Übersetzungen

Was sind eure Lieblingsaufnahmen oder Lieblingssongs?

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: Übersetzungen

Beitragvon Rascal » 15.05.2011, 23:44:31

Das ist jetzt aber das letzte für heute :mrgreen:

Mama, where are you,
Why can’t you hear me?
I am so cold,
Come and hug me now!

Everyone says that I would disturb you,
Why can’t I spend a minute with you?

Mama, my dollies
Can’t even save me
From all these shades.
I just want to flee.

No one is stroking my hear,
I’m alone.
You have left me on my own.

Your Mum can’t hear that you are sad.


Who are you?

I am a friend.
If you call my name,
I will be there.


Please rest!

I do my best.

If I am struggling, I can be a hero.
Yesterday I, I have killed a cat.
I can be hard and unconquerable.
But sometimes I wish I could be soft.

Oh, Mama I wish that you never leave me,
But you depart and don’t pick me up.
And when you’re back you leave me alone,
Why am I just on my own?
Bild

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen

Beitragvon Sisi Silberträne » 16.05.2011, 06:58:23

Klingt gut!

Magst auch mal Nngn versuchen?
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Ariliana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1610
Registriert: 05.10.2006, 14:07:16

Re: Übersetzungen

Beitragvon Ariliana » 16.05.2011, 07:55:08

DAS ist jetzt wirklich cool! Wie und wann hast du die alle so schnell translated? Ich würde das "i am so cold" rein vom gefühl her durch " I feel" ersetzen und das struggling klang für mich irgendwi ekomisch, aber sonst ist das einfach nur toll!!!

Mama my dollies can`t even save me... SÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜß!!!

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: Übersetzungen

Beitragvon Rascal » 16.05.2011, 09:12:03

Schön, dass es euch gefällt :)
@ Sisi: Puhh, da muss ich Traumtänzerin mal recht geben.
Der Song ist wirklich ein harter Brocken...aber für dich versuch ich gern nochmal :wink:

@Ariliana: Dazu hab ich einfach mein Köpfchen und mein Vokabular verwendet. Einleuchtend, oder? :wink:
Stimmt, das werd ich wohl noch ändern.
Das mit den Dollies war auch wieder so ne Sache... die schwerste Strophe von allen :mrgreen: 8)
Bild

Benutzeravatar
Traumtaenzerin
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 4649
Registriert: 05.01.2011, 16:05:54
Wohnort: Hamburg

Re: Übersetzungen

Beitragvon Traumtaenzerin » 16.05.2011, 15:15:07

Och wie süß! Total gut!
ich mag die Textverteilung (ich weiß zwar nicht ob ich es singe wie du, aber egal)
Also wenn du alle Lieder so gut übersetzt kannst du das veröffentlichen und Geld machen :D
Und dann machen wir ein großes Forumstreffen und führen das auf :lol: :lol: :lol:
Expect nothing, appreciate everything.

Benutzeravatar
~Radu~
Musical-Narr
Musical-Narr
Beiträge: 9725
Registriert: 31.08.2008, 15:03:54
Wohnort: Niederbayern/Oberbayern

Re: Übersetzungen

Beitragvon ~Radu~ » 16.05.2011, 16:02:19

Hast du auch noch was anderes außer Elizabeth - The true story of the Empress? :mrgreen:

Hmm ich könnte mich mal an TdV ranwagen... Das gibt's zwar auf englisch, aber nur dieses schäbige "Dance of the Vampires". :/

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: Übersetzungen

Beitragvon Rascal » 16.05.2011, 16:26:56

Ich hatte mich mal an Rebecca versucht, aber jetzt wo's nach London kommt,
löst sich meine Motivation in Rauch auf :mrgreen:
Irgendwo hatte ich auch noch Ansätze von "Irgendwo wird immer getanzt",
in meiner Übersetzung "What would the world be without dancing people"...

@Traumtänzerin: :lachtot: Toller Witz
Bild

Benutzeravatar
Ariliana
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 1610
Registriert: 05.10.2006, 14:07:16

Re: Übersetzungen

Beitragvon Ariliana » 11.06.2011, 11:15:43

Da komme ich aber Locker auf 5 Silben zu viel

Benutzeravatar
Rascal
Musical-Expert
Musical-Expert
Beiträge: 3476
Registriert: 31.10.2010, 12:19:39

Re: Übersetzungen

Beitragvon Rascal » 19.08.2011, 03:46:33

Und wieder was Neues :happy-bouncygreen:
So wie's aussieht, gibt es kein richtiges "Blinded by a thousand candles"- ich hab mich mal drangewagt

Blinded by a thousand candles,
You’d never watch into the darkness.
You’re wearing velvet costumes,
And sit on precious dinging tables.

While we’re moaning, you’re just giggling,
Dancing, singing all the time.
Your only word for life is luxury,
See, our life is only agony.

We’re staying outside, just like phantoms,
While you’re dancing through the light.
We’re watching your parties through the windows,
Outside you just see the night.

Blinded, you could not imagine,
What the word “misery” stands for.
You have never seen those disquiets,
Of innocent children dying near the streets.

Between rats and trash and curses,
Life is nothing more than agony.
People without faith,
Can only feel hate.
But you can’t see
Our clenched fists.

We’re staying outside, just like phantoms,
While you’re dancing through the light.
We’re seeing shades behind the window,
Outside you just see the night.

Wrong decisions’ll be revised,
We held the silence far too long,
God’ll bless those who resisted,
Christ will come to keep us strong.

Why so?
Why are you blinded by those candles?
Bild

Benutzeravatar
SchirileeCallista
Grünschnabel
Beiträge: 10
Registriert: 09.03.2014, 10:02:15

Re: Übersetzungen

Beitragvon SchirileeCallista » 09.03.2014, 10:21:54

Hi :)
Ich sehe hier ist seit langem nichts geschrieben worden, da ich solche Üvbersetzungen aber immer toll finde möcht ich einfachmal was von mir in die Runde schmeißen:
Einsames Gewand aus der Päpstin :))
I’m walking through the town like through a no-mans-land
Surrounded by a thousand people am I still unknown
I’ve covered me in silence and in lonelyness
I’m searching my paths in shade apart from this world

No one, no one there who’s calling me by name
Who knows my mystery

No inconsiderate word, no look is betraying me
I’m never crying tears, which could reveal the truth bout me
I always wear a mask, averted from the light
Always hiding my body, my face my voice my pain

No one, no one there who’s calling me by name
Who knows my mystery

I’m alone, alone on my journey through the no-mans-land
For evermore, I’ve ostraciseed myself from this world
Dressed in a solitary garment

I’m straying through the town, hounted by my fears,
I can’t remember who I was and I don’t know who I am
My sorrow’s never shared, to no one commited
The lonelyness surrounds me just like a second skin

And no one, no one sees the sadness and the pain
My homeless and uninhabited heart
I can’t find a solace

I’m alone, alone on my journey through the no-mans-land
For evermore, I’ve ostraciseed myself from this world
Dressed in a solitary garment

Solitary garment, solitary garment

I’m alone, alone on my journey through the no-mans-land
For evermore, I’ve ostraciseed myself from this world
Dressed in a solitary garment


Ich weiß, dass es stellenweise etwas holprig ist, aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass es in 15 Minuten während der Abi-Vorbereitung entstanden ist ;)
(Und es lässt sich singen.)

Benutzeravatar
Sternkind
Grünschnabel
Beiträge: 46
Registriert: 31.03.2014, 14:13:59

Re: Übersetzungen

Beitragvon Sternkind » 01.04.2014, 16:08:52

Ich denke der Job eines Musical-Übersetzers ist nicht umsonst ein wirklich schwieriger und ich weiß um ehrlich zu sein auch nicht, was sich so viele über schlechte Übersetzungen aufregen - soll erstmal einer besser machen :D
Es gibt wirklich sehr viele sehr gute deutsche Übersetzungen, finde ich! Les Misérables ist für mich immer wieder ein Paradebeispiel, wie schön die deutsche Sprache klingen kann - Heinz Rudolf Kunzes Texte haben für mich viel mehr lyrischen Tiefgang als die englische Fassung.
Aber eigentlich sollte man nicht so viel mit der Originalfassung vergleichen, die Hauptsache ist ja eigentlich, ob es auf deutsch funktioniert und gut klingt.
Zuletzt geändert von Sternkind am 29.09.2014, 22:56:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sisi Silberträne
Admin
Admin
Beiträge: 12643
Registriert: 01.04.2006, 23:03:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen

Beitragvon Sisi Silberträne » 03.04.2014, 05:53:43

Ja, meine Rede. Wortwörtlich zu übersetzen geht ganz einfach nicht immer. Sinngemäß sollte es sein. Mein Lieblingsbeispiel ist da "She is blue" / "Sie ist blau" ;)
Administratorin und Moderatorin
technik@musical-forum.net
http://www.musical-forum.net

Bild

You will see those better days!
Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn!

Benutzeravatar
Sternkind
Grünschnabel
Beiträge: 46
Registriert: 31.03.2014, 14:13:59

Re: Übersetzungen

Beitragvon Sternkind » 03.04.2014, 21:35:09

Ich hab irgendwann mal ein sehr interessantes Interview mit dem Übersetzer von Natürlich Blond gelesen, das war unter anderem die Rede davon, dass man ja mehr einen neuen Text schaffen muss, der den Sinn des Originals erhält.
Wörtlich geht wahrscheinlich nie, weil es ja vernünftig auf die Silben passen muss, es muss sich reimen, die Betonungen müssen stimmen, der Sinn und Ton muss erhalten bleiben und schön klingen soll's ja auch noch :think:
Ich glaub, da kann man als Hobbytexter echt nicht mithalten, obwohl es glaub ich in eine andere Sprache als die Muttersprache nochmal echt viiiel schwieriger ist, egal wie gut man sie beherrscht. Was meint ihr?

Benutzeravatar
Vred
Grünschnabel
Beiträge: 31
Registriert: 24.01.2017, 18:27:00

Re: Übersetzungen

Beitragvon Vred » 05.02.2017, 22:06:45

Sternkind hat geschrieben:Ich denke der Job eines Musical-Übersetzers ist nicht umsonst ein wirklich schwieriger und ich weiß um ehrlich zu sein auch nicht, was sich so viele über schlechte Übersetzungen aufregen - soll erstmal einer besser machen :D
Es gibt wirklich sehr viele sehr gute deutsche Übersetzungen, finde ich! Les Misérables ist für mich immer wieder ein Paradebeispiel, wie schön die deutsche Sprache klingen kann - Heinz Rudolf Kunzes Texte haben für mich viel mehr lyrischen Tiefgang als die englische Fassung.
Aber eigentlich sollte man nicht so viel mit der Originalfassung vergleichen, die Hauptsache ist ja eigentlich, ob es auf deutsch funktioniert und gut klingt.


Ja so sehe ich es im wesentlichen auch. Ich finde es immer wieder beeindruckend, sowohl bei den meisten Musicals als auch bei sämtlichen Disney-Musikfilmen, wie es immer wieder gelingt, in verschiedenen Sprachen den gleichen Inhalt auf die gleichen Melodien zu bringen, sodass es sich eben dann obendrein auch noch reimt.

Wobei die Qualität natürlich bei verschiedenen Musicals unterschiedlich ist. Und auch innerhalb ein und desselben Musicals, wenn die eine oder andre Stelle nicht so gut gelungen ist, dann ist deswegen ja noch lange nicht die gesamte Übersetzung schlecht! Außerdem werden ja bei den Aufführungen manchmal einzelne Textstellen angepasst, wie es ja hier schon bezüglich Musical Jesus Christ Superstar und der Stelle mit dem Clown berichtet wurde.

Bei Jesus Christ Superstar bevorzuge ich persönlich ja die Fassung von der Felsenbühne Staatz (das ist in Österreich, ganz im Norden), da finde ich ein paar Stellen im Text besser und außerdem gibt es diese auf CD! ;) Das mit dem Clown ist zwar bei der Staatzer Fassung schon auch so drin - aber: Bei „Herodes Song” (eine geänderte Stelle) und „Lass uns neu Beginnen” (viele geänderte Stellen) finde ich sie wirklich gut gelungen. Ich habe einmal im Internet einen gesamten deutschen Text des Musicals Jesus Christ Superstar, mit den kompletten Texten aller Lieder gefunden, und diese mit der Staatzer Fassung verglichen:

Bei Herodes Song gibt es in der Staatzer Fassung die Textzeile
„Hilf den Nachbarn aus der Not und vermehre doch mein Brot”

Bei der anderen Fassung heißt es an dieser Stelle „Dann mach' mehr aus diesem Brot, meinetwegen mach es rot” - So ein Blödsinn - da hat wohl jemand nicht lange genug nach einem passenderen Reim auf das Wort „Brot” gesucht (den es sehr wohl gibt, wie die Staatzer Fassung beweist).

Kleiner Wermutstropfen bei der Staatzer CD ist nur, dass die Lieder „Der Jesus muss weg” und „Gefangennahme” fehlen. Und live gesehen habe ich es in Staatz leider noch nicht (der Bahnhof Staatz und auch der etwas weniger weit weg gelegene Bahnhof Enzersdorf bei Staatz liegen doch in einiger Entfernung), aber vielleicht schaffe ich es dieses Jahr mal.

Bei Cats sowie bei Phantom der Oper gibt es ja jeweils 2 mehr oder weniger grundverschiedene deutsche Textfassungen (je eine für Wien und eine für Deutschland). Bei beiden gefällt mir jeweils die Wiener Text-Fassung besser - aber das liegt wohl auch an der Gewohnheit, da ich bei Cats und bei Phantom der Oper jeweils die aus Wien auf CD habe, die jeweils andere Fassung bei beiden Musicals sind auch OK.

Bei Singing in the Rain, bei dem Film mit Gene Kelly, Donald O'Connor und Debbie Reynolds, den ich auf DVD habe, finde ich hingegen die Text-Fassung fürchterlich - vor allem beim Titellied.
Das absolute Negativ-Beispiel meiner Meinung nach!
Denn da heißt es doch glatt am Beginn nur:
„Ich bin heut' ganz verdreht, ganz herrlich durchgedreht.
Denn ich bin so verliebt, so verliebt wie noch nie”.
Das eigentliche Thema Singen im Regen wird im gesamten(!) Lied mit keinem Wort erwähnt! :? (Dass an einer Stelle, irgendwo relativ weit hinten, „ob's regnet oder schneit” vorkommt, ist da auch schon alles.)

Wenn das auch aufgrund der 1 Silbe mehr beim deutschen Wort „Regen” vor allem bei der 1. Textzeile wirkilch schwierig unterzubringen ist - aber bei der 2. Textzeile hätte es locker in die Melodie gepasst, also so:
„Ich bin total verdreht, ganz herrlich durchgedreht.
Denn ich singe im Regen, ich bin so verliebt.”


Noch etwas besser wäre eventuell sogar gewesen, wenn man es doch gleich in die 1. Zeile gepackt hätte und die „überzählige” Silbe „gen” halt dann einen Takt danach eingefügt hätte:

„Ich siiiiiiiiiiinge heut' im Reeeeeeeee ...
gen, denn iiiiiiiiich bin so verliebt”


Wäre zwar etwas holprig, aber immer noch besser, als wenn der gesamte Text inhaltlich überhaupt nichts mit dem eigentlichen Thema des Lieds mehr zu tun hat!

Generell hängt die Qualität einer Produktion aber nicht nur von der Textfassung, sondern auch von den Sängerinnen und Sängern ab:

Bei Starlight Express habe ich die Bochumer CD (Mit Stevie Woods, Claudia Bradley, Colin Munro, Nigel Casey) und bei dieser CD finde ich den starken amerikanischen Akzent, den da alle Sängerinnen und Sänger haben, viel zu stark.
Diese Produktion ist also für mich das Negativ-Beispiel für eine für die Sprache ungeeignete Besetzung.

Bei allen anderen (mir bekannten) Musicals kenne ich ohnehin nur jeweils 1 deutsche Textfassung komplett (ansonsten, wenn überhaupt, nur einzelne Lieder auf „Best of”-und-dergleichen-CDs), und die finde ich ansonsten durchaus gut - zumindest fällt mir momentan ansonsten nichts mehr zum „Meckern” ein ;)


Zurück zu „Musical-Aufnahmen / Lieblingssongs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast