Billy Elliot

Hier könnt ihr über die verschiedenen Musicals diskutieren.

Moderatoren: Sisi Silberträne, Elphaba

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 379
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Billy Elliot

Beitragvon jankru » 19.06.2013, 20:08:19

Das ist eines der geilsten Musicals die es gibt. Wie alt ist das jetzt? 5 Jahre, oder waren es schon mehr?

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Billy Elliot

Beitragvon Prinzessin22O8 » 19.06.2013, 20:53:32

Genügend Kinder würden sie bestimmt bekommen, aber ob sie das mit den Jugendschutzgesetzen auf die Reihe bekommen könnten, ist fraglich. Der kleine Tarzan wird ja auch von 11 Kindern gespielt, die kann man bei Billy Elliot dann ja auhc haben.
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2899
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Billy Elliot

Beitragvon serena » 19.06.2013, 22:39:23

Wieso denn nicht? Bei Elisabeth, Tarzan, KdL spielen (spielten) doch auch Kinder mit. Und bei anderen Produktionsfirmen tauchen auch immer wieder Kinderrollen auf. ;) Also sollte das kein Hindernis sein, das Stück nach Deutschland zu bringen.

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Billy Elliot

Beitragvon Lion King » 19.06.2013, 23:29:28

Zu Jugendschutzgesetzen: Wahrscheinlich ist das Problem, dass das Stück nicht zu spät aufgeführt werden darf. Weiter bedeutet das, dass die Titelrolle von vielen Kinder dargestellt werden muss, da Kinder sicher nur eine begrenzte Zahl an Arbeitsstunden machen dürfen.

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 379
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Billy Elliot

Beitragvon jankru » 20.06.2013, 03:16:23

Das wird schon deswegen nichts, weil in dem Stück ca 15 - 20 Kinder mitspielen. Und wenn man die alle 11fach besetzen muss, dann will ich nicht die Ticketpreise sehen...

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Billy Elliot

Beitragvon Prinzessin22O8 » 20.06.2013, 09:00:45

Über die Ticketpreise lässt sich ja sowieso streiten - ob das noch "rechtens" ist, ist ja sowieso die große Frage. Es ist einfach schade, dass so ein großartiges Stück NIE in Deutschland aufgeführt werden wird. Man müsste ja auch nicht täglich spielen und auch nicht unbedingt Doppelshow's. Eine Lösung was das betrifft wäre vermutlich zu finden, man sucht sie ja aber auch gar nicht. ;)
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12784
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Billy Elliot

Beitragvon Elphaba » 20.06.2013, 11:27:30

jankru hat geschrieben:Das ist eines der geilsten Musicals die es gibt. Wie alt ist das jetzt? 5 Jahre, oder waren es schon mehr?


Ich glaube es sind schon mehr. Aber wenn man sich generell nicht für Musicals interessiert, dann denkt man eben, dass der Film jetzt erst ein musical bekommt. ;)

Der Jugendschutz ist auch der Grund, warum Mary Poppins hier niemals laufen wird. :(
Dort und eben auch bei Billie Elliot haben Kinder ja tragende Rollen. Das ist schon was anderes als bei Les Mis oder KdL...
In GB gibt es, sogar eine Art Internat, wo die ganzen Billie Elliot-Kinder zusammen wohnen und täglich trainiert werden, damit sie die geförderten Leistungen erbringen.
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2899
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Billy Elliot

Beitragvon serena » 20.06.2013, 22:20:22

Lion King hat geschrieben:Zu Jugendschutzgesetzen: Wahrscheinlich ist das Problem, dass das Stück nicht zu spät aufgeführt werden darf. Weiter bedeutet das, dass die Titelrolle von vielen Kinder dargestellt werden muss, da Kinder sicher nur eine begrenzte Zahl an Arbeitsstunden machen dürfen.

Mit diesen Regelungen haben aber alle MUsicals mit Kinderdarstellern zu tun. Daran kann´s also nicht scheitern, sonst gäbe es nie Kinder auf der Bühne.
Und auch die Anzahl benötigter KInder kann man finden, wenn man ganze Gruppen (Chöre, Theater-AGs usw.) castet. Das wurde damals bei Joseph auch so geregelt. Wo ein Wille ist, ist (oft) ein Weg. ;)

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Billy Elliot

Beitragvon Lion King » 20.06.2013, 23:22:34

Wie sieht es mit einer Aufführung in Österreich aus? Sind die Jugendschutzgesetze da lockerer?

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12784
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Billy Elliot

Beitragvon Elphaba » 21.06.2013, 02:58:42

Wobei ich anmerken möchte, dass die Leistungen der Kinder bei Joseph nicht im Entferntesten mit dem verglichen werden können, was die Kinder bei Billy Elliot leisten müssten.
Da reicht einfaches Üben und Proben mit einem Kinderchor oder einer Theater-AG nicht aus...
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 379
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Billy Elliot

Beitragvon jankru » 21.06.2013, 11:05:16

serena hat geschrieben:
Lion King hat geschrieben:Zu Jugendschutzgesetzen: Wahrscheinlich ist das Problem, dass das Stück nicht zu spät aufgeführt werden darf. Weiter bedeutet das, dass die Titelrolle von vielen Kinder dargestellt werden muss, da Kinder sicher nur eine begrenzte Zahl an Arbeitsstunden machen dürfen.

Mit diesen Regelungen haben aber alle MUsicals mit Kinderdarstellern zu tun. Daran kann´s also nicht scheitern, sonst gäbe es nie Kinder auf der Bühne.
Und auch die Anzahl benötigter KInder kann man finden, wenn man ganze Gruppen (Chöre, Theater-AGs usw.) castet. Das wurde damals bei Joseph auch so geregelt. Wo ein Wille ist, ist (oft) ein Weg. ;)


Ja, da musst du dich an die Politik wenden damit der Jugendarbeitsschutz gelockert wird. Und ich glaube dann lässt die SE nicht lange damit warten, weil Billy Elliot ist ein Erfolgsgarant. Aber so wie das momentan in Deutschland ist, geht da absolut gar nichts.Und wie meine Vorschreiberin schon sagte. Mit Chor und Theater-AG kommste bei dem Stück überhaupt nicht weit. Die Leistungsanforderungen insbesondere an den Billy sind enorm, da kann sich manche Hauptrolle für Erwachsene hinter verstecken. Ich weiß ja nicht, ob du da schonmal viel von gesehen hast...such mal auf Youtube nach "Billy Elliot part 1"...gute Chancen das komplette Stück zu finden und sich mal einen Eindruck davon zu machen, wie hoch die Anforderung an die Kinder sind.

Benutzeravatar
mortifer
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 305
Registriert: 08.03.2012, 16:42:50
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Billy Elliot

Beitragvon mortifer » 21.06.2013, 17:25:58

Nicht nur, dass das Jugendschutzgesetz in Deutschland der ganzen Sache einen Strich durch die Rechnung machen würde (was wohl fakt ist)... gibt es denn in Deutschland überhaupt (genügend) geeignete Kinder, die das könnten? In Sachen Tanzausbildung etc. haben wir in Deutschland lange nicht die Standards wie in London, würde ich jetzt einfach mal behaupten?

Ich muss ja auch sagen, dass ich mir BE in keiner anderen Sprache als englisch vorstellen kann.... und vor allem Stage... reduzieren die für das Stück auch das Orchester? Ich stehe dem ganzen sehr kritisch gegenüber.
Bild

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Billy Elliot

Beitragvon Prinzessin22O8 » 21.06.2013, 19:06:41

Reduzieren die in den NL überhaupt irgendwelche Orchester?
Ich denke, genügend Kinder würde man "zusammenkriegen", wohl aber nicht in einer Stadt denke ich.
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
jankru
Musical-Besucher
Musical-Besucher
Beiträge: 379
Registriert: 05.10.2009, 01:50:55
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Billy Elliot

Beitragvon jankru » 21.06.2013, 19:25:22

Ich glaube in NL nicht, weil da rennen denen die Leute das Theater ein.

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Billy Elliot

Beitragvon Prinzessin22O8 » 21.06.2013, 19:55:42

In Deutschland sind aber auch deutlich weniger Musicalbegeisterte - vor allem durch die Preise.
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Billy Elliot

Beitragvon Lion King » 21.06.2013, 20:33:23

Prinzessin22O8 hat geschrieben:In Deutschland sind aber auch deutlich weniger Musicalbegeisterte - vor allem durch die Preise.


Meinst du das generell oder bezieht sich das nur auf BE ?

Benutzeravatar
Prinzessin22O8
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: 11.04.2013, 13:27:36
Wohnort: Bei Schleswig

Re: Billy Elliot

Beitragvon Prinzessin22O8 » 21.06.2013, 21:02:10

Ich meine generell. Für kleine Musicals wird auch noch zu wenig geworben, auch wenn diese günstiger sind. - du meinst doch die SE oder?
Ich brauche kein Marihuana, kein Herion, Alkohol oder Nikotin.
Meine Droge sind Musicals. ♥

Benutzeravatar
serena
Musical-Fan
Musical-Fan
Beiträge: 2899
Registriert: 13.08.2011, 13:59:32

Re: Billy Elliot

Beitragvon serena » 21.06.2013, 22:19:10

jankru hat geschrieben:Ja, da musst du dich an die Politik wenden damit der Jugendarbeitsschutz gelockert wird. Und ich glaube dann lässt die SE nicht lange damit warten, weil Billy Elliot ist ein Erfolgsgarant. Aber so wie das momentan in Deutschland ist, geht da absolut gar nichts.Und wie meine Vorschreiberin schon sagte. Mit Chor und Theater-AG kommste bei dem Stück überhaupt nicht weit. Die Leistungsanforderungen insbesondere an den Billy sind enorm, da kann sich manche Hauptrolle für Erwachsene hinter verstecken. Ich weiß ja nicht, ob du da schonmal viel von gesehen hast...such mal auf Youtube nach "Billy Elliot part 1"...gute Chancen das komplette Stück zu finden und sich mal einen Eindruck davon zu machen, wie hoch die Anforderung an die Kinder sind.


Ich weiß, wie hoch die Anforderungen sind. Und mal eben eine Gruppe auf die Bühne schicken, geht nicht. Ich wollte damit nur sagen, dass es auch in Deutschland möglich wäre, ganze Kindergruppen für die Bühne zu finden.
In die Ausbildung für das Stück müssten die Kinder sowieso, egal wo man sie findet. Das ist ja auch schon bei KdL der Fall (1 1/2 Jahre Ausbildung!), nur bräuchte man fur Billy Elliot einen größeren Ausbildungsgang. Wenn das in anderen Ländern möglich ist, dann auch hier. Es gibt in Deutschland auch talentierte Kinder.

Benutzeravatar
Lion King
Musical-Lexikon
Musical-Lexikon
Beiträge: 10790
Registriert: 28.01.2011, 16:02:43
Wohnort: Norddeutschland

Re: Billy Elliot

Beitragvon Lion King » 21.06.2013, 23:46:54

Ein weiteres Problem sehe ich, wie das ganze mit der Schule passen soll, falls das Jugendschutzgesetz gelockert werden sollte. :think:

Benutzeravatar
Elphaba
Admin
Admin
Beiträge: 12784
Registriert: 12.06.2006, 07:22:00
Wohnort: Barsbüttel (quasi Hamburg *g*)

Re: Billy Elliot

Beitragvon Elphaba » 22.06.2013, 03:06:12

Wie ich schon sagte, in GB gibt es ein richtiges "Internat" wo die Kinder (die eben auch aus anderen Städten kommen) wohnen, sehr lange am Tag trainieren und eben auch Schulunterricht bekommen.
Daran würde wohl auch in Deutschland kein Weg vorbei führen.

Und für ein Musical hat es das hier, soweit ich weiß, noch nicht gegeben.
Administratorin und Moderatorin

Deutsche Musical-Community
www.musical-forum.net


Zurück zu „Musicals“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste