Ausbildung/Studium --> Theater

Hilfe bei den Hausaufgaben sowie Fragen zum schulischen Geschehen und zum Studium.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon We will Rock You » 29.08.2012, 17:23:43

Hallo ihr Lieben. ;)
Ich mache nächstes Jahr Abi und möchte später wirklich gerne am Theater arbeiten.

Am liebsten würde ich eine Ausbildung machen. Mein Problem ist nur, dass ich mich nicht auf einen "Beruf" festlegen kann. Schauspielerin wäre toll, aber ich denke zu realistisch um mich an einer Schauspielschule zu bewerben. Ebenfalls raus sind alle technischen Berufe.
Ein Studium käme auch in Frage, die Ausbildung würde ich aber vorziehen.

Ich hoffe sehr ihr könnt mir folgende Fragen beantworten:

1. Arbeitet einer von euch an einem Theater und könnte beschreiben was er macht, wie er dazu gekommen ist und ob es sich lohnt.
2. Hättet ihr vielleicht Ideen für Ausbildungsberufe am Theater? (Auf meiner Liste steht bis jetzt nur Maskenbildnerin.)
3. Arbeitet einer von euch in der PR Abteilung eines Theaters und könnte beschreiben wie er dort hingekommen ist und ob sich dafür ein PR Studium oder eine Ausbildung empfielt.
4. Studiert jemand Theaterwissenschaft oder Theaterpädagogik und könnte kurz erklären was in dem Studium durchgenommen wird und für welche Berufe ein Solches empfehlungswert wäre.
5. Ist Dramaturgie ein Beruf mit Zukunft?
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Rascal » 29.08.2012, 20:21:36

Ich kann nicht viel dazu beitragen, mal abgesehen davon, dass ich nach meinem Wunschstudium Kommunikationswissenschaften auch im PR-Bereich arbeiten kann.
Aber ich würde dir mal empfehlen, Elphaba zu fragen. Sie arbeitet in Hamburg am Theater. Und Traumtaenzerin macht fleißig Praktika an Theatern.
Zuletzt geändert von Rascal am 30.08.2012, 07:28:12, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon We will Rock You » 29.08.2012, 20:35:06

Danke für deine Antwort. :)
Praktika wollte ich auch gerne machen, aber überall nehmen sie nur Studenten die ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen. :(
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Traumtaenzerin
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4649
Registriert: 05.01.2011, 16:05:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Traumtaenzerin » 31.08.2012, 20:00:14

Im Theater arbeiten lohnt sich auf jeden Fall! Zumindest wenn man das Theater liebt und bereit ist, unter Stress und auch mal länger als geplant zu arbeiten.
Ich habe bisher 'nur' zwei längere Praktika gemacht und bin im Moment im dritten, aber bisher war alles so super, dass ich gar nicht mehr wegwollte.

An Ausbildungsberufen gibt es eine Menge handwerklicher Ausbildungsberufe, zum Beispiel die Maßschneiderei/ Kostümbild, Requisite, Tischlerei, Schlosserei, Bühnenbild.
Expect nothing, appreciate everything.

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon We will Rock You » 01.09.2012, 07:17:44

Das ist schön zu hören! :) In welchen Abteilungen hast du die Praktika denn gemacht?
Requisite würde mich auch sehr interessieren, aber leider finde ich dazu gerade keine freien Ausbildungsplätze. :(
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12803
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Elphaba » 04.09.2012, 03:01:01

Man muss nicht unbedingt eine Ausbildung haben, um in der Requisite zu arbeiten. Ich habe auch keine und fange diese Woche zusätzlich zu meinem Job als Inspizientin noch als Requisiteurin an (Abends hab ich eh immer schon die Requisite gemacht).
Bei uns am Haus hatten wir noch nie eine ausgebildete Requisiteurin. Hilfreich sind da immer irgendwelche Ausbildungen die in die Richtung gehen (wir hatten schon jemanden mit Kunst- und Designstudium oder auch einen Dekorateur der den Job gemacht hat), aber auch nicht zwingend (unsere letzte Requisiteurin war gelernte Erzieherin und ein anderer hatte französische Literaturn studiert ;) ). Am wichtigsten sind kreativität und Enthusiasmus für die Sache. Wie übrigens für alle Berufe am Theater.

Ich habe auch keine Theater-Ausbildung. Habe vor fünf Jahren mit drei Regie-Hospitanzen angefangen, wurde dann nebenher Souffleuse und habe immer wieder durchblicken lassen, dass ich am Liebsten Inspizientin sein möchte. Irgendwann konnte ich dann mal die Urlaubsvertretung der Requisite/Inspizienz übernehmen und hab seit dem alle Abenddienste gemacht, während die Kollegin sich auf die Tagdienste (Beschaffung und Herstellung der Requis) konzentriert hat. Das war allerdings keine ganze Stelle. Die habe ich tatsächlich erst seit dem 1. September, nach 5 Jahren ohne Festvertrag und ohne Urlaub oder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall...
Das ist nicht legal, aber an Privattheatern läuft so einiges an der Legalität vorbei und die Beschäftigung dort kann man als "moderne Sklaverei" bezeichnen, weil anders würden viele Privattheater gar nicht existieren können... Du findest dort also hauptsächlich Leute, die mit großer Überzeugung für die Sache arbeiten, und nicht um Geld zu verdienen.

Denn um die Frage "ob es sich lohnt" zu beantworten: Nein! Jedenfalls nicht aus finanzieller Sicht. Ich habe 5 Jahre lang nicht davon leben können. Jetzt kann ich es sehr knapp (mit einer 40-Stunden-Woche), wenn ich eine staatlich unterstützte Wohnung bekomme.
Man macht die Arbeit an einem Privattheater aus reinem Idealismus und weil man sich im Leben nichts anderes vorstellen kann, als im Theater zu sein. Es ist ein Knochenjob (teilweise Schichten von 9 bis 23 oder 24 Uhr, haufenweise Überstunden, die nie abgebaut werden...), selten Anerkennung, aber es ist einer der schönsten und erfüllndsten Arbeitsplätze, die ich mir vorstellen kann! :) Oft bin ich am verzweifeln, wenn ich wiedermal von einem Regisseur oder Schauspieler zusammengebrüllt wurde (und das für 7,50 Brutto die Stunde), aber dann denke ich wieder, dass ich ja doch niemals woanders arbeiten könnte ohne einzugehen... ;) und es gibt auch viele nette Schauspieler und manchmal auch Regisseure, die einen mit etwas mehr Respekt behandeln.

Die Situation an Staatstheatern ist da schon wieder eine völlig andere: Wer dort landet, hat wirklich Glück. Dort wird fair bezahlt, du hast geregeltere Arbeitszeiten und wesentlich mehr Rechte.
Aber es gibt eben dann doch nicht sooo viele Staatstheater auf der Welt (Hamburg hat nur zwei, in einem arbeitet Traumtänzerin gerade ;) ) und einen festen Job dort zu ergattern ist schon fast ein Ding der Unmöglichkeit, denn die haben eben schon meistens genug Personal (das da auch aus verständlichen Gründen nicht weg will :mrgreen: ) und selbst dort wird viel von unbezahlten Praktikanten gemacht mittlerweile...

Joa, das war es, was ich noch so zu dem Thema beisteuern konnte. :oops:
Ich hoffe, das klang jetzt nicht zu demotivierend, aber ich bin mit der zeit realistisch geworden...
Aber dennoch liebe ich meinen Job und kann sagen, dass es wirklich trotz allem wunderbar ist, an einem Theater zu arbeiten. Das merkt man spätestens, wenn man abends den Applaus der zuschauer hört.... :)
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Traumtaenzerin
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4649
Registriert: 05.01.2011, 16:05:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Traumtaenzerin » 04.09.2012, 18:34:23

@We will rock you: Ich hab in der Schneiderei, im Malsaal und in der Theaterpädagogik gearbeitet, im Moment in der Requisite. Bei den ersten beiden Praktika sollte ich kein Geld bekommen und habe am Ende nur eine 'Aufmerksamkeit' von 150 pound und einmal von 250€ bekommen. Im Moment bekomme ich 150€ im Monat (immerhin, ohne könnte ich mir den Aufenthalt hier nicht leisten und ich wohne schon für weniger als die Hälfte^^). Moderne Sklavenhaltung ist eine sehr gute Beschreibung dafür ;-)

Aber ich hätte es nicht besser als Elphaba ausdrücken können (ich finde deine 'Rede' übrigens überhaupt nicht demotivierend, ganz im Gegenteil. Du sprichst mir aus der Seele mit genau den richtigen Worten, danke :D). Ich mache es, weil ich es liebe und weil ich mir nichts anderes vorstellen kann - auch wenn man nicht immer den Applaus der Zuschauer hört :mrgreen:
Expect nothing, appreciate everything.

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon We will Rock You » 09.09.2012, 14:29:49

Elphaba: Vielen, vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag! Du hast mch nicht demotiviert, da ich es wichtig finde auch weniger gute Seiten zu hören. Von den positiven Seiten liest man ja meistens in Stellenbeschreibungen, aber das muss ja nicht immer der Wahrheit entsprechen. Daher finde ich es toll von dir, dass du hier so offen schreibst.
Requisite finde ich schon interessant, vor allem wenn ich etwas anderes lernen und später noch umsatteln kann.

Elphaba&Traumtaenzerin: Ich werde auf jeden Fall probieren am Theater zu arbeiten, das nötige Durchhaltevermögen sollte ich haben. Ich wünsche euch beiden jedenfalls das Beste. Wenn ich das nächste Mal im Theater sitze, denke ich ganz fest an die Leute, die hinter dem Vorhang stehen. :)
Ganz lieben Dank nochmal! :)
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12803
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Elphaba » 10.09.2012, 04:49:19

Kein Problem!
Und wenn du irgendwann noch fragen hast, versuch ich gerne sie zu beantworten. ;)

Ich drück ganz fest die Daumen, dass du, wenn du es wirklich willst, auch an einem Theater unterkommst! :)
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Traumtaenzerin
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4649
Registriert: 05.01.2011, 16:05:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Traumtaenzerin » 10.09.2012, 10:29:23

Von mir auch alles Gute!
Expect nothing, appreciate everything.

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon We will Rock You » 10.09.2012, 15:57:05

Dankeschön! :grouphug:
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Piano
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 905
Registriert: 11.02.2009, 16:58:53
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Piano » 15.09.2012, 20:59:40

Ich kann zum Thema Studium etwas beitragen. Hab heuer meinen Bachelor in Theaterwissenschaften gemacht. Da lernt man eigentlich querbeet alles von Theatergeschichte über Inszenierungsanalyse bishin zur Forschung. Es ist schon sehr vielseitig und man hat zumindest in München nebenher auch noch die Gelegenheit, selbst an Theaterprojekten zu arbeiten. Ich habe einmal in einer Produktion als Bühnenbildnerin und Requisiteurin gearbeitet, ein anderes Mal Regie geführt und die Dramaturgie gemacht.

Das Bachelorstudium geht drei Jahre, mit dem Bachelor alleine kommt man allerdings nicht allzu weit, ich hänge jetzt auch noch zwei Jahre Master an.

Was kann man mit dem Studium machen? Man ist auf jeden Fall fähig, im wissenschaftlichen Bereich zu arbeiten, etwa an einem Instutut oder auch in Theatermuseen. Wir haben einmal im Rahmen des Studiums Kostüm- und Bühnenbildzeichnungen aus dem 18. Jahrhundert erforscht, das war sehr interessant. Außerdem erlangt man sicher gute Grundkenntnisse, um Regisseur oder Dramaturg zu werden. Dadurch, dass man auch etwas über die historische Aufführungspraxis oder moderne Inszenierungsformen lernt hat man einen guten Überblick, was man alles aus einer Textvorlage machen kann. Das ist sicher auch praktisch, wenn man in anderen künstlerischen Bereichen wie Bühnenbild oder Requisite arbeitet, aber dafür wohl nicht dringend notwendig.

Was man auf jeden Fall auch nach dem Studium machen kann, ist zu versuchen als Theaterkritiker zu arbeiten.

Eine Bekannte von mir arbeitet als Ausstatterin für Film und Theater, mit Theater alleine könnte sie nicht leben, wenn sie nicht an einem staatlich geförderten Theater angestellt wird.

Einen sehr guten Überblick zu theaterbezogenen Jobs gibts übrigens beim Deutschen Bühnenverein: http://www.buehnenverein.de/de/jobs-und-ausbildung/berufe-am-theater-einzelne.html

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12803
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Elphaba » 16.09.2012, 07:16:39

Theatermuseen? Wieviele gibt es denn davon in Deutschland? :think:
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
We will Rock You
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1075
Registriert: 17.07.2012, 12:16:44
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon We will Rock You » 16.09.2012, 11:20:13

Danke, Piano und herzlichen Glückwunsch zum Bachelor! ;)
Dramaturgie fände ich sehr interessant und deine Tätigkeiten klingen auch spannend. Danke dafür, denn ich kenne leider niemanden, der Theaterwissenschaft oder ähnliches studiert hat und daher konnte ich die Infos nur von den einzelnen Unis bekommen.

Auf der neuen Stage Website steht auch, dass sie vier Ausbildungsberufe haben. Einer davon ist Maskenbildner. Mal gucken, ob ich mich auch dafür bewerbe.
Am besten versuche ich alles! :) Aber eure Tätigkeiten klingen total super!
Hatte viel Spaß bei:

Aida
Cats
Das Phantom der Oper
Die Schöne und das Biest
Hinterm Horizont
Ice Age live
König der Löwen (2x Hamburg, 1x Las Vegas)
Priscilla (London)
Rebecca
Sister Act (Wien)
Tanz der Vampire
Tarzan
Vom Geist der Weihnacht
We will Rock you (1x Berlin und bald 2x Essen)
West Side Story
Wicked (London)


Best of Musical Gala 2012
Musical meets Cathedral
Musical Allstars 2012

Benutzeravatar
Piano
Musical-Kenner
Musical-Kenner
Beiträge: 905
Registriert: 11.02.2009, 16:58:53
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Piano » 24.09.2012, 21:11:45

Elphaba hat geschrieben:Theatermuseen? Wieviele gibt es denn davon in Deutschland? :think:


Ich kenne nur das in München. ^^

Zum Thema Ausbildung. Schau doch mal bei Stadt- oder Staatstheatern in deiner Nähe nach Ausbildungsmöglichkeiten. Die sind staatlich gefördert und deshalb meiner Meinung nach besser als private Unternehmen wie die Stage...

Benutzeravatar
little miss sunshine
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3172
Registriert: 28.03.2010, 13:16:24
Wohnort: Dortmund (NRW)

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon little miss sunshine » 19.11.2012, 22:30:16

Also ich bin ja auch im Moment am überlegen, was ich so beruflich (anderes) machen kann. Da ich mich sehr für Kultur (und v.A. für's Theater) interessiere, hab ich überlegt, evtl. ein Praktikum beim Theater zu machen [sehr gerne in der Richtung Management oder Theaterpädagogik]. Was haltet ihr denn so von dieser Idee?
Ich hab jetzt auch noch mal ein paar Fragen dazu: Ist das einfach, an sowas ran zu kommen? Und was schreibt man am besten in so eine Bewerbung dafür?
Vllt. kann mir ja auch jmd. - *unauffällig in Richtung Traumtänzerin schiel* :wink: - einen Erfahrensbericht liefern...
:coolbrows:

Benutzeravatar
Traumtaenzerin
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4649
Registriert: 05.01.2011, 16:05:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Traumtaenzerin » 20.11.2012, 10:50:15

Falls es dir nichts ausmachen würde, für ein längeres Praktikum in eine andere Stadt zu gehen, kann ich dir nur wärmstens die Theaterpädagogik des Theater Osnabrück empfehlen. Es ist unvergütet, aber die Erfahrungen sind super!
3 unglaublich tolle Kollegen und sehr spannende Aufgaben (die Theaterpädagogen leiten die Jugendspielclubs wodurch man da dabei ist, ich war neben meinem Praktikum Regieassistentin beim einen Club und Licht-/Toninspizientin bei den beiden anderen). Außerdem ist man mit den Pädagogen gleichgestellt und nicht 'die Praktikantin'. Die suchen alle 3-6 Monate 2 Praktikanten. Wenn du noch mehr wissen willst - jederzeit :)

Mir fällt gerade ein, dass eine ehemalige Freundin von mir im Moment ein FSJ Kultur in der Theaterpädagogik in Dortmund (ich glaube am Stadttheater) macht :lol:

Zu deinen Fragen:
In Osnabrück gab es 3-4 Bewerber für die 2 Stellen, also nicht sehr viel. Wie es an anderen Theatern ist, kann ich nicht sagen, ich schätze aber ähnlich.
Ich hatte mich da beworben, ohne jegliche Erfahrungen im Bereich Theaterpädagogik zu haben und auch nicht eine Minute darüber nachgedacht zu haben, das beruflich zu machen...
Expect nothing, appreciate everything.

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Rascal » 20.11.2012, 14:58:59

Unqualifizierte Randbemerkung: Osnabrück ist cool.
Ist nicht mal ne Stunde von hier :D
Bild

Benutzeravatar
Traumtaenzerin
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4649
Registriert: 05.01.2011, 16:05:54
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbildung/Studium --> Theater

Beitragvon Traumtaenzerin » 20.11.2012, 15:15:31

Rascal hat geschrieben:Unqualifizierte Randbemerkung: Osnabrück ist cool.
Ist nicht mal ne Stunde von hier :D

Osnabrück ist eine wirklich sehr sehr schöne Stadt!
Expect nothing, appreciate everything.


Zurück zu „Hausaufgaben / Schule / Studium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast