine Feier in einen religiösen Rahmen gepresst wird... ja, es ist eine freiwillige Veranstaltung, aber irgendwie scheint man ja auch nicht zur Gemeinschaft zu gehören, wenn man da nicht mitmacht, oder? :oops:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Tessa » 15.01.2013, 09:50:25

Elphaba hat geschrieben:Aha, danke für die Erklärungen! Finde ich interessant!

So eine vorbereitete Veranstaltung mit Rückblicken usw. hatten wir auch, aber die fand im Rahmen der Zeugnisverleihung statt.

Für mich wär das etwas befremdlich, denn ich glaube nicht an Gott, und dass so eine Feier in einen religiösen Rahmen gepresst wird... ja, es ist eine freiwillige Veranstaltung, aber irgendwie scheint man ja auch nicht zur Gemeinschaft zu gehören, wenn man da nicht mitmacht, oder? :oops:


Eigentlich fällt es gar nicht auf, wer da ist und wer nicht. Die ganzen Verwandten gehen ja meistens mit in die Kirche. Von daher ist da dann so viel los, dass man keinen wirklichen Überblick hat.
Bei uns beispielsweise war erst der Gottesdienst in der nahe liegenden Kirche und danach die Zeugnisvergabe in der Schule. Wobei bei der Zeugnisvergabe auch noch Rückblicke mit eingeflossen sind.
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 16.01.2013, 02:25:45

Und gibt es denn da mehrere die nicht in den Gottesdienst gehen?
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Tessa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1879
Registriert: 28.05.2010, 21:45:53
Wohnort: OWL / Ruhrgebiet

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Tessa » 16.01.2013, 10:58:01

Ich denke schon, dass mehrere bei uns nicht in den Gottesdienst gegangen sind. Aber wie gesagt, du hast da keinen wirklichen Überblick.
Morgen is vandaag.

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon We will Rock You » 16.01.2013, 22:34:36

Also in den Abigottesdienst gehen die meisten, da er ja von ihren Klassenkameraden vorbereitet wurde und wie gesagt die Schulzeit reflektiert.
Die Weihnachts-/Ostermessen und der Jahresabschlussgottestdienst wird meistens nur von den Schülern der unteren Stufen besucht, die Älteren schlafen lieber länger (der Gottesdienst ist in der ersten Stunde und der Unterricht fällt dann in dieser Zeit aus).

Aber so etwas wie "ausgeschlossen" oder "kein Teil der Gemeinschaft" sein, kommt nicht vor. Das wäre ja ziemlich albern plötzlich Leute auszuschließen, weil sie keine Lust hatten zu einer Messe zu kommen. :roll: Außerdem kommen ja auch einige Schüler nicht zum Abiball, weil sie es albern oder zu teuer finden.
Mich , z.B., bekommen keine zehn Pferde zu einer Stufenparty oder einem School Battle. Ich finde beides total dämlich und entbehrlich.
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 17.01.2013, 03:31:25

Also bei mir wäre das in dem fal nicht "keine Lust" zu einer Messe zu gehen, sondern eher dass das gegen meine Überzeugungen geht.
Solche Fälle gibt es bei euch nicht?

Bei uns gab es niemals Gottesdienste (Messen sowieso nicht). Irgendwie wäre da auch keiner auf die Idee gekommen. Schule und Kirche haben hier eben in den allermeisten Fällen überhaupt nichts miteinander zu tun...
Ob das wohl am Bundesland liegt? :think:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 17.01.2013, 09:50:34

Bei uns gibt es das in der Form auch nicht. Allerdings weiß ich von einer katholischen Schule in Kassel, bei der auch vviel in die der Richtung dazugehört.
Die einzigen gottesdienste, die es bei uns gab und die auch freiwillig waren, waren die zur Einschulung in der 1. und 5. Klasse.
Gibt es selbst so was bei euch nicht, Elphaba?
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2912
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon serena » 17.01.2013, 22:56:50

Hier in NRW haben die meisten Schulen auch nichts mit Kirche zu tun, solange es keine kirchlichen Schulen sind. Trotzdem ist der Abi-Gottesdienst hier irgendwie Tradition.
Ich war auf meinem Abi-Gottesdienst, trotz anderer Überzeugung. Aber er war gut gemacht, sehr ökumenisch und mit recht wenigen Gott-Anteilen. Es ging wirklich mehr um die Entwicklung in den letzten Jahren, die Gymnasialzeit und die berufliche Zukunft.
Den Abiball habe ich dagegen gemieden. Ich fand schon die Organisation miserabel und die meisten der Stufe musste ich nicht auf einer Party treffen.

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 18.01.2013, 02:54:42

@Gaefa: Nein, auch das gibt es bei uns nicht... Hmm, ich erinnere mich nur, dass wir in der Grundschule mal mit unserer Klasse zu einem Extra-Kindergottesdienst zum Erntedankfest in die Dorfkirche gegangen sind. Vermutlich damit alle Kinder mal die Erfahrung gemacht haben, wie so eine Kirche von innen aussieht. :D
Aber auch da konnten die Eltern entscheiden, ihre Kinder eventuell nicht mit zu schicken.

Wie gesagt, hier scheint es (mal mit Ausnahme der Katholischen Schulen und der evangelischen Wichern-Privat-Schule) wirklich eine absolute Trennung von Schule und Kirche zu geben.
Ich weiß noch, dass Religion in der Schule (vor allem in der Oberstufe) eines meiner Lieblingsfächer war, einfach, weil es eher "wissenschaftlich" angelegt war. Wir haben eben alles mögliche über die großen und kleinen Religionen der Welt und ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten gelernt. das fand ich ungeheuer spannend. Aber ich selbst glaube nichts davon.

Der Abi-Ball hingegen ist bei uns eine Veranstaltung, wo nach Möglichkeit auch die Eltern und Geschwister, sowie die Lehrer und Schuldirektoren (also die die wollen) anwesend sind. DORT wird dann nochmal Rückschau gehalten, es werden evtl. Filme gezeigt, manchmal wird etwas vorgetragen (ich weiß noch, meine Schwester hat auf ihrem Abiball "One Moment in Time" und "Cabaret" vorgesungen), die Abschiedsgeschenke der Tut-Gruppen an ihre Tutoren werden (mit kleinen Reden) überreicht, es wird was gutes gegessen und alle sind sehr festlich gekleidet. Zu späterer Stunde wird dann auch getanzt (meist zuerst die Väter mit ihren Töchtern und wenn sie sich Trauen auch die Söhne mit ihren Müttern :D ) und je später es wird, desto mehr ziehen sich die Eltern langsam zurück und die Jugend tanzt dann noch ordentlich weiter (oder eben nicht, wenn sie keine Lust hat... ;) ).

Ich find's aber interessant, wie unterschiedlich doch die Bräuche allein in den verschiedenen Bundesländern innerhalb Deutschlands sind! :)
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
duketgg
Musical-Orakel
Musical-Orakel
Beiträge: 20118
Registriert: 09.01.2008, 00:39:55
Wohnort: z.Z. Offling bei Altenmarkt an der Alz
Kontaktdaten:

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon duketgg » 19.03.2013, 06:53:55

Ich kenne weder Abigottesdienst (und das, obwohl ich aus der Kolonie des Vatikans komme und 8 meiner 13 Schuljahren in Nonnenschulen verbracht habe) noch Abiball. :eusa-think:
"Da spielen teilweise Leute Hauptrollen, die hätten bei mir nicht einmal in der dritten Reihe getanzt."
(Peter Weck übers derzeitige Musical-Niveau)

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Lion King » 01.07.2013, 11:18:38

Ein ganzer Abi-Jahrgang ist durchgefallen: http://www.mopo.de/panorama/fachobersch ... 55382.html :o

Das hätte ich so nicht gedacht, dass so was passieren kann, da es eine private Schule ist. :think:

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12805
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Elphaba » 02.07.2013, 06:25:51

Warum? Weil Privatschulen generell besser sind?

Warst du auf einer Privatschule?
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Sisi Silberträne » 02.07.2013, 06:55:21

Bekannte von mir sind Lehrer an einer Privatschule. Die haben erzählt, dass die Eltern für das Geld, das sie bezahlen, erwarten, dass die Lehrer den Kindern gute Noten geben.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Lion King » 02.07.2013, 13:56:12

Elphaba hat geschrieben:Warum? Weil Privatschulen generell besser sind?

Warst du auf einer Privatschule?


Nein ich besuchte so eine Schule nicht. Wegen der Tatsache, dass Eltern Geld dafür zahlen, erwarte ich schon, dass sie besser sein sollten.

Benutzeravatar
Gaefa
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2203
Registriert: 20.03.2007, 18:32:59
Wohnort: Göttingen

Re: Turbo-Abitur

Beitragvon Gaefa » 02.07.2013, 18:20:13

Privatschulen sind eben auch ein wenig problematisch. Unser Prof. meinte letztens in der VL, dass im Prinzip jeder eine Privatschule gründen kann und sich dann aber an die Vorgaben der KMK und des Landes halten muss. Außerdem ist es in Deutschland mit dem Schulgeld problematisch, weil eigentlich gesetzlich vorgeschrieben ist, dass Schulen nicht nach Besitzverhältnissen der Eltern Sonderungen vornehmen dürfen, trotzdem ist ein mäßiges Schulgeld ja üblich. Und naja... das Geld an die Schule hilft ja immer noch nicht, dass die Lehrer besser sind oder die Schüler schlauer... Aber was da war, kann wirklich nicht sein. Mal sehen, ob unser Prof. am Donnerstag was dazu sagt, schließlich wird er weiter über Privatschulen sprechen.
~*Niemand nimmt mir meine Träume und schließt meine Sehnsucht ein, wo es Liebe gab und Freiheit wird mein Herz für immer sein*~


Zurück zu „Hausaufgaben / Schule / Studium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast