Sprüche, Zitate und Weisheiten

Postet eure philosophischen Gedanken, Sprüche oder Gedichte.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Anna
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2777
Registriert: 09.03.2008, 12:04:05
Wohnort: bei München

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Anna » 03.07.2009, 19:51:50

Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
(Christian Morgenstern)
Gestern war gestern heute. Doch heute ist für gestern das morgen und für morgen ist heute das gestern was für das gestern das vorgestern war.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben!
Whenever you think it‘s the end of the world, remember that it‘s already tomorrow in Australia.

Benutzeravatar
Sarah von Krolock

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Sarah von Krolock » 04.08.2009, 12:48:06

"Der Tod lächelt uns alle an, das einzige, was man tun kann ist zurücklächeln."
-Marcus Aurelius

[Passt meiner Meinung nach sehr gut zu "Elisabeth" :wink: ]

Benutzeravatar
CocoChanel

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon CocoChanel » 13.08.2009, 18:36:39

Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut.
Sie vergessen sie wie eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt
Früher waren sie Kinder,
dann wurden sie Erwachsene,
aber was sind sie nun?
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch . "

Erich Kästner

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Sisi Silberträne » 18.08.2009, 18:37:13

Den find ich schön und wahr...

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können."
(Jean Paul)
Zuletzt geändert von Sisi Silberträne am 03.01.2010, 22:36:25, insgesamt 1-mal geändert.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Kitti » 18.08.2009, 20:01:54

Sisi Silberträne hat geschrieben:Den find ich schön und wahr...

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können."Jean Paul


Oh ja, der Spruch ist wirklich toll. Ich habe sogar eine tolle Postkarte damit gefunden. :)

@ Coco Dein Spruch gefällt mir auch sehr. Den muss ich unbedingt noch aufschreiben. :)
Quiero vivir, quiero gritar, quiero sentir el universo sobre mi... Quiero correr en libertad, quiero encontrar mi sitio...

Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Anna
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2777
Registriert: 09.03.2008, 12:04:05
Wohnort: bei München

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Anna » 02.09.2009, 22:39:37

Der Mensch ist das religiöse Tier. Er ist das einzige Tier, das seinen Nächsten wie sich selber liebt und, wenn dessen Theologie nicht stimmt, ihm die Kehle abschneidet.
[Mark Twain]
Gestern war gestern heute. Doch heute ist für gestern das morgen und für morgen ist heute das gestern was für das gestern das vorgestern war.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben!
Whenever you think it‘s the end of the world, remember that it‘s already tomorrow in Australia.

Benutzeravatar
Anna
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2777
Registriert: 09.03.2008, 12:04:05
Wohnort: bei München

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Anna » 03.01.2010, 17:14:21

Manche Leute kaufen sich von dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. ;)
Gestern war gestern heute. Doch heute ist für gestern das morgen und für morgen ist heute das gestern was für das gestern das vorgestern war.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben!
Whenever you think it‘s the end of the world, remember that it‘s already tomorrow in Australia.

Benutzeravatar
Mary
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1364
Registriert: 08.12.2008, 15:27:02
Wohnort: Köln

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Mary » 03.01.2010, 20:55:28

Die Zukunft gehört jenen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben!

[Eleanore Roosevelt]

Diesen Spruch finde ich sehr motiverend!!! (Habe ich mir extra auf einer Karte im Zimmer aufgehängt :^^: )
Jetzt ist der Wirsing aber am dampfen!

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Sisi Silberträne » 03.01.2010, 21:19:43

Der ist wirklich toll!

"Mode ist, was man selbst trägt. Altmodisch ist, was die andern tragen."
(Oscar Wilde)
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Sisi Silberträne » 04.01.2010, 21:54:23

Zu meinem vorigen passend...

"Man man umgebe mich mit Luxus, auf alles Notwendige kann ich verzichten."
(ebenfalls Oscar Wilde)
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
*MusicalLiebhaberin*
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 112
Registriert: 19.11.2009, 15:29:49
Wohnort: BaWü

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon *MusicalLiebhaberin* » 09.01.2010, 12:19:32

Ich hab auch noch ein Zitat...und zwar ist das aus dem Buch "Im Himmel kann ich Schlitten fahren" von Michael Martensen:
"Es kommt nicht darauf an wie lange man lebt, es kommt darauf an WIE man gelebt hat!"

Das Buch ist echt zu empfehlen...es is soo traurig und emotional...bei dem Gedanken daran bekomm ich immer noch eine Gänsehaut!
Bild

Benutzeravatar
ami
Grünschnabel
Beiträge: 35
Registriert: 29.10.2009, 09:25:58
Wohnort: nähe Frankfurt... das Kaff kennt kein Mensch ^^ wenn ihr's trotzdem wissen wollt, fragt mich einfach

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon ami » 11.01.2010, 11:30:38

ich habe hier eine sehr schöne Geschichte, über die man nachdenken sollte! Jedes Mal wenn ich sie lese, bekomme ich Gänsehaut und hab Tränen in den Augen, weil sie einfach wunderschön ist!

Und eben weil ich sie so schön finde, will ich sie euch nicht vorenthalten!

Eines Tages, ich war gerade das erste Jahr auf der HighSchool, sah ich ein Kind aus meiner Klasse nach Hause gehen.
Sein Name war Kyle.
Es sah so aus, als würde er alle seine Bücher mit sich tragen.
Ich dachte mir: "Warum bringt wohl jemand seine ganzen Bücher an einem Freitag nach Hause?"
Das muss ja ein richtiger Dummkopf sein. " Mein Wochenende hatte ich schon verplant "
(Partys und ein Fußballspiel mit meinen Freunden morgen Nachmittag), also zuckte ich mit den Schultern und ging weiter.
Als ich weiter ging, sah ich eine Gruppe Kinder in seine Richtung laufen.
Sie rempelten ihn an, schlugen ihm seine Bücher aus den Armen und
schubsten ihn so dass er in den Schmutz fiel.
Seine Brille flog durch die Luft, und ich beobachtete, wie sie etwa drei Meter neben ihn im Gras landete.
Er schaute auf und ich sah diese schreckliche Traurigkeit in seinen Augen.

Mein Herz wurde weich. Ich ging zu ihm rüber, er kroch am Boden umher und suchte seine Brille, und ich sah Tränen in seinen Augen.
Als ich ihm seine Brille gab, sagte ich: "Diese Typen sind Blödmänner."
Er schaute zu mir auf und sagte: "Danke!"
Ein großes Lächeln zierte sein Gesicht.
Es war eines jener Lächeln, die wirkliche Dankbarkeit zeigten.
Ich half ihm seine Bücher aufzuheben und fragte ihn wo er wohnt.
Es stellte sich heraus, dass er in meiner Nähe wohnt, also fragte ich ihn, warum ich ihn vorher nie gesehen habe. Er erzählte mir, dass er zuvor auf eine Privatschule ging.
Ich hätte mich nie mit einem Privat-Schul-Kind abgeben. Den ganzen Nachhauseweg unterhielten wir uns; und ich trug seine Bücher. Er war eigentlich ein richtig cooler Kerl.
Ich fragte ihn, ob er Lust hätte mit mir und meinen Freunden am Samstag Fußball zu spielen. Er sagte zu.
Wir verbrachten das ganze Wochenende zusammen und je mehr ich Kyle kennen lernte, desto mehr mochte ich ihn. Und meine Freunde dachten genauso über ihn.

Es begann der Montagmorgen,
und auch Kyle mit dem riesigen Bücherstapel war wieder da.
Ich stoppte ihn und sagte: "Oh Mann, mit diesen ganzen Büchern wirst du eines Tages noch mal richtige Muskeln bekommen". Er lachte und gab mir einen Teil der Bücher.

Während der nächsten vier Jahre wurden Kyle und ich richtig gute Freunde.

Als wir älter wurden, dachten wir übers College nach.
Kyle entschied sich für Georgetown und ich mich für Duke. Ich wusste, dass wir immer Freunde sein werden und diese Kilometer zwischen uns niemals ein Problem darstellen würden.
Er wollte Arzt werden und ich hatte vor eine Fußballer-Karriere zumachen.

Kyle war Abschiedsredner unserer Klasse. Ich neckte ihn die ganze Zeit, indem ich sagte, er sei ein Dummkopf.
Er musste eine Rede für den Schulabschluss vorbereiten. Ich war so froh, dass ich nicht derjenige war, der sprechen musste.
Am Abschlusstag, ich sah Kyle. Er sah großartig aus. Er war einer von denen, die während der High School zu sich selber finden und ihren eigenen Stil entwickeln. Er hatte mehr Verabredungen als ich und alle Mädchen mochten ihn. Manchmal war ich richtig neidisch auf ihn. Heute war einer dieser Tage.
Ich konnte sehen, dass er wegen seiner Rede sehr nervös war.
Ich gab ihm einen Klaps auf den Hintern und sagte: "Hey, großer Junge, du wirst großartig sein!"
Er sah mich mit einem jener Blicke (die wirklich dankbaren) an und lächelte.
"Danke" sagte er.

Als er seine Rede begann, räusperte er sich kurz, und fing an.
"Der Abschluss ist eine Zeit, um denen zu danken, die dir halfen, diese schweren Jahre zu überstehen.
Deinen Eltern, Deinen Lehrern, Deinen Geschwistern, vielleicht einem Trainer.... aber am meisten Deinen Freunden. Ich sage euch, das beste Geschenk, das ihr jemandem geben könnt, ist eure Freundschaft.

"Lasst mich euch eine Geschichte erzählen".
Ich schaute meinen Freund etwas ungläubig an, als er von dem Tag erzählte, an dem wir uns das erste Mal trafen. Er hatte geplant, sich an diesem Wochenende umzubringen.
Er erzählte weiter, dass er seinen Schrank in der Schule ausgeräumt hat,
so dass seine Mutter es später nicht tun müsste und trug sein Zeug nach Hause.

Er schaute mich an und lächelte.
"Gott sei Dank, ich wurde gerettet." Mein Freund hat mich von diesen unsäglichen Sache bewahrt."
Ich konnte spüren, wie die Masse den Atem anhielt als dieser Gutaussehende, beliebte Junge uns von seinem schwächsten Augenblick im Leben erzählte.
Ich bemerkte wie seine Mutter und sein Vater lächelnd zu mir herüber sahen, genau dasselbe, dankbare Lächeln. Niemals zuvor spürte ich solch eine tiefe Verbundenheit.

Unterschätze niemals die Macht Deines Handelns.
Durch eine kleine Geste kannst du das Leben einer Person ändern.
Zum Guten oder zum Bösen.
Die Schöpfung setzt uns alle ins Leben des anderen, um uns gegenseitig zu beeinflussen, auf jede Art und Weise.
Sieh' das Gute in anderen.

Benutzeravatar
Anna
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2777
Registriert: 09.03.2008, 12:04:05
Wohnort: bei München

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Anna » 12.01.2010, 16:56:16

Wahnsinn...
Das ist echt eine... unbeschreibliche Geschichte, ami... Sorry, ich finde gar keine Worte... aber da sieht man mal wieder, wie wichtig Freundschaft ist.
Danke jedenfalls für diese klasse Story!! ...Wo hast du die her? :)
Gestern war gestern heute. Doch heute ist für gestern das morgen und für morgen ist heute das gestern was für das gestern das vorgestern war.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben!
Whenever you think it‘s the end of the world, remember that it‘s already tomorrow in Australia.

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon ChristineDaae » 12.01.2010, 18:44:32

Sobald du beginnst mit dem Herzen zu denken, mit der Seele zu lieben und mit dem Geist zu fühlen, wirst du die Welt anders sehen.
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
ami
Grünschnabel
Beiträge: 35
Registriert: 29.10.2009, 09:25:58
Wohnort: nähe Frankfurt... das Kaff kennt kein Mensch ^^ wenn ihr's trotzdem wissen wollt, fragt mich einfach

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon ami » 13.01.2010, 08:14:52

Anna hat geschrieben:Wahnsinn...
Das ist echt eine... unbeschreibliche Geschichte, ami... Sorry, ich finde gar keine Worte... aber da sieht man mal wieder, wie wichtig Freundschaft ist.
Danke jedenfalls für diese klasse Story!! ...Wo hast du die her? :)


die hat mir mal eine sehr gute Freundin per E-Mail geschickt, das ist bestimmt schon 2 Jahre her oder so, aber weil ich sie so schön finde, habe ich sie aufgehoben und als ich dieses Topic hier gesehen habe, musste ich sie einfach reinstellen.

Benutzeravatar
ChristineDaae
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8911
Registriert: 10.03.2007, 16:11:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon ChristineDaae » 14.01.2010, 19:07:01

Es war einmal eine kleine alte Frau, die den staubigen Feldweg entlang kam. Sie war wohl recht alt, doch ihr Gang war leicht und ihr Lachen hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens.
Bei einer zusammengekümmerten Gestalt blieb sie stehen und blickte hinunter. Sie konnte nicht viel erkennen.

Das Wesen, das da im Staub des Weges saß, schien fast körperlos. Es erinnerte an eine graue Flanelldecke mit menschlichen Konturen. Die alte Frau bückte sich ein wenig und fragte "Wer bist du?"

Zwei fast leblose Augen blickten müde auf "Ich? Ich bin die Traurigkeit", flüsterte die Stimme stockend und so leise, dass sie kaum zu hören war.

"Ach, die Traurigkeit!", rief die alte Frau erfreut aus, als würde sie eine alte Bekannte begrüßen. "Du kennst mich?" fragte die Traurigkeit misstrauisch.

"Natürlich kenne ich dich!!! Immer wieder einmal hast du mich ein Stückchen des Weges begleitet."

"Ja, aber...." argwöhnte die Traurigkeit, "warum flüchtest du dann nicht vor mir? Hast du denn keine Angst?"

"Warum sollte ich Angst haben? Warum davonlaufen? Du weißt doch selbst nur zu gut, dass du jeden Flüchtigen einholen kannst. Aber was ich dich fragen will: Warum siehst du so mutlos aus?"

"Ich....ich bin traurig" antwortete die graue Gestalt mit brüchiger Stimme. Die kleine alte Frau setzte sich zu ihr.

"Traurig bist du also?" sagte sie und nickte verständnisvoll mit dem Kopf. "Erzähl mir doch, was dich so bedrückt?"

Die Traurigkeit seufzte tief. Sollte ihr dieses Mal wirklich jemand zuhören wollen? Wie oft hatte sie sich das schon gewünscht.

"Ach, weißt du", begann sie zögernd und äußerst verwundert, "es ist eben so, das mich einfach niemand mag. Es ist nun mal meine Bestimmung, unter die Menschen zu gehen und eine gewisse Zeit bei ihnen zu verweilen. Aber wenn ich zu ihnen komme, schrecken sie zurück. Sie fürchten sich vor mir und meiden mich wie die Pest."

Die Traurigkeit schluckte schwer. "Sie haben Sätze erfunden mit denen sie mich bannen wollen. Sie sagen papperlapapp, das Leben ist heiter. Und ihr falsches Lachen führt zu Magenkrämpfen und Atemnot.

Sie sagen: Gelobt sei, was hart macht, und dann bekommen sie Herzschmerzen. Sie sagen: man muss sich nur zusammenreißen, und sie spüren das Reißen in den Schultern und im Rücken. Sie sagen nur Schwächlinge weinen, und die aufgestauten Tränen sprengen fast ihre Köpfe.

Oder sie betäuben sich mit Alkohol und Drogen, damit sie mich nicht fühlen müssen."

"Ohje", bestätigte die alte Frau, "solche Menschen sind mir oft begegnet."

Die Traurigkeit sank noch ein wenig mehr in sich zusammen.
"Und dabei will ich den Menschen doch nur helfen. Wenn ich ganz nah bei ihnen bin, können sie sich selbst begegnen. Ich helfe ihnen, ein Nest zu bauen, um ihre Wunden zu pflegen. Wer traurig ist, hat eine besonders dünne Haut. Manches Leid bricht wieder auf, wie eine schlecht verheilte Wunde, und das tut sehr weh. Aber nur wer die Trauer zulässt und all die ungeweinten Tränen weint, kann seine Wunden wirklich heilen.

Doch die Menschen wollen gar nicht, dass ich ihnen dabei helfe.
Statt dessen schminken sie sich ein grelles Licht über ihre Narben. Oder sie legen sich einen Panzer aus Bitterkeit zu."

Die Traurigkeit schwieg. Ihr Weinen war erst schwach, dann stärker und schließlich ganz verzweifelt.

Die kleine alte Frau nahm die zusammengesunkene Gestalt tröstend in ihre Arme. Wie weich und sanft sie sich anfühlt, dachte sie, und streichelte zärtlich das zitternde Bündel.

"Weine nur, Traurigkeit", flüsterte sie liebevoll, "und ruh dich aus, damit du wieder Kraft sammeln kannst. Du sollst von nun an nicht mehr alleine wandern. Ich werde dich begleiten, damit die Mutlosigkeit nicht noch mehr Macht gewinnt."

Die Traurigkeit hörte auf zu weinen. Sie richtete sich auf und betrachtete erstaunt ihre neue Gefährtin.
"Aber....aber wer bist eigentlich du?"
"Ich?" sagte die kleine alte Frau schmunzelnd, und dann lächelte sie wieder so unbekümmert wie ein kleines Mädchen
"Ich bin die Hoffnung."
Freue dich, wenn es regnet – wenn du dich nicht freust, regnet es auch.
(Karl Valentin)


Bild
http://www.razyboard.com/system/user_christinedaae.html

Benutzeravatar
musicalfreak17101994
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1471
Registriert: 23.01.2010, 22:14:21
Wohnort: frankenland

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon musicalfreak17101994 » 25.01.2010, 20:52:38

Das Leben ist eine Bühne.
Und in verschiedenen Lebenslange spielt jeder Mensch verschiedene Rollen im Theater des Lebens.
Ich sehe die Welt mit zwei Augen.
Mit dem einen sehe ich die Welt so wie sie ist, hart und grausam.
Das andere sieht die Welt so wie sie sein könnte, so schön und friedlich.
Manchmal wünschte ich mir ich könnte mir eines meiner beiden Augen AUSREIßEN
...dann müsste ich nicht immer alles doppelt sehen

Benutzeravatar
Kitti
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 8268
Registriert: 01.04.2006, 14:28:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Kitti » 04.03.2010, 22:01:05

Freunde sind wie Laternen auf einem langen dunklen Weg. Sie machen ihn nicht kürzer, aber ein wenig heller.

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Quiero vivir, quiero gritar, quiero sentir el universo sobre mi... Quiero correr en libertad, quiero encontrar mi sitio...

Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Sprüche, Zitate und Weisheiten

Beitragvon Sisi Silberträne » 04.03.2010, 22:20:50

Schöne Sprüche, sehr wahr!

Ich hab grad den Text über die Traurigkeit und die Hoffnung meiner Mum vorgelesen. Ich kannte ihn ja, aber jetzt beim lauten Lesen habe ich feuchte Augen bekommen. So wunderschön und berührend.
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!


Zurück zu „Philosophie / Sprüche / Gedichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron